Bezirkshauptmann warnt vor möglichen Ausreisebeschränkungen

Hits: 1918
Ausreisekontrollen könnten bald auch im Bezirk Schärding eingeführt werden. (Foto: Scharinger)
Omer Tarabic Omer Tarabic, Tips Redaktion, 12.04.2021 16:14 Uhr

BEZIRK SCHÄRDING. Aktuell gibt es im Bezirk Schärding knapp 200 COVID-19-Infizierte. Wenn sich die Situation nicht schnell bessert, dann könnte es laut Bezirkshauptmann Rudolf Greiner bald Ausreisebeschränkungen geben. 

„Hält die negative Entwicklung weiter an, könnten bald Maßnahmen wie die Erlassung einer Hochinzidenzverordnung mit den Konsequenzen Ausreise nur mit aktuellem Antigentest und Verkehrsbeschränkungen die Folge sein“, berichtet Bezirkshauptmann Rudolf Greiner.

Neue Antigen-Testmöglichkeiten

Sollte der Fall einer Ausreisebeschränkung eintreten, werden die Antigen-Testmöglichkeiten in Abstimmung mit den Bürgermeistern erweitert und zusätzlich zu den bestehenden Teststraßen (Krankenhaus Schärding, Pfarrheim Münzkirchen, Schloss Zell an der Pram sowie in mehreren Apotheken) auch welche in Suben, Schardenberg, Andorf und Engelhartszell eingerichtet. 

Weiters hat die Bezirkshauptmannschaft Schärding den Gemeinden des Bezirkes entsprechende Unterlagen zukommen lassen, mit denen die  Bürger (auch über die Vereine) wiederum auf die große Eigenverantwortung in der aktuellen Lage hingewiesen werden. Auch die Wirtschaft wurde ersucht, auf die Betriebe einzuwirken, dort die Maßnahmen strikt einzuhalten und die Testangebote zu erweitern. „Nur so können wir es schaffen, der Entwicklung gegenzusteuern und die Zahlen so zu senken, dass Verkehrsbeschränkungen und Ausreisekontrollen verhindert werden können“, meint Greiner. 

Impfangebot soll erweitert werden

Damit in Zukunft noch mehr Personen geimpft werden können, hofft Greiner darauf, dass bald mehr Impfstoff zur Verfügung steht. „Wir hoffen, dass bald Impfungen verstärkt angeboten werden können. Die Bezirkshauptmannschaft Schärding als Gesundheitsbehörde, das Rote Kreuz und die niedergelassenen Ärzte des Bezirkes arbeiten hier eng zusammen und haben in den vergangenen Wochen rund 6500 Personen geimpft. Dazu kommen noch die Impfungen im niedergelassenen Bereich für die Hochrisikopatienten. Mit weiteren geplanten Impfstandorten in Andorf und Engelhartszell soll das Angebot noch einmal erweitert werden.“

Kommentar verfassen



Viele Projekte stehen auf der Agenda

SCHÄRDING. In der Stadt Schärding stehen in den kommenden Wochen und Monaten zahlreiche wichtige Projekte auf dem Programm.

Weiterbildung in Schmiedetechniken

SCHÄRDING. In der Berufsschule Schärding fand wieder ein Kurs in Schmiedetechniken statt, um die Pädagogen auf den neuesten Stand in Schmiedetechniken zu bringen.

Caritas koordinierte in Engelhartszell Impfstraße für Menschen mit Beeinträchtigungen

ENGELHARTSZELL. Im Auftrag vom Land OÖ organisierten die Caritas-Mitarbeiter von invita in Engelhartszell die Impfstraße für Menschen mit Beeinträchtigungen aus dem Bezirk Schärding. ...

Maibaum aus Wernstein für Barockstadt Schärding

SCHÄRDING. Am 30. April wurde der Maibaum der Stadt Schärding am Schärdinger Stadtplatz aufgestellt. Organisiert wurde der Maibaum vom Lions-Club Schärding-Pramtal. Der 32 Meter hohe ...

Bezirkshauptmannschaft Schärding erlässt Waldbrandschutz-Verordnung

SCHÄRDING. Die Bezirkshauptmannschaft Schärding hat, wie in den letzten Jahren auch schon, zum Schutz vor Waldbränden die Waldbrandschutz-Verordnung 2021 erlassen.

Schärdinger halten auch in schweren Zeiten zusammen

SCHÄRDING. Die Barockstadt hat während der Pandemie bewiesen, wie wichtig Zusammenhalt ist. Darauf ist Schärdings Bürgermeister Franz Angerer sehr stolz.

„Die Leute sehnen sich nach Veranstaltungen“

ZELL. Die Pramtaler Sommeroperette gehört zu den kulturellen Highlights des Innviertels. Heuer wird im tollen Ambiente des Schlosses Zell an der Pram das Stück „Gräfin Mariza“ aufgeführt. Ein großer ...

Neue Zillenfahrer im Bezirk Schärding ausgebildet

BEZIRK SCHÄRDING. Vom Bezirks-Feuerwehrkommando Schärding wurde eine Wasserdienst-Grundausbildung unter Einhaltung aller Sicherheits- und Hygienemaßnahmen für alle Feuerwehren des ...