Vizebürgermeister Schneebauer fordert Videoüberwachung

Hits: 674
Omer Tarabic Tips Redaktion Omer Tarabic, 25.01.2022 14:52 Uhr

SCHÄRDING. Die öffentliche WC-Anlage an der alten Innbrücke in Schärding wurde innerhalb weniger Wochen zweimal verwüstet. Damit dies in Zukunft nicht mehr passiert, fordert Vizebürgermeister Stefan Schneebauer eine Videoüberwachung.

Die WC-Anlagen werden oft genutzt. „Schärdinger und auch viele unsere Gäste, die am Inn entlang spazieren gehen, nutzen die Anlage regelmäßig. Deswegen ärgere ich mich über Halbstarke, die meinen, sie müssen alles mutwillig zerstören. Die öffentliche Hand bleibt dann auf den Kosten sitzen“, meint Schärdings Vizebürgermeister Stefan Schneebauer (FPÖ). Dieser fordert nun eine Videoüberwachung im Innen- und auch im Außenbereich des Gebäudes. „Seit dem letzten „Attentat“ fehlt auch eine Sitzbank, die sich direkt am Ufer des Inns befand. Es kann durchaus sein, dass diese in den Fluss geworfen wurde. Deswegen würde ich auch eine Videoüberwachung im Außenbereich befürworten“, meint Schneebauer.

 

Kommentar verfassen



Via Scardinga Rundgang - Spannende Mäusejagd durch Schärding

SCHÄRDING. Der Schärdinger Themenrundweg „Via Scardinga“ ist ein Erlebnis für jedes Alter. Auf 22 teils interaktiven Stationen erfährt man viel Interessantes über das mittelalterliche Leben in ...

Innviertel: Zusammenarbeit soll intensiviert werden

SCHÄRDING. Schärdings Stadtchef Günter Streicher will mit seinem Amtskollegen aus Braunau und Ried im Innkreis in Zukunft eng zusammenarbeiten.

Schuleröffnungsfeier in Zell an der Pram

ZELL. In Zell an der Pram fand die Eröffnungsfeier der generalsanierten Volksschule statt. Auf dem Programm stand unter anderem eine Theatervorführung der Zeller Schüler.

Schärding lebt wieder

SCHÄRDING. Stefan Schneebauer, Vizebürgermeister der Stadt Schärding, Hotelier und Wirtesprecher, freut sich, dass der Tourismus in Schärding wieder boomt. Der Mitarbeitermangel in der Gastronomie ...

Tourismus in Schärding kommt wieder in Fahrt

SCHÄRDING. Zwei Jahre Coronapandemie sind auch an der Barockstadt Schärding und dessen Tourismus nicht spurlos vorübergegangen. Wie es mit dem Tourismus nun aussieht und welche Aktivitäten geplant ...

Aktiv sein in Schärding ist sowohl zu Fuß als auch auf dem Rad möglich

SCHÄRDING. Aktiv sein in und rund um Schärding ist sowohl für Spaziergänger, Wanderfreudige oder auch Radfahrbegeisterte problemlos und zu jeder Jahreszeit möglich.

Challenge: Zeichen setzen gegen Mobbing und Cybermobbing

SCHÄRDING. Sich stark machen dafür, dass Mobbing sichtbar wird, und ein Statement setzen, dass Mobbing alles andere als legitim ist, das haben sich die Schärdingerin Stephanie Lehner und ...

Schärding wohnt ein Zauber inne

SCHÄRDING. Wer schon einmal in Schärding war oder das Glück hat dort zu wohnen, der weiß, wie sehr einen die Barockstadt verzaubern kann.