Spatenstich für Gemeinschaftsfeuerwehrhaus Aschenberg-Kössldorf

Alois Braid, Leserartikel, 10.08.2018 19:58 Uhr

ST. ROMAN. Das im Jahr 1957 gebaute und 1991 umgebaute bzw. erweiterte Feuerwehrhaus der FF Aschenberg und das 1962 erbaute Feuerwehrhaus der FF Kössldorf wird den Anforderungen der Einsätze schon lange nicht mehr gerecht.  

Das Feuerwehrhaus Kössldorf ist von den Platzverhältnissen und Bauzustand am schlechtesten. Ein Neubau stand daher schon seit mehreren Jahren auf dem Plan. Vor einigen Jahren ergaben sich aus Gesprächen der Bau eines Gemeinschaftsfeuerwehrhauses für die Feuerwehren Aschenberg und Kössldorf. So wurde ein geeignetes Grundstück etwa in der Mitte der beiden Feuerwehren gesucht und gefunden und die Planungsarbeiten konnten beginnen. Die Planungsarbeiten bzw. Genehmigungen sind bereits abgeschlossen und die einzelnen Gewerke sind vergeben.

Das zweitorige Feuerwehrhaus wird in der Ortschaft Penzingerdorf/Prag gebaut und wird Platz für alle Kameraden und die Ausrüstung der beiden Feuerwehren bieten.

Startschuss mit Spatenstich

Am Donnerstag, 9. August 2018, am wohl heißesten Tag des Jahres, fand – im Beisein von Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Alfred Deschberger, Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Günter Unterholzer, Bürgermeister Siegfried Berlinger, ein Vertreter der Baufirma Stern, der Bauausschuss der beiden Feuerwehren und der Gemeindevorstand von St. Roman – schließlich die Spatenstichfeier am neuen Standort statt.

Ende August sollen die Aushubarbeiten erledigt sein und ab 3. September beginnt die Firma Stern aus Münzkirchen mit den Bauarbeiten. Fertig gestellt soll das Feuerwehrhaus im Herbst 2019 werden.

Die Gesamtkosten des Projekts wurden auf 1.160.000,00 € veranschlagt. Durch die Kooperation der beiden Feuerwehren werden 83 % vom Land Oberösterreich finanziert. 10% müssen von den Feuerwehren Aschenberg und Kössldorf durch Geldleistung bzw. durch Arbeitsleistung eingebracht werden. Der Rest wird durch die Gemeinde St. Roman finanziert.

Die beiden Feuerwehren stehen vor großen Herausforderungen, freuen sich aber über diese und können es kaum erwarten, das neue Feuerwehrhaus zu beziehen und zu nutzen.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Lena Koller ist Esternbergs fleißigste Leseratte

ESTERNBERG. Schon im Vorjahr wurde Lena Koller für ihren großen Leseeifer ausgezeichnet. Auch heuer gehörte sie wieder zu den herausragenden Schülerinnen im Lesen. 555 Bücher ...

Rainbacher Maturantin entwickelt aus Aroniatrester neue Produkte

RAINBACH IM INNKREIS. Aroniasaft gilt als gesund und erfreut sich wachsender Beliebtheit. Bei der Safterzeugung entsteht eine nicht unwesentliche Menge an Aroniatrester, der meist kompostiert wird. „Viel ...

Improvisierte Livemusik im Schärdinger Schlosspark

SCHÄRDING. Das Kulturprojekt Sauwald präsentiert ein Open Air-Konzert im Schärdinger Schlosspark mit Here & Now – improvisierte Livemusik am Samstag, 20 Juli (Einlass 19.30 Uhr, ...

Studieren und arbeiten im Bezirk Schärding

RIEDAU. Die Firma Leitz GmbH & Co. KG. aus Riedau startet gemeinsam mit der Wirtschaftskammer OÖ Sparte Industrie und weiteren 16 oberösterreichischen Unternehmen den neuen dualen sechs-semestrigen ...

Hund tötete Kater „Winston“ vor den Augen der Katzenbesitzerin

DORF. Rebecca Appelius musste mitansehen, wie ihr Kater  „Winston“ vom Nachbarshund umgebracht wurde.

„Wir müssen endlich aufhören, den Pflegeberuf schlechtzureden“

BEZIRK SCHÄRDING. 1.821 Fachkräfte der Altenarbeit aus ganz Oberösterreich haben einen Offenen Brief an Landeshauptmann Thomas Stelzer übergeben. In diesem weisen sie auf Missstände ...

TMK St. Roman-Esternberg spendet für Herzkinder und Verein Sonnenstrahl

ST.ROMAN/ESTERNBERG. Neben Blas- und Marschmusik vom Feinsten kam beim Bezirksmusikfest 2019 in Esternberg auch der Charity-Gedanke nicht zu kurz.

Feuerwehr Reikersham beendet Bewerbssaison als Vizelandesmeister

MÜNZKIRCHEN. Top-Ergebnisse erreichte die Freiwillige Feuerwehr Reikersham im Bewerbsjahr 2019. Höhepunkt war der Vizelandesmeistertitel beim Landes-Feuerwehrleistungsbewerb.