Vom Wald in die Küche – frisches Wildbret vom Feldhasen und Fasan

Hits: 138
Thomas Lettner Thomas Lettner, Tips Redaktion, 18.11.2019 18:00 Uhr

ST.FLORIAN/LINZ-LAND. Herbstzeit ist Jagdzeit. Die OÖ Jagdgesellschaften und Eigenjagden halten daher noch bis Mitte Dezember Treibjagden ab. Über die Vorzüge des Wildbrets konnte sich Tips bei einem Interview im Jagdmuseum Schloss Hohenbrunn in St. Florian ein Bild machen.

Im Bezirk Linz-Land werden jährlich rund 4.500 Rehe, 2.000 Feldhasen, 1.200 Fasane und 1.300 Wildenten erlegt. Da das Frühjahr trocken war und es folglich weniger Krankheiten gab, rechnet man damit, dass heuer mehr Feldhasen erlegt werden als 2018/19.

Schutz des Lebensraums

„Die Jägerinnen und Jäger sorgen dafür, dass der Bestand der Wildtiere reguliert und somit die Forst- und Landwirtschaft unterstützt, Brutplätze gesichert und der Lebensraum der Tiere geschützt wird“, berichtet Sepp Nöbauer, der Leiter der Arbeitsgruppe Wildbret Linz-Land. Bei der Bejagung wird auf ein passendes Verhältnis des Nutzwilds und des Raubwilds (z.B. Fuchs, Marder, Krähe, Elster) geachtet.

Frisches Wildbret vom Jäger

„Das Niederwild ist ein sehr geschmackvolles und äußerst fettarmes Fleisch, welches in der Küche mit seinen vielseitigen Zubereitungen gerne Platz findet“, empfiehlt Diätologin Monika Sohneg, Mitglied im Unterausschuss Lebensmittel Wildbret des OÖ Landesjagdverbands.

Export ins Ausland

Feldhasen und Fasane werden von der jeweiligen Jagdgesellschaft oder Eigenjagd immer häufiger küchenfertig und frisch angeboten und können von den Kunden beim Jagdleiter oder Wildmeister ihres Vertrauens abgeholt werden. „Wird das Wildbret nicht vor Ort verkauft, wird es nach Frankreich, Belgien oder Holland exportiert, was schade ist“, sagt Bezirksjägermeister Engelbert Zeilinger.

Kontakte zu den Jagdgesellschaften und Ideen für Wildbret-Rezepte findet man auf www.ooeljv.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Mitarbeiter der Dorfhilfe Kronstorf unterstützen Bedürftige in Notlagen

KRONSTORF. Seit 2018 gibt es in Kronstorf die Dorfhilfe. Nach dem Motto „Kronstorfer helfen Kronstorfern“ unterstützen die Dorfhelfer ihre Klienten kurz- oder langfristig, wenn sie Hilfe benötigen ...

St. Florianer wurde Augenzeuge der Brandkatastrophe in Australien

ST. FLORIAN/PERTH. Eine Fläche von rund 110.000 Quadratkilometern ist bisher bei den verheerenden Buschbränden in Australien abgebrannt. Christoph Kirchmair aus St. Florian absolviert derzeit ...

Rohrsystemspezialist Radius-Kelit sucht Lehrling für Prozesstechnik
 VIDEO

Rohrsystemspezialist Radius-Kelit sucht Lehrling für Prozesstechnik

ST. VALENTIN. Radius-Kelit Infrastructure beschäftigt sich als namhafter, etablierter Produktionsbetrieb seit vielen Jahren mit der Herstellung von werksseitig gedämmten Fernwärmerohrsystemen ...

Neugegründeter Elternverein an der NMS 1 Enns unterstützt Schüler

ENNS. Die NMS 1 Enns hat seit 1991 wieder einen Elternverein. Vergangene Woche fand die erste Hauptversammlung statt.

Update: Kündigungen bei der St. Florianer Firma Meinhart Kabel stoßen auf Unverständnis

ST. FLORIAN. Fünf Mitarbeiter der Firma Meinhart Kabel Österreich GmbH in St. Florian wurden gekündigt. Laut dem Gewerkschaftsbund standen die Mitarbeiter im Verdacht, einen Betriebsrat ...

Brandstifter von Enns sind gefasst

ENNS/ENNSDORF. Die Brandstifter, die vorige Woche insgesamt vier Brände beim Ennser Bahnhof sowie am Ennshafen gelegt haben, sind gefasst.

Heiße Rhythmen und Tanzeinlagen beim Rot-Weiß-Rot-Ball der Ennser ÖVP

ENNS. In der Stadthalle Enns findet am Samstag, 8. Februar, 21 Uhr, der Rot-Weiß-Rot-Ball der Ennser ÖVP statt.

Gemeinderatswahlen 2020 - in den vier Gemeinden der Tips Region Enns bleibt alles beim Alten

ENNSDORF/ERNSTHOFEN/ST. PANTALEON-ERLA/ST. VALENTIN. Bei den Gemeindratswahlen in den vier niederösterreichischen Gemeinden der Tips Region Enns gab es kaum Überraschungen. In St. Pantaleon-Erla ...