184 NÖ Kleinkindbetreuungsgruppen haben seit Jänner 2018 ihren Betrieb aufgenommen

Hits: 48
Olivia Lentschig Tips Redaktion Olivia Lentschig, 29.01.2022 09:00 Uhr

NÖ. „Wir haben uns das Ziel gesetzt, dass 200 neue Kleinkindbetreuungsgruppen im Zeitraum 2018 bis 2022 in NÖ entstehen sollen. Dieses Ziel werden wir mit Sicherheit erreichen, denn seit Jänner 2018 haben bereits 184 neue Gruppen ihren Betrieb aufgenommen. Derzeit sind in 345 Einrichtungen mehr als 500 Gruppen in Betrieb, rund 7.600 Betreuungsplätze stehen zur Verfügung“, so VP-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister.

Hinzu kommen mehr als 240 zusätzliche Kindergartengruppen, die im Zeitraum Jänner 2018 bis zum Beginn des Kindergartenjahres 2021/22 entstanden sind. In den NÖ Landeskindergärten gibt es derzeit mehr als 3.100 Kindergartengruppen insgesamt. „Bis Ende 2022 werden voraussichtlich noch rund 60 Kindergartengruppen hinzu kommen“, erklärt Teschl-Hofmeister.

„Auch bei den Öffnungszeiten zeigt der Trend Richtung Ausbau. 250 der 345 Kleinkinderbetreuungseinrichtungen sind mindestens 45 Stunden pro Woche geöffnet, was durchschnittlich 9 Stunden Öffnungszeit an 5 Arbeitstagen in der Woche bedeutet. Damit arbeiten diese Einrichtungen bereits VIF-konform, weil vor Ort Bedarf dazu besteht. Auch deutlich mehr als 50 Prozent der Kindergärten haben 9 Stunden und mehr geöffnet. Gleichzeitig reduzieren sich auch die Schließtage. Waren es in den NÖ Kindergärten in der Kindertagesheimstatistik 2015/16 noch 28,5 Tage, so wurden in der Kindertagesheimstatistik 2020/21 nur noch 20,9 Tage ausgewiesen. Hier ist Niederösterreich nach Wien an zweiter Stelle im Bundesländervergleich und darüber hinaus scheinen jene Tage, an denen eine Ferienbetreuung durch die Gemeinden im Kindergarten angeboten wurde, in der Kindertagesheimstatistik nicht auf. Würde man das berücksichtigen, würden sich die Schließtage noch weiter reduzieren“, bilanziert die Bildungslandesrätin.

„Das NÖ Kindergartengesetz besagt, dass die Kindergärten offen zu halten sind, wenn Bedarf für drei Kinder an einem Kindergartenstandort gegeben ist. Die Gemeinden haben längst erkannt, dass für Jungfamilien ein gutes Kinderbetreuungsangebot ein entscheidender Faktor ist, wenn es um die Wohnortwahl geht. Sie sind daher bemüht, den Bedürfnissen der Familien Rechnung zu tragen. Bund und Land Niederösterreich wiederum unterstützen die Gemeinden gerne und umfassend beim Ausbau des Kinderbetreuungsangebots – sei es durch Förderungen aus 15-a-Mitteln, über die Zurverfügungstellung von pädagogischem Personal in den NÖ Landeskindergärten, über Förderungen durch den NÖ Schul- und Kindergartenfonds oder die Förderung von Ferienbetreuungsangeboten“, erklärt Teschl-Hofmeister.

„Mein großer Dank gilt den Gemeinden, die sich in Sachen Kinderbetreuung als wahre Partner der Familien erwiesen haben. Es ist schön, dass dies auch zahlenmäßig belegbar ist. Die Gemeinden können sich sicher sein, dass sie im Land Niederösterreich einen zuverlässigen und treuen Partner haben bei ihren Bemühungen um einen qualitativ hochwertigen, den Bedürfnissen der Familien entsprechenden Ausbau der Kinderbetreuung. Hier werde ich bei den anstehenden Verhandlungen mit dem Bund um eine neue 15-a-Vereinbarung auch diese Zusammenarbeit im Sinne unserer Familien stark vertreten“, so die Bildungslandesrätin abschließend.

Kommentar verfassen



Große Freude am Parkplatz: Glücksengerl legte Punktlandung hin

PURGSTALL. Das Glücks­engerl war wieder unterwegs im Bezirk Scheibbs. Dieses Mal machte es sich in Purgstall auf die Suche nach treuen Tips-­Lesern. Zu den glücklichen Gewinnern zählt nun auch Elisabeth ...

Nach Gelenk-OP schneller wieder fit

SCHEIBBS. Vor zehn Jahren wurde am Landesklinikum Scheibbs „Rapid Recovery“ eingeführt – ein Programm zur raschen Wiederherstellung der Mobilität und Selbständigkeit nach Gelenksersatzoperationen. ...

Gesundheit, Pflege, Arbeitsmarkt: Mostviertler sehen Land gefordert

MOSTVIERTEL. Politologe Peter Filzmaier präsentierte im Bezirk Scheibbs die Ergebnisse der Bürger­befragung zur „Landesstrategie 2030“. Dabei ging er auch speziell auf die Daten aus dem Mostviertel ...

Wang fixiert mit Heimsieg Viertelfinalticket

Stocksport NÖ LL Herren Sieg gegen SG D`Kohlgrabler-BW Aspang

Wechsel an der Spitze der ZKW Group

WIESELBURG. Die ZKW Group hat einen neuen Chef: Wilhelm Steger folgt Oliver Schubert an der Spitze des Unternehmens mit rund 10.000 Mitarbeitern weltweit und Hauptsitz in Wieselburg.

Aktuelle AMS-Bilanz: Mehr Beschäftigte, weniger Arbeitslose, viele freie Jobs

BEZIRK SCHEIBBS. Trotz der unsicheren Rahmenbedingungen ist der Arbeitsmarkt im Bezirk noch stabil: Die Zahl der unselbständig Beschäftigten steigt weiterhin an und die Zahl der Arbeitslosen geht zurück. ...

Benefiz-Waldfest am 29. Mai in Scheibbs

SCHEIBBS. Die Fernwärmegenossenschaft Scheibbs, Bürgermeister Franz Aigner und Brigitte Helmreich laden am 29. Mai wieder zum jährlichen Benefiz-Waldfest auf das Areal der Fernwärmeversorgung im Burgerhofwald ...

Wang gewinnt auch das Heimspiel gegen Rottendorf

Stocksport: Wang-Rottendorf war wieder ein Krimi