„Ich kann unsere Dankbarkeit nicht in Worte fassen“

Hits: 1066
Omer Tarabic Omer Tarabic, Tips Redaktion, 01.03.2021 14:22 Uhr

ANDORF. Ganz besonders hart getroffen hat die derzeitige Krise auch den kleinen Zirkus „Zaubertraum“, der über den Winter in Andorf auf dem Volksfestgelände gestrandet ist.

 „Wir dürfen seit fast einem Jahr unseren Beruf nicht ausüben. Die derzeitige Situation ist für mich persönlich eine große Belastung“, berichtet der 26-jährige Stefan Kaiser, Inhaber des Zirkus Zaubertraum. Die Tiere der Artistenfamilie sind in Wien, alle anderen Mitarbeiter wurden freigestellt. „Ich hatte keine andere Wahl, da uns die Einnahmen von einem ganzen Jahr abgehen. Unsere Ersparnisse sind ebenfalls schon lange aufgebraucht.“

Spendenboxen

Um über die Runden zu kommen, hat Stefan Kaiser die Erlaubnis bekommen, vor den Unimärkten in Schärding und Andorf Spendenboxen aufzustellen. Zudem wurde kürzlich ein Spendenkonto (siehe Infobox) eröffnet. „Mir ist es wichtig, zu betonen, dass wir keine Bettler sind. Wie so viele andere Menschen auch sind wir ohne Eigenverschulden in diese Situation geraten. Mir wäre es auch lieber, wenn wir unseren Lebensunterhalt durch Vorstellungen verdienen könnten“, meint Kaiser. 

Eine große Unterstützung in dieser schwierigen Zeit ist für Stefan Kaiser und seine Familie der Andorfer Gottfried Ortbauer, der seine Kontakte nutzt, um zu helfen. „Als ich vom Schicksal der Familie Kaiser erfuhr, war mir klar, dass ich ihr unter die Arme greifen muss.“ Dank Ortbauer haben in den vergangenen Wochen sowohl Gewerbetreibende aus Andorf und den benachbarten Gemeinden als auch viele Privatpersonen Familie Kaiser unterstützt. „Ich kann meine Dankbarkeit nicht in Worte fassen. Die Hilfsbereitschaft ist extrem“, informiert Stefan Kaiser. 

 

Spendenkonto Cornelia Kaiser: AT95 6000 0802 1005 6690, BAWAG Verwendungszweck: Spende Familie Kaiser

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



„Hui statt Pfui“-Aktion in Riedau

RIED. Rund 70 Teilnehmer nahmen an der vom ÖAAB organisierten Hui statt Pfui-Aktion in Riedau teil. 

Wolfgang Mitter: „Aufstockung der Notstandshilfe ist gut, zeitliche Befristung ist abzulehnen!“

BEZIRK. Die Bundesregierung hat  beschlossen, in der nach wie vor angespannten Corona-Situation die Notstandshilfe auch weiterhin auf das Niveau des Arbeitslosengeldes aufzustocken. Diese ...

Metzgerei Feichtinger wird an jüngste Generation weitergegeben

INNVIERTEL/BRUNNENTHAL. Im August wird Julian Feichtinger die familieneigene Metzgerei, ausgezeichnet als AMA Genuss Regions-Betrieb, von seinem Vater übernehmen.

Mann stürzt in Schärding von Gerüst

SCHÄRDING. Bei Verputzarbeiten bei einem Wohngebäude stürzte ein 31-Jähriger in Schärding von einem Gerüst rund zweieinhalb Meter in die Tiefe.

Abendschüler am Bauernmarkt

ANDORF/SCHÄRDING. Die Abendschüler der Landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschule Andorf sind am Samstag, 17. April, ab 8 Uhr am Bauernmarkt in Schärding anzutreffen.

Rahmenbedingungen bei Homeoffice

BEZIRK. Mit 1. April sind die neuen gesetzlichen Regelungen fürs Arbeiten im Homeoffice in Kraft getreten. Im Vorfeld haben sich die Sozialpartner auf die neuen Rahmenbedingungen für Homeoffice ...

Gemeinden Zell an der Pram und Vichtenstein gehen ins Rennen um den Sympathicus-Landessieg

BEZIRK SCHÄRDING. Die Sympathicus-Bezirkswahl ist geschlagen: Im Bezirk SCHÄRDING konnten sich in den jeweiligen Einwohner-Kategorien die Gemeinde Zell an der Pram und die Gemeinde ...

Schärdinger Sopranistin fehlt es, mit Musik die Menschen zu berühren

SCHÄRDING. Die Welt der Kunst- und Kulturschaffenden steht seit Monaten coronabedingt still. Im Tips-Interview erzählt die Sopranistin Eva-Maria Kumpfmüller-Lipuš aus Schärding, ...