Kopfinger setzt sich für zusätzliche Zugverbindungen von Schärding nach Passau ein

Hits: 2650
Omer Tarabic Omer Tarabic, Tips Redaktion, 27.01.2020 15:55 Uhr

SCHÄRDING. Der gebürtige Kopfinger Tobias Gatterbauer-Reinprecht hat eine Petition gestartet, in der zusätzliche Zugverbindungen um 22 Uhr und 0.30 Uhr gefordert werden

Nach zehn Jahren in Wien zog es Tobias Gatterbauer-Reinprecht und seine Gattin zurück in das Innviertel. Der gebürtige Kopfinger wohnt nun in Schärding und hat rasch festgestellt, dass es keine abendlichen Zugverbindungen von Schärding nach Passau oder Linz gibt. „Wollen Schärdinger abends etwas in Passau, Linz oder Gemeinden entlang dieser Strecke unternehmen, bleibt ihnen nach dem Wirt- oder Konzertbesuch nur das Auto“, berichtet Gatterbauer-Reinprecht, der aus diesem Grund eine Petition, in der zusätzliche Zugverbindungen um 22 Uhr und um 0.30 Uhr gefordert werden, gestartet hat.

Nicht immer mit dem Auto

„Ich bin es von Wien gewohnt, dass man mit öffentlichen Verkehrsmitteln überall hinkommt. Mir ist schon bewusst, dass dies am Land in dieser Form nicht möglich ist. Es muss jedoch eine Möglichkeit geben, dass wir abends zum Beispiel nach Passau ins Theater oder Kino gehen können und dafür nicht mit dem Auto fahren müssen“, so der 30-Jährige.

Wirtschaftlicher Anreiz

Laut Gatterbauer-Reinprecht hätten zusätzliche Zugverbindungen auch einen wirtschaftlichen Anreiz. „Ich bin mir sicher, dass dann noch mehr Passauer oder Rieder Abends nach Schärding kommen würden. Das würde die Wirtschaft noch mehr beleben“, meint Gatterbauer-Reinprecht. Und weiter: „Ich will mit meiner Petition jenen eine Stimme geben, die der gleichen Meinung sind wie ich. Vielleicht können wir gemeinsam etwas bewegen. Auch wenn mir bewusst ist, dass es schwierig wird.“ Das Ziel des Innviertlers ist es, 5.000 Unterschriften zu sammeln.

 

Die Petition von Tobias Gatterbauer-Reinprecht kann unter openpetition.eu/!kbbnz unterschrieben werden.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Tischlermeister-Galerie im Lignorama

RIEDAU. Die zwölf besten Meistermöbel des Jahres können noch bis einschließlich Sonntag, 26. Oktober im Lignorama in Riedau besichtigt werden.

Jungfloriani stellten Wissen unter Beweis

ST. ROMAN. Beim 38. Wissenstest des Bezirkes Schärding stellten die Teilnehmer ihr Wissen über den Feuerwehrdienst und die feuerwehrtechnischen Geräte in der Praxis unter Beweis.

Heilige Erstkommunion in Schärding verspätet gefeiert

SCHÄRDING. Mit fünfmonatiger Verspätung wurde heuer in der Barockstadt Schärding in zwei Gruppen das Fest der Heiligen Erstkommunion gefeiert.

Ehrung für 40 Jahre Treue zum Imkerverein Wernstein

WERNSTEIN AM INN. In einer Schulchronik von Wernstein wurde der örtliche Imkerverein bereits im Jahr 1909 schriftlich erwähnt. 1978 begann Renate Sageder mit ihren Aufzeichnungen und wurde nun ...

Der winterfeste Garten mit den Profis vom Maschinenring

BEZIRK SCHÄRDING. Die Gartenprofis vom Maschinenring sind auch in der kalten Jahreszeit im Einsatz und machen jetzt Gärten winterfit.

Monkey Rider in Vichtenstein

VICHTENSTEIN. Das Kleinmotorrad Monkey mit seinen 125 ccm erfreut sich in Vichtenstein immer größerer Beliebtheit. Immer größer wird die Gruppe der Monkey Rider in der Sauwaldgemeinde. ...

Alljährliche Hochtour des Alpenvereines Schärding

SCHÄRDING. Neun Bergsteiger des Schärdinger Alpenvereins nutzten die letzten Sommertage für die schon traditionell gewordene alljährliche Hochtour, diesmal im Virgental von der Essener ...

Pilotprojekt: Antigen-Tests im Alten- und Pflegeheim Esternberg

ESTERNBERG/OÖ. Aufgrund der steigenden Zahlen an Personen, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden, gibt es nun auch wieder erweiterte Schutzmaßnahmen in Alten- und Pflegeheimen. Weiters ...