Angerer zahlt sämtliche Überbezüge zurück

Hits: 351
Omer Tarabic Tips Redaktion Omer Tarabic, 04.07.2022 13:05 Uhr

SCHÄRDING. Der Schärdinger Altbürgermeister Franz Angerer hat nach einer einvernehmlichen Einigung mit der Stadtgemeinde das ihm zu viel ausgezahlte Bürgermeistergehalt zurückgezahlt. Jene Beträge, die bereits verjährt sind, hat er freiwillig in Form von Zuwendungen an Freiwillige Feuerwehr und Kindergärten der Stadt überwiesen.

Nach Ablösung von Angerer als Schärdinger Bürgermeister im Zuge der letzten Gemeinderatswahl war bekannt geworden, dass dieser, wie er stets betonte, „unwissentlich“ zu viel Bürgermeistergehalt bezogen hatte. Die OÖ. Gemeindeordnung sieht für Bürgermeister, die bereits Pension beziehen, nur ein Teilzeitbürgermeistergehalt vor, Angerer bezog aber ein Vollzeitgehalt. Nach einer Neuaufrollung seiner Bezüge zahlte Angerer nun den Differenzbetrag für die vergangenen drei Jahre in der Höhe von 62.228,80 Euro an die Stadtgemeinde zurück. Darüber hinaus hat Schärdings langjähriger Stadtchef freiwillig und ohne jedwede rechtliche Verpflichtung auch jene Beträge zurückgezahlt, die unstrittiger Weise bereits verjährt sind, und zwar in Form von Zuwendungen an die Freiwillige Feuerwehr Schärding und die Stadtkindergärten Schärding.

Wohl der Stadt

„18 Jahre galt mein ganzes Tun und Engagement der Stadt Schärding. Nichts lag mir ferner, als diese bewusst zu schädigen“, hält Franz Angerer fest.  Die freiwillige Rückzahlung auch bereits verjährter Beträge möchte Angerer daher als Zeichen verstanden wissen, dass ihm “das Wohl der Stadt ein wirkliches Anliegen“ ist. Schärdings amtierender Bürgermeister Günter Streicher betont, die Einigung mit Angerer sei ein gutes Ende für beide Seiten“. „Im Sinne der Gemeindebürger bin ich froh, dass wir ohne Streit und ohne Gericht eine für beide Seiten akzeptierte Lösung gefunden haben“, betont Streicher. Die Vorgangsweise wird vom Stadtrat einstimmig mitgetragen.

Kommentar verfassen



Feldcross in Mayrhof

MAYRHOF. In Mayrhof ging zum dritten Mal das Feldcross über die Bühne.

Erfolgreiche Jahnwanderung des Turnvereins Taufkirchen

TAUFKIRCHEN. Die heurige Jahnwanderung wurde vom Neumarkter Turnverein veranstaltet und führte den Turnverein Taufkirchen nach Aigen bei Kallham – mit einer Wanderstrecke von „lediglich“ 22 Kilometern ...

Kinderolympiade der Sportunion St. Florian am Inn

ST. FLORIAN AM INN. Nach zweijähriger Pause lautete das Motto der Sportunion St. Florian am Inn: endlich wieder Kinderolympiade.

Tennis-Jugendbezirksmeisterschaft in Kopfing

KOPFING. Beim UTC Hamedinger fand die Jugendbezirksmeisterschaft statt. Bei den Spielen in Kopfing duellierten sich 20 Kinder und Jugendliche um die einzelnen Plätze, dabei zeigte die Jugend von heute ...

Slaby und Pasch holten sich Bezirksmeister-Titel im Tennis

BEZIRK. 81 Teilnehmer aus 21 Vereinen nahmen an der diesjährigen Tennis-Bezirksmeisterschaft, die in Raab durchgeführt wurde, teil.

Zeller setzt sich für den Erhalt der Streuobstwiesen ein

ZELL. Mit dem neuen Tourismus-Inkubator fördern und beraten das Wirtschafts- und Tourismusressort des Landes, die oö. Standortagentur Business Upper Austria, Oberösterreich Tourismus und ...

Sommerbetreuung in Schärding

SCHÄRDING. Dank einer Kooperation der Gemeinden Schärding, Brunnenthal und St. Florian, konnte auch heuer wieder eine Sommerbetreuung für Volksschüler und Kindergartenkinder angeboten werden.

Stadl feierte Radrennen, Orgelweihe und 40. Kirtag

ENGELHARTSZELL. Im Engelhartszeller Höhenort Stadl wurde wieder einmal kräftig gefeiert. Am Sonntag ging das schon traditionelle Bergrennen von der Straßenmeisterei Engelhartszell bis zur Kirche nach ...