Servicequalität und Mitarbeiterzufriedenheit bei Hennlich

Hits: 73
Sevim Demir   Anzeige, Anzeige 06.04.2022 08:58 Uhr

SUBEN. Das Service-Siegel „Leitbetrieb“ trägt HENNLICH offiziell seit 2018. Die Entscheidung für dieses Siegel wurde bewusst getroffen, da es viele wichtige HENNLICH-Werte widerspiegelt. Als Leitbetrieb hat man gegenüber den Menschen in der Region Vorbildwirkung und Verantwortung.

„Bei all unseren Aktivitäten und Entscheidungen steht der Mensch im Vordergrund. Wir übernehmen Verantwortung für unsere Mitarbeiter und für die Umwelt, in der wir leben. Wenn sich die Mitarbeiter wohl fühlen und man einen wertschätzenden Umgang pflegt, überträgt sich das auch auf das Handeln in alle Richtungen - was dann fast von ganz allein für zufriedene Kunden und Lieferpartner sorgt. Unsere Mitarbeiter wissen, dass sie stolz darauf sein können, was sie erreicht haben! Das Siegel „Leitbetrieb“ hilft uns als sichtbares Zeichen nach außen darüber hinaus dabei, neue Mitarbeiter und Geschäftspartner für uns zu begeistern“, so Geschäftsführer Peter Doblhammer.

Die Kriterien

Das Siegel wird von der Service-Initiative Leitbetrieb vergeben. Unternehmen erhalten es erst nach dem Vergleich von Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit sowie Bonität und Serviceleistungen mit denen von Mitbewerbern. Nach einer erfolgreichen Beurteilung durch die Service-Initiative erhält man das Leitbetrieb-Siegel.

Positive Wirkung

„Die Marke „Leitbetrieb“ steht für Servicequalität und schafft Vertrauen. Das hilft HENNLICH etwa bei Neukunden, die in der Vergangenheit noch keine Erfahrungen mit dem Unternehmen sammeln konnten“, so Gerhard Schwarz, Geschäftsführer von HENNLICH Cooling Technologies. Auch bei der Personalsuche dient sie als Qualitätssiegel, da das Unternehmen damit nach außen zeigt, dass eine angenehme Atmosphäre herrscht und diese zur Zufriedenheit der Mitarbeiter beiträgt. Das spiegelt sich auch in der Servicequalität wider und sorgt somit für zufriedene Kunden und Lieferpartner.

Kommentar verfassen



Hennlich eröffnet zweites Leistungszentrums für Industrietechnik

ST. MARIENKIRCHEN. Gemeinsam mit 160 Partnern, hochrangiger Politik, Mitarbeitern aus der Hennlich-Gruppe und Medienvertretern feierte Hennlich zwei besondere Ereignisse: zum einen das 100-jährige Firmenjubiläum ...

Angerer zahlt sämtliche Überbezüge zurück

SCHÄRDING. Der Schärdinger Altbürgermeister Franz Angerer hat nach einer einvernehmlichen Einigung mit der Stadtgemeinde das ihm zu viel ausgezahlte Bürgermeistergehalt zurückgezahlt. Jene Beträge, ...

Peter Diesenberger gewinnt Kompositionswettbewerb

RAINBACH. Mit „River Stories“, seinem neuesten Stück für symphonisches Blasorchester, überzeugte der Rainbacher Peter Diesenberger kürzlich die Jury der Forchhammer-Stiftung in Grünwald bei München. ...

Jeder Schritt zählt: invita wanderte für 12-Stunden-Benefizlauf

WALDKIRCHEN. Die heurigen Wandertage stellten Frauen und Männer, die das Caritas-Angebot invita in Waldkirchen besuchen, in den Dienst der guten Sache: sie suchten sich Sponsoren und erwanderten so Spenden ...

Bezirks-Feuerwehrleistungsbewerb in Kopfing

BEZIRK. Der 47. Bezirks-Feuerwehrleistungsbewerb des Bezirkes Schärding ging in Kopfing über die Bühne. Dabei waren insgesamt 67 Aktive sowie 118 Jugendgruppen an den Start.

Juniors mit Herz

ANDORF. Die Schülerinnen der 3b-Klasse der Landwirtschaftlichen Fachschule Andorf im Rahmen des Unterrichtsfaches Produktveredelung & Direktvermarktung ihre eigene Junior-Company.

Internationales Testspiel in Andorf

ANDORF. In der Daxl Arena in Andorf findet am Mittwoch, 6. Juli das Freundschaftsspiel zwischen dem Zweitligisten SKN St. Pölten und dem Puskas Akademia FC (Ungarn) statt.

Bezirkstreffen des Pensionistenverbandes

ST. FLORIAN. Im Landhotel in St. Florian fand die Sitzung des Pensionistenverbandes des Bezirks Schärding statt. Unter den Besuchern waren auch Landespräsident Konsulent Heinz Hillinger sowie Landessekretärin ...