Sonntag 26. Mai 2024
KW 21


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Emotionaler Wechsel beim Alpenverein: Siegfried Prey ist Nachfolger von Rudolf Wagner

Walter Horn, 17.04.2024 19:46

SCHÄRDING. Nach sechs Jahren als Obmann des Schärdinger Alpenvereins übergab Rudi Wagner das Amt an Siegfried Prey. Von den anwesenden Vereinsmitgliedern wurde er mit Standing Ovations verabschiedet.

Ein Abschied voller Emotionen beim Alpenverein: Dorli und Rudi Wagner (Bildmitte) flankiert vom neuen Obmann Siegried Prey (l.) und Alpinwart Silvio Klaffenböck (r.). (Foto: Franz Gruber)
photo_library Ein Abschied voller Emotionen beim Alpenverein: Dorli und Rudi Wagner (Bildmitte) flankiert vom neuen Obmann Siegried Prey (l.) und Alpinwart Silvio Klaffenböck (r.). (Foto: Franz Gruber)

Sechs Jahre lang stand Wagner dem 890 Mitglieder zählenden Alpenverein Schärding ehrenamtlich und mit viel Freude und Ehrfurcht vor. Mit weinenden und lachenden Augen genossen Wagner und seine Gattin Dorli gemeinsam mit dem extra angereisten oberösterreichischen Landesobmann Thomas Poltura den Applaus und die bewegenden Reden, vor allem von Siegfried Prey. Wagner bleibt dem Verein als 2. Vorsitzender erhalten.

Vizebürgermeister Stefan Schneebauer dankte dem zweitältesten Verein der Stadt für das jahrelange soziale Gefüge und die ehrenamtliche Tätigkeit, verbunden mit wertvoller Arbeit für die Gemeinschaft.

Landesverbandsobmann Thomas Poltura informierte über ein umfangreiches Jahr in den Bergen, über das neue Besucher-Hotspotprogramm und die Lenkungsmaßnahmen für Parkflächen. Auch die Anreise zum Bergwandern mit „Bus & Bahn“ machte der Chef der Landesorganisation den Anwesenden schmackhaft.

Bis 2033 sollte auch der Alpenverein Schärding klimaneutral sein, appellierte Naturschutzreferent Markus Leßky.

Nach den detaillierten Berichten von Alpinwart Silvio Klaffenböck, Jugendleiter Steve Rossa, Schitourenleiter Norbert Prey, Obmannstellvertreterin Isolde König (Wegebericht) und Mitgliederverwalter Siegfried Prey gab Rudi Wagner noch einen kurzen Ausblick auf die kommende Saison.

Neuwahl

Die von Ehrenpräsident Gerhard Loidolt geleitete Neuwahl brachte folgendes einstimmiges Ergebnis: 1. Vorsitzender: Siegfried Prey, 2. Vorsitzender: Rudi Wagner, 3. Vorsitzende: Isolde König, Finanzreferent Josef Reidinger und Schriftführerin Jaqueline Haidinger.

Ehrungen

Während Johann Gangl für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt wurde, erhielt Kurt Brandstetter für die 40-jährige Zugehörigkeit eine Auszeichnung. Rudi Wagner bekam als Dankeschön vom Verein einen Rundflug über seinem Lieblingsberg dem Großglockner, den er mehr als 25 Mal in den verschiedensten Anstiegsrouten erklommen hat.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden