Vor 20 Jahren öffnete die Hofbühne erstmals ihre Tore

Hits: 315
Sabrina Lang Sabrina Lang, Tips Redaktion, 15.02.2020 16:02 Uhr

SCHLÜSSLBERG. Vor 20 Jahren, im Jahr 2000, öffnete die Hofbühne ihren Vorhang, um die kleine Ortschaft Schlüßlberg zu einem Kulturzentrum im Landl zu machen. Bekannte Stars, Musiker und Künstler gingen in dieser Zeit ein und aus, mehr als 200.000 Menschen haben in diesen 20 Jahren das Haus besucht.

Hemma Scheicher erinnert sich nur zu gut als es vor 20 Jahren das erste Mal hieß: Bühne frei für eine neue Kulturszene im Bezirk Grieskirchen. Die erste Veranstaltung war das Theaterstück „Der entfesselte Wotan“ von Ernst Toller. „Es war der absolute Wahnsinn damals. Weiße Plastiksessel wurden von Joachim Rathke vom Stift Wilhering geborgt, Scheinwerfer wurden vom Spielraum Gaspoltshofen ausgeliehen. Es waren hunderte Besucher da, trotz des schwierigen, kritischen Stückes. Im Saal war noch kein Holzboden, nur Beton. Es gab noch keine Bar, keinen gepflasterten Parkplatz“, erzählt Scheicher. „Wir waren so nervös und aufgeregt, wie man es gar nicht beschreiben kann. Das waren wir dann auch sicher noch bei vielen folgenden Veranstaltungen in der Anfangszeit.“

Vier Jahre auf der Suche

Die Suche nach einem Hof, um sich den Traum von einem eigenen Kulturbetrieb zu erfüllen, begann für Hemma Scheicher und Norbert Perchtold bereits im Jahr 1991. Vier Jahre lang wurden Bauernhöfe in ganz Österreich abgeklappert bis man schlussendlich den „Baumgartnerhof“ in Tegernbach übernehmen konnte. Weitere fünf Jahre verbrachte man mit der Restaurierung des Gebäudes. Im Jahr 2000 wurde der Verein „Hausruckviertler Kulturinitiative Hofbühne Tegernbach“ gegründet und mit dem Kulturbetrieb begonnen.

Sprung ins Ungewisse

Für Hemma Scheicher und Norbert Perchtold war dies der Sprung ins Ungewisse mit dem Resultat, dass ihr Vorhaben Früchte trug. „Ich bin froh, dass es überhaupt aufgegangen ist. Wir haben es nicht kalkulieren können, mit dem Bau, mit dem Umfeld. Es wäre auch möglich gewesen, dass es gar nicht aufgeht oder das Projekt nach vier bis fünf Jahren wieder stirbt“, meint Perchtold. Doch die Idee ging auf. Von fünf Veranstaltungen gibt es heute 50 Veranstaltungen pro Jahr auf der Hofbühne.

Größte Herausforderung: die Instandhaltung

Neben der größten Herausforderung, dieses große Haus in Schuss zu halten, zu pflegen und schön zu gestalten, sei es laut Perchtold und Scheicher im Vergleich zu früher schwieriger geworden, einen Kulturbetrieb zu erhalten. Aufgrund der Tatsache, dass die Gemeinde Schlüßlberg weder bei der Leader-Region noch bei der Vitalwelt dabei ist, würde es viele Förderungen nicht geben. Dennoch lieben sie ihren Hof und alles was daraus entstanden ist und gerade noch entsteht. Denn das Rad auf der Hofbühne steht niemals still. Das beweist das bunte Programm Jahr für Jahr.

Programm auf der Hofbühne (erste Jahreshälfte)

Dienstag, 3. März, 20 Uhr

Lydia Prenner-Kasper, Kabarett

Freitag, 6. März, 20 Uhr

The Köter, Konzert

Sonntag, 8. März, 16 Uhr

Pippi Langstrumpf, Kindertheater

Donnerstag, 12. März, 20 Uhr

Radeschnig, Kabarett

Donnerstag, 19. März, 20 Uhr

Harry Prünster & Band, Humor

Donnerstag, 26. März, 19 Uhr

Hofsound mit Musikschüler, Konzert

Freitag, 27. März, 20 Uhr

Robert Palfrader, Kabarett

Samstag, 28. März, 16 Uhr

Violala, Kindermusiktheater

Dienstag, 31. März, 20 Uhr

David Wagner, Gespielt und gesungen

Freitag, 3. April, 20 Uhr

Rockstory, Konzert

Donnerstag, 16. April, 20 Uhr

Angelika Niedetzky, Kabarett

Freitag, 24. April und Samstag, 25. April, 20 Uhr

Tegernbacher Gstanzlsinga

Sonntag, 26. April, 16 Uhr

Alice im Wunderland, Kindermusical

Mittwoch, 29. April, 20 Uhr

Fritz Egger - der Herr Karl

Mittwoch, 6. Mai, 20 Uhr

Hörtenhuber-Treben x 2, Kleinkunst

Donnerstag, 7. Mai, 20 Uhr

Film „But beautiful“ von E. Wagenhofer

Samstag, 9. Mai, 19 Uhr

Jam2Night mit Buntspecht und Manuel Normal

Donnerstag, 14. Mai, 20 Uhr

Alex Kristan, Kabarett

Sonntag, 17. Mai, 16 Uhr

Der gestiefelte Kater, Kindertheater

Mittwoch, 20. Mai, 20 Uhr

LaLa „Call it human“, Kindertheater

Donnerstag, 28. Mai, 20 Uhr

Helmut Feitzlmayr, Boogie-Woogie

Donnerstag, 4. Juni, 20 Uhr

Nadja Maleh, Kabarett

Sonntag, 7. Juni, 16 Uhr

Janosch - der kleine Bär und der Tiger, Kindertheater

Mittwoch, 10. Juni, 20 Uhr

Alex Zilinski Trio und Guests, Konzert

Donnerstag, 25. Juni, 20 Uhr

Gery Seidl, Kabarett

Donnerstag, 30. Juli, 20 Uhr

Zaumgspüt, Austropop

Donnerstag, 6. August, 20 Uhr

The Max.Boogaloos, Konzert

Mittwoch, 12. August, 20 Uhr

Kernölamazonen, Kabarett

 

Das ganze Jahresprogramm auf www.hofbuehne.at

Karteninformationen unter 07248/66958,

info@hofbuehne.at oder

0664/4626256

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Tips sucht die besten Bauernregeln: Ein Stück Volkskultur bewahren

GRIESKIRCHEN/EEERDING. Was taten die Menschen noch vor ein paar hundert Jahren fernab der digitalen Wetter-Apps? Natürlich: Sie beobachteten die Wetterphänomene - über Jahrzehnte hinweg. ...

Corona: Mitarbeiter und Bewohner bei Assista positiv getestet

ALTENHOF. Wie das Land Oberösterreich bekannt gab, wurden in der Pflegeeinrichtung Assista in Altenhof am Hausruck fünf Mitarbeiter und fünf Bewohner positiv auf das Corona-Virus ...

Kulturmedaille für Musikschuldirektor

GRIESKIRCHEN. Der Direktor der Landesmusikschule Grieskirchen, Kurt Tischlinger, wurde mit der Kulturmedaille in Gold des Landes Oberösterreich ausgezeichnet.

51-Jähriger bei Forstarbeiten schwer verletzt

KALLHAM. Ein 51-Jähriger wurde bei Forstarbeiten am 3. April nachmittags von einer umstürzenden Erle getroffen und schwer verletzt.

5833 Feuerwehrkameraden sorgen für die Sicherheit der Grieskirchner

BEZIRK GRIESKIRCHEN. Traditionell wird im Frühjahr zur Bezirksfeuerwehrtagung geladen. Heuer fiel auch diese Veranstaltung, in der man über das vergangene Einsatzjahr Bilanz zieht, den Absagen ...

Sport und Corona: So trifft es die Fitnessstudios

WAIZENKIRCHEN. Mit der Corona-Krise stehen auch in den Fitnessstudios die Sportgeräte still. Was bedeutet das für die Betreiber? Tips hat bei Christian Sittenhalter, Inhaber des Fitnesscenters ...

Eine kleine Tips-Botschaft: „Bleib zu Hause schau auf dich“

GRIESKIRCHEN. In der Region daheim: Auch die Tips-Geschäftsstelle Grieskirchen mit Außendienst-Mitarbeiterin Susi Mayr, Redakteurin Lisa Hackl, Außendienst-Mitarbeiter Roland Schauer, ...

Sich die Zeit daheim vertreiben

GRIESKIRCHEN/WAIZENKIRCHEN. Die siebenjährige Amy und die vierjährige Mila aus Grieskirchen vertreiben sich die Zeit zu Hause - fernab von Kindergarten und Schule - mit Basteleien. Auch dem sechjährigen ...