40. Steyrer Stadtfest mit Austropop und Familienprogramm

Hits: 1726
Mag. Angelika Mitterhauser Mag. Angelika Mitterhauser, Tips Redaktion, 19.06.2019 18:53 Uhr

STEYR. Zum 40. Mal jährt sich heuer das Riesenfest für die Steyrer und alle Besucher aus nah und fern. Von 28. bis 30. Juni sorgt ein reichhaltiges Programm mit Konzerten, Kulinarik und mehr für Kurzweil.

Nach der Eröffnung durch Stadtchef Gerald Hackl und die Sponsoren rockt am Freitag ab 20 Uhr die Original-Begleitband der legendären Austria 3 – bekannt als Wir4 – die Bühne mit dem Besten von Austria 3. Die Zuhörer dürfen sich auf Perlen der Austropop-Geschichte freuen – von „I am from Austria“ über „Da Hofa“ und „Jö Schau“ bis „Für immer Jung“. Ab 22.30 Uhr verpackt dann die Pink-Floyd-Tributeband „Yet Another Floyd“ live gespielten Rock in eine Show mit furiosem Sound, Licht und Projektionen.

Familie, Musik, Tanz

Der Samstag steht ganz im Zeichen der Familien: Bei den „Family Fun Days“ von 10 bis 13 Uhr sind kreative Köpfe willkommen. Außerdem spielen das RegionalStreichOrchester (RSO) und The Struts von Barock bis Rock, Pop-Hits und Jazz. Für Abwechslung sorgen weiters von 13 bis 18 Uhr die Ellbögner Böhmische, die Youth Dance Company Steyr, Vorführungen von den Sportvereinen sowie Tanzeinlagen serbischer, bosnischer und albanischer Vereine.

Abseilaction und Rock'n'Roll

Der Alpenverein lädt zwischen 14 und 19 Uhr im Bereich Dukartstraße/Stadtplatzgarage (Zugang Steg, Ausgang C) zur von Experten betreuten Abseilaktion. Ab 20 Uhr kredenzen die Folk- und Rockmusiker von Paddy Murphy ein hochprozentiges Gebräu aus Irish Power Folk Rock und Celtic Rock. Nach dem traditionellen Riesenfeuerwerk versetzen Pianofrizz & friends noch mit Boogie und Rock'n'Roll in Tanzlaune.

Kinderoase & Disco

Volles Programm für Kinder gibt's am Samstag und Sonntag in der Oase Dominikanerhof mit dem Verein Drehscheibe Kind. Auf dem Brucknerplatz feiern am Freitag und Samstag junge Erwachsene im Discozelt (nachmittags Studenten-Treff; ab 19 Uhr Discobetrieb). Der Ennskai wird ebenfalls von Livebands bespielt.

 

Verkehrs-Info: Die Aufbau-Arbeiten für das 40. Steyrer Stadtfest beginnen am Donnerstag, 27. Juni, in den Morgenstunden. Ab etwa acht Uhr müssen Verkehrsteilnehmer mit Behinderungen rechnen. Die Totalsperre des Stadtplatzes beginnt am Freitag, 28. Juni, um elf Uhr und endet am Sonntagabend. Wegen des traditionellen Liwest-Feuerwerks wird die Schönauerbrücke am Samstag, 29. Juni, von 22.15 bis 23.15 Uhr gesperrt.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Kauffrau aus Leidenschaft

GARSTEN. Die Abläufe in ihrem Adeg-Markt kennt Maria Weinberger in- und auswendig, arbeitet sie doch bereits seit über 20 Jahren im Geschäft.

Kabarett im Akku: „Junge, lern doch einfach mal Deutsch!“

STEYR. Michael Großschädl bringt am Mittwoch, 10. Juni, 20 Uhr sein brandneues Kabarett im Kulturzentrum Akku auf die Bühne.  

Steyrer Zukunftsradeln zu Vorreitern der Nachhaltigkeit

STEYR. Nach der Coronapause ist es am Mittwoch, 10. Juni wieder soweit: Die Initiative Klimafokus, die Radlobby Steyr und der Treffpunkt Dominikanerhaus laden zur nachhaltigen Besichtigungstour mit ...

Gaflenz kündigt Rückzug aus 1. NÖ Landesliga an

GAFLENZ. „Verantwortungsbewusstsein und Seriosität stehen bei uns seit jeher im Vordergrund“, erklärt Gaflenz-Obmann Günther Kellnreitner, warum sein Verein den Rückzug aus der ...

Ein Winzer aus der Kurstadt Bad Hall

BAD HALL. Vor drei Jahren pflanzte Armin Rogl in Bad Hall auf zwei Hektar sechstausend Weinreben der Sorten Grüner Veltliner und Gelber Muskateller. Die Trauben wurden vergangenen Herbst gelesen, ...

Erlebnis-Spaziergang durchs Steyrdorf

STEYR. Beim zweistündigen Spaziergang durchs Steyrdorf führen mittelalterlich kostümierte Guides auf die Spuren längst vergessenen Handwerks wie Seifensieden oder Posamentieren.

Jungbauer siegt am Pleschingersee

STEYR. Die lange Wettkampfpause ging für die Sportler des Askö Laufwunder Steyr zu Pfingsten zu Ende.

Steyrer Unfallchirurgie: „Mit dem Helm sicher unterwegs“

STEYR. Seit Covid-19 erfreut sich das Fahrrad als Fortbewegungsmittel noch größerer Beliebtheit. Allerdings greifen viel zu wenige Erwachsene zum schützenden Helm.