Pramatrace findet auch kommendes Jahr statt

Hits: 83
Omer Tarabic Tips Redaktion Omer Tarabic, 19.05.2022 18:00 Uhr

ANDORF. In Andorf fand zum ersten Mal der Hindernislauf Pram.AT.Race, der vom Turnverein organisiert wurde, statt. Obmann Martin Doblinger zieht eine positive Bilanz.

Tips: Herr Doblinger, wie viele Teilnehmer waren bei der Erstauf­lage des Rennens mit dabei?

Doblinger: Mit 152 Startern wurden unsere Erwartungen mehr als erfüllt. Der älteste Athlet war Jahrgang 1960 und wurde mit seiner Mannschaft zweiter von allen Teamwertungen und das noch dazu mit einer Zeit von 42:42 Minuten.

Tips: Wer konnte das Rennen für sich entscheiden?

Doblinger: In der Königsdisziplin „Bad Ass“ über 18 Kilometer konnte sich bei den Damen Stefanie Kohlbauer mit 01:45:07 Stunden und bei den Herren Martin Schuh in 01:31:18 Stunden durchsetzen. Die schnellste Läuferin aus dem Pramtal und somit Pramtal-Queen wurde Dagmar Pachmann und als Pramtal-King konnten wir Alexander Hellwagner küren. Es freut uns auch besonders, dass unsere eigene Mannschaft des ATV Pramtal, den Mannschaftsbewerb gewinnen konnte.

Tips: Wie hat die Organisation funktioniert? Sind Sie zufrieden?

Doblinger: Ja, mehr als zufrieden. Das Organisationskomitee, bestehend aus 11 Personen, hat im letzten Dreivierteljahr alles ausgezeichnet vorbereitet und unsere mehr als 150 Helfer machten den Renntag zu einem wirklich tollen Event. Allen unseren Helfern gebührt unser großer Dank und unsere Anerkennung.

Tips: Wie war das Feedback der Teilnehmer?

Doblinger: Wir haben sofort nach dem Rennen von den ersten Teilnehmern ein tolles Feedback bekommen. Sowohl die Streckenführung als auch die Hindernisse haben ihnen sehr gut gefallen. Auch für die gute und reibungslose Abwicklung am Renntag bekamen wir großes Lob ausgesprochen. Das freut uns natürlich besonders.

Tips: Wird das Rennen auch kommendes Jahr veranstaltet?

Doblinger: Ja, wir stehen bereits für 2023 in den Startlöchern und einige Sponsoren haben uns bereits ihre Unterstützung für 2023 zugesagt.

Fotos und alle Ergebnisse findet man im Internet unter der Homepage www.atv-andorf-com/pram-at-race/

Kommentar verfassen



Internationales Testspiel in Andorf

ANDORF. In der Daxl Arena in Andorf findet am Mittwoch, 6. Juli das Freundschaftsspiel zwischen dem Zweitligisten SKN St. Pölten und dem Puskas Akademia FC (Ungarn) statt.

Bezirkstreffen des Pensionistenverbandes

ST. FLORIAN. Im Landhotel in St. Florian fand die Sitzung des Pensionistenverbandes des Bezirks Schärding statt. Unter den Besuchern waren auch Landespräsident Konsulent Heinz Hillinger sowie Landessekretärin ...

„Kopf hoch“ in Andorf

ANDORF. Am Biobauernhof von Nora und Peter Mayer in Andorf findet am Samstag, 8. und Sonntag, 9. Juli ab 19 Uhr das Event „Kopf hoch“ statt.

Arbeitsmarkt: 869 offene Stellen im Bezirk Schärding

SCHÄRDING. Die Arbeitslosenquote im Bezirk Schärding betrug mit Ende Juni 2,3 Prozent. Die meisten Stellenangebote gibt es in Bereich Metall-Elektro und Tourismus.

Einböck ehrt Mitarbeiter

DORF. Insgesamt 260 Jahre haben elf Mitarbeiter bei Einböck schon gearbeitet und wurden nun für ihre Jubiläen geehrt. Weiters haben gleich drei Lehrlinge ihren Lehrabschluss mit gutem Erfolg abgeschlossen ...

Frühlingsfest in Esternberg

ESTERNBERG. Nach mehr als zweijähriger Zwangspause konnte heuer wieder das bereits traditionelle Frühlingsfest der Mittelschule Esternberg stattfinden.

Josef Jobst ist Ehrenbürger von St. Willibald

ST. WILLIBALD. St. Willibalds langjähriger Bürgermeister Josef Jobst bekam die Ehrenbürgerschaft verliehen.

Inklusiver Wortgottesdienst und Pfarrcafé in Schärding

SCHÄRDING. Anlässlich des „Sommer des Respekts“ in Schärding findet am Sonntag, 10. Juli, um 9.30 Uhr ein inklusiver Wortgottesdienst in der Stadtpfarrkirche Schärding statt.