Steyrer Literaturtage mit besten Aussichten

Hits: 82
Autorin Stefanie Sargnagel (Foto: Apollonia Theresa Bitzan)
Angelika Mitterhauser Angelika Mitterhauser, Tips Redaktion, 12.05.2021 11:01 Uhr

STEYR. Die fünfte Auflage der Literaturtage geht von 21. bis 23. Mai vor dem Museum Arbeitswelt über die Bühne. Mit dabei sind Autoren wie Barbara Frischmuth, Franzobel und Stefanie Sargnagel. Eintritt frei!

„Wir weichen heuer erneut von den Lesungen in den Steyrer Arkadenhöfen ab und machen den Vorplatz des Museums mit seinem historischen Industriecharme und seinem Flussblick zur großen Freiluftbühne“, ist die Intendantin und gebürtige Steyrerin Karin Fleischanderl glücklich über die Durchführung der Literaturtage. Bei Schlechtwetter findet das Festival wie schon im Vorjahr im großen Saal des Museums statt.

Das Programm

Eröffnet werden die spannenden Begegnungen mit Autoren diesmal von Renate Welsh: In „Die alte Johanna“ erzählt sie einfühlsam und ergreifend über das Leben einer bemerkenswert mutigen Frau. Am selben Abend ist Stefanie Sargnagel mit ihrem vielschichtigen ersten Coming-of-Age-Roman „Dicht. Aufzeichnungen einer Tagediebin“ zu Gast. Eine Matinée am Samstag gestaltet dann der Berliner Schriftsteller Andreas Stichmann, der im Rahmen der OÖ. Landesausstellung 2021 erster Steyrer Stadtschreiber ist. Am Nachmittag widmet sich Schriftstellerin Milena Michiko Flašar in ihrem bisher unveröffentlichten Prosatext „Alleinstehend, mit Hamster“ den Themen Beziehung und Beziehungslosigkeit. In „Die Richterin“ zeichnet Lydia Mischkulnig mit der Flüchtlingsproblematik ein Panoptikum unserer Welt. Und Barbara Frischmuth erzählt in ihrem neuen Band „Dein Schatten tanzt in der Küche“ einmal mehr von starken wie sinnlichen Frauen. Zu guter Letzt begibt sich am Samstagabend noch Franzobel mit seinem schräg-humorvollen Roman „Die Eroberung Amerikas“ auf die Spuren eines wilden Eroberers der USA im Jahr 1538.

Das Wienerlied lebt

Dass das Wienerlied nach wie vor jede Menge Atem in seinen Lungen hat, davon kann man sich bei der abschließenden Matinée am Sonntag überzeugen. Das großartige Akustik-Duo „Die Strottern“ entstaubt das Genre so gründlich, dass aus einer lokalen Liedtradition Musik entsteht, die auf der ganzen Welt verstanden wird.

Im Überblick

Freitag, 21. Mai, 19 Uhr: Eröffnung mit Renate Welsh / 20.30 Uhr: Lesung mit Stefanie Sargnagel

Samstag, 22. Mai, 10.30 Uhr: Matinee mit Stadtschreiber Andreas Stichmann; Lesungen ab 15 Uhr: Milena Michiko Flašar / 16 Uhr: Lydia Mischkulnig / 17 Uhr: Barbara Frischmuth / 19 Uhr: Franzobel Moderation: Kristina Pfoser

Sonntag, 23. Mai, 11 Uhr: Musikalische Matinee mit „Die Strottern“

Infos: www.steyrer-literaturtage.at

Kommentar verfassen



HLW Steyr - Lernen macht Spaß

AK-Future Day im ARS Electronica Center

Goldmedaille für spektakuläres Sportfoto

WPFARRKIRCHEN. Der Pfarrkrichner Gerhard Hütmeyer vom Fotoklub Pettenbach gewann beim renommierten Wettbewerb „Trierenberg Super Circuit 2021„ eine Goldmedaille.

Trickbetrug in Steyr: Falsche Polizistin gesucht

STEYR. Ein Unbekannter rief eine 77-Jährige aus Steyr an und setzte sie unter dem Vorwand, ihre Tochter hätte einen Unfall gehabt, unter Druck.

Haider steht vor nächster Amtszeit

MARIA NEUSTIFT. In der Tips-Wahlserie werfen wir einen Blick auf die Ausgangssituation in Maria Neustift.

SPÖ bestätigt Madurski als Bürgermeisterkandidat

BAD HALL. Die SPÖ Bad Hall hat ihre Liste für die Gemeinderatswahl am 26. September bestätigt.

Geringerer Nachschub bei Allgemeinmedizinern bereitet Sorgen

STEYR/OÖ. Wird es in OÖ künftig genug ortsnahe niedergelassene Ärzte geben und wird unser Gesundheitssystem, eines der besten und teuersten, langfristig für alle gewährleistet sein? Diese Fragen ...

Freestyle-Card: Noch freie Plätze für Steyrer Kids

STEYR. Blumen pflegen, Trinkwasser aufbereiten oder einmal so richtig auf die Pauke hauen und Musik machen – für elf- bis 16-Jährige Steyrer hat die Stadt noch einige abwechslungsreiche Ferienplätze ...

Tourismusregion Bad Hall führt neue Gästekarte ein

BAD HALL. Eintauchen, aufleben und genießen - mit diesem Motto wirbt die Gesundheits- und Kulturregion Bad Hall, Adlwang und Pfarrkirchen für seine neue Gästekarte.