„Vergessen nicht“: Zellerin veröffentlicht ihr erstes Buch

Hits: 286
Omer Tarabic Omer Tarabic, Tips Redaktion, 29.12.2020 17:35 Uhr

ZELL. „Vergessen nicht“ – so lautet das Erstlingswerk von Autorin Marianne Diermaier aus Zell an der Pram. Diermaier erzählt in ihrem Buch Geschichten von Familien und Menschen, die während und zwischen den beiden Weltkriegen sowie auch danach viel erlebt haben.

Das Buch beginnt mit den Erlebnissen eines kleinen Jungen, der gar nicht gerne in den Kindergarten geht, und leitet über zu den eigenbrötlerischen Vorfahren, die nie weggekommen sind aus ihrem Dorf. Vom Schrecklichen, das sie im Krieg erlebt haben, von Verführbarkeit und blindem Nachlaufen der Massen, wenn einer es nur versteht, sie zu blenden. „Vergessen nicht – ein fesselndes, spannendes Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen will. Ein Buch, dass einen Geschichten erleben lässt, die in turbulenten und auch ruhigen Zeiten eines ganzen Jahrhunderts spielen“, so Diermaier. Das Erstlingswerk von Marianne Diermaier kann in jeder gut sortierten Buchhandlung erworben werden. Weiters ist das Buch auch online über den Verlag der Bibliothek der Provinz sowie auf www.weltbild.at erhältlich. 

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Wochenende für Moria: Schärdinger setzen Zeichen für Geflüchtete

BEZIRK. Vergangenes Wochenende wurden im Orangeriepark in Schärding sowie auch in anderen Gemeinden des Bezirks Zelte aufgestellt. Mit dieser Aktion wollten die Organisatoren auf das Leid der Flüchtlinge ...

Musikverein Engelhartszell blickt auf 2020 zurück

ENGELHARTSZELL. Die Generalversammlungen des Musikvereins Engelhartszell fand heuer Corona bedingt online statt. Dabei gab Obfrau Julia Probst einen Rückblick auf das Jahr 2020.

Lückenschluss des Donauradweges soll noch heuer abgeschlossen werden

ENGELHARTSZELL/WALDKIRCHEN. Die ersten warmen Sonnenstrahlen locken bereits wieder etliche Radfahrer auf die Straßen und Radwege des Bezirkes. Ein wichtiges und viel befahrenes Straßenstück ...

Mann belästigte Angestellte eines Geschäftes in Schärding - Festnahme und Anzeige

SCHÄRDING. In einem Geschäft in Schärding belästigte am 24. Februar kurz nach 13 Uhr ein Mann eine Angestellte. Der Mann, der sich nicht geständig zeigt und für den die Unschuldsvermutung ...

Eintrittstests in der Gastronomie: Skepsis bei Schärdinger Wirten

BEZIRK. Mögliche Öffnungen in der Gastronomie sollen mit „Eintrittstests“ verknüpft werden. Während Politiker Testen als Chance für die Gastronomie sehen, ist die Skepsis bei ...

„Vereine haben Angst um ganze Jahrgänge von Nachwuchskickern“

OÖ. Oliver Prudlo, ehemaliger Bundesligaprofi und Stellvertretender Vorsitzender der Vereinigung der Fußballer – Die Fußballergewerkschaft (VdF), fordert eine Trainingserlaubnis ...

„Arbeitnehmer, Arbeitslose und ihre Familien brauchen Unterstützung“

BEZIRK. Karl Walch, Bezirks­parteivorsitzender der SPÖ Bezirk Schärding, fordert eine rasche Unterstützung und Perspektive für Arbeitnehmer und Arbeitslose.

Führerscheinabnahme aufgrund Suchmittelbeeinträchtigung

SUBEN. Bei einer Verkehrskontrolle in Suben wurden mehrerer Gramm Cannabisblüten und Cannabisharz sichergestellt. Dem Lenker des Fahrzeuges wurde der Führerschein abgenommen.