Lenkrad statt Kochlöffel

Hits: 695
Omer Tarabic Omer Tarabic, Tips Redaktion, 14.02.2020 17:04 Uhr

SCHÄRDING, MARCHTRENK. Sechs oberösterreichische Gourmetköche, darunter auch der Schärdinger Lukas Kienbauer, fanden sich im ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum Marchtrenk ein und tauschten im Rahmen eines Charity-Events die Herd- mit der Schleuderplatte.

 

Edith Grünseis-Pacher hatte vor 30 Jahren einen schweren Autounfall. Seitdem ist sie auf ihren Rollstuhl angewiesen. „Ich gründete damals den CLUB MOBIL, mit dem ich gemeinsam mit verschiedensten Organisationen sowohl Verkehrs- als auch Mobilitätsprojekte für behinderte Menschen in Österreich entwickle. Um diese innovativen Sicherheitsprojekte auch leistbar anbieten zu können, organisiere ich regelmäßig Charity-Events“, erklärt Grünseis-Pacher. 

Gourmetköche kochen bei Charity-Event groß auf

Unter dem Motto „Bewegende Momente“ hat sich das Künstlerensemble ProntoPronto gemeinsam namhaften oberösterreichischen Gourmetköchen bereit erklärt, Edith Grünseis-Pacher in ihrem Vorhaben zu unterstützen. Am Donnerstag, 10. und Freitag, 11. September bereiten zehn Köche im Rahmen einer Charity-Gala ein exklusives 5-Gänge-Gourmetmenü im Veranstaltungszentrum Trenk.S, Marchtrenk zu. Alle Künstler und Köche verzichten dabei auf Ihre Gagen.

ÖAMTC unterstützt Köche

Der ÖAMTC unterstützte die CLUB MOBIL-Initiatorin von Beginn an. „Wir wollten den Köchen etwas Gutes tun und haben sie zu einem Fahrtechnik-Training eingeladen. Sie sind schließlich viel mit dem Auto unterwegs und sollen sicher von A nach B kommen. Es freut uns, dass die Burschen offensichtlich Spaß an dem Training hatten“, erklärt Andreas Rouschal, der Leiter des ÖAMTC Fahrtechnik Zentrums in Marchtrenk.

Vorsichtiger Fahrer

3-Hauben-Koch Lukas Kienbauer aus Schärding war einer der Ersten, der seine Unterstützung für die „Bewegenden Momente“ sofort zusagte: „Ich kenne Edith schon länger. Als sie mir das Konzept vorstellte, war es für mich eine Selbstverständlichkeit hier mitzuwirken“, erzählt der Schärdinger. Auch als er die Einladung zum Fahrtechnik-Training erhielt, sagte der Innviertler sofort zu. „Ich besuche regelmäßig meine Lieferanten, kaufe oftmals selbst meine Produkte ein und koche auch bei der einen oder anderen Veranstaltung – im Jahr lege ich somit gut und gerne 30.000 Kilometer mit meinem Auto zurück. Da ist es gut, wenn man weiß, wie man sich in brenzligen Situationen verhalten soll bzw. wie solche bereits im Vorfeld vermieden werden können. Ich bin zwar sowieso grundsätzlich ein vorsichtiger Fahrer, da ich vor ein paar Jahren einen Unfall mit einem Reh hatte. Nun weiß ich, dass ich damals richtig reagiert habe“, so der Schärdinger Gourmetkoch.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



3-Jähriger in Freibad vor Ertrinken gerettet

ST. MARIENKIRCHEN. Bereits leblos im Wasser trieb am Freitagabend ein Dreijähriger aus Schärding, der in einem unbeobachteten Moment ohne Schwimmhilfe in das Kinderbecken des Freibades in St. ...

Die Grünen Bezirk Schärding laden zur Familienwanderung zum Motorikpark

BEZIRK SCHÄRDING. Die Grünen Bezirk Schärding hoffen auf gutes Wanderwetter am Sonntag, 19. Juli, denn da laden sie zur Familienwanderung von Schärding zum Motorikpark in Wernstein ...

Gemütliche Ausstellung im Kurhaus Schärding

SCHÄRDING. In Zeiten völligen Stillstandes sich selber auch eine Auszeit nehmen, und diese kreativ zu nutzen, erschien der Künstlerin Elisabeth Birgeder irgendwie passend. Nach längerem ...

Neue Bürgermeister des Bezirkes Schärding zu Besuch beim Landeshauptmann

BEZIRK SCHÄRDING. Die neuen Bürgermeister von Vichtenstein, Waldkirchen am Wesen, Dorf an der Pram und Kopfing (Andreas Moser, Engelbert Leitner, Thomas Ahörndl und Bernhard Schasching) ...

Waldkirchner Feuerwehren unterstützen heimische Wirtschaft

WALDKIRCHEN/WESEN. Die Feuerwehren der Gemeinde Waldkirchen am Wesen (Aichberg/Waldkirchen, Erledt/Waldkirchen und Wesenufer) unterstützen im Rahmen der „Aktion 1.220“ die Gutscheinaktion der ...

Spende für den Kindergarten Waldkirchen am Wesen übergeben

WALDKIRCHEN AM WESEN. Teile des Reinerlöses aus vorweihnachtlichen Veranstaltungen haben nun endlich die Katholische Frauenbewegung (1.000 Euro aus dem Adventmarkt), der MV Aichberg/Waldkirchen (400 ...

Ausbildung zur Kräuterfachfrau erfolgreich abgeschlossen

BEZIRK RIED/BEZIRK SCHÄRDING. Acht Frauen schlossen im Juni am BFI Ried den zum zweiten Mal angebotenen „Zertifikatslehrgang zur Kräuterfachfrau“ mit Erfolg ab.

NMS Münzkirchen ist die erste Expert Plus Schule der Bildungsregion Innviertel

MÜNZKIRCHEN. Die Neue Mittelschule Münzkirchen hat eine hohe Auszeichnung erhalten: als erste Mittelschule in der Bildungsregion Innviertel wurde die Mittelschule Münzkirchen von der eEducation ...