Glücksstern für jungen Schüler

Hits: 74
David Winkler-Ebner David Winkler-Ebner, Tips Redaktion, 27.11.2019 20:01 Uhr

SCHLIERBACH. Jannik Rieger ist acht Jahre alt und lernt eifrig, damit sein Berufswunsch Feuerwehrmann bald in Erfüllung geht. Weil er seit der Geburt stark sehbeeinträchtigt ist, braucht er fürs Lernen teure Hilfsmittel. Um diese anschaffen zu können, ist die Familie auf Unterstützung angewiesen.

In die Schule geht Jannik Rieger gern. Am liebsten hat es der geschickte Bursche, wenn er mit den Händen werken kann. Jeden Dienstag bekommt er Besuch von der Betreuungslehrerin Inge Weber. Dann üben sie das Schneiden mit der Schere, bauen Legotechnik oder lernen die Braille-Schrift, eine von Louis Braille 1825 für Sehbeeinträchtigte entwickelte Punktschrift.

Hilfsmittel fürs Lesen und Schreiben

Jannik Rieger kann beides: die gedruckte Schwarzschrift und die Brailleschrift. Um erstere zu lesen hat er ein Tablet mit spezieller Software bekommen, das wie eine Lupe funktioniert. Das Lesen dauert und strengt an, aber es geht. Beim Erlernen neuer Buchstaben hat die Braille-Schrift Vorrang. Um diese nicht nur lesen, sondern auch schreiben zu können, lernt Jannik den Umgang mit einer Blindenschreibmaschine, einem sogenannten Perkins-Brailler.

Teure Anschaffungen

Für die Schule bekommt Jannik kostenlos einen Brailler leihweise zur Verfügung gestellt, für die Hausübung zu Hause hat sich die Familie selbst ein Gerät anschaffen müssen. Für das kommende Schuljahr benötigt Jannik einen Laptop mit einer Braille-Zeile, einem Computer-Ausgabegerät, das Zeichen in Braille-Schrift darstellt. Michaela Rieger, Janniks Mutter schätzt, dass sie dafür rund 9.000 Euro investieren müssen. Wer helfen möchte, kann dies unter der Kontonummer AT49 3438 0000 0221 7719 tun. Das Konto hat die Familie eigens für Spenden für Jannik eingerichtet.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Seniorenbund Grünburg-Steinbach unterstützte örtliche Bergrettung mit Spende

STEINBACH AN DER STEYR. Der Seniorenbund Grünburg-Steinbach überreichte eine Spende in Form eines Schecks in der Höhe von 1.000,- Euro an die Bergrettung Grünburg-Steinbach.

Großes Interesse am Vortrag „Volksmedizin Hanf“

ROSSLEITHEN. Die Gesunde Gemeinde Roßleithen lud zum Vortrag „Hanf – die neue Volksmedizin“ von Franz Pollak ein. Das Interesse war sehr groß.

4 Feuerwehren bei Brand eines Holzschuppens im Einsatz

MOLLN. Vier Feuerwehren standen in der Nacht auf den 18. Jänner beim Brand eines Holzschuppens in Molln im Einsatz.

Wenn Batterien, Reifen, Bremsen streiken, kommen sie zum Einsatz

MICHELDORF. Die ARBÖ-Pannenhelfer machten im vergangenen Jahr im Schnitt ein liegengebliebenes Fahrzeug pro Tag wieder flott.

Zwei Hinterstoderinnen spielen bei Militärmusik Oberösterreich

HINTERSTODER. Im vergangenen Herbst rückten Katharina Pernkopf und Caroline Eckl aus Hinterstoder nach einer fachlichen Aufnahmeprüfung zur Militärmusik Oberösterreich ein. Nach ...

Spenden für Kosovo gesammelt

MOLLN. Das Gesangsquartett ViaSanMia sammelte beim Benefiz-Adventkonzert in Molln 2.450,- Euro und widmete den Reinerlös der Eintritts-Spenden dem Hilfsprojekt „Humanitäre Hilfe Kosovo ...

LAC Nationalpark Molln zeigte starke Teamleistung beim Crosslaufcup in Neuhofen

MOLLN. Das Laufjahr 2020 hat für den Leichtathletik-Club (LAC) Nationalpark Molln hervorragend begonnen. Beim 41. Crosslaufcup in Neuhofen sind die Steyrtaler Läufer in der Vereins-Gesamtwertung ...

Arbeitslosenstatistik im Herbst

BEZIRK. Im Herbst waren 1.001 Personen im Bezirk Kirchdorf beim Arbeitsmarktservice arbeitslos gemeldet. Das entspricht einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr von 2,67 Prozent.