Standorte für Covid-Testungen der Pädagogen im Bezirk fixiert

Hits: 1893
Angelika Mitterhauser Angelika Mitterhauser, Tips Redaktion, 01.12.2020 08:37 Uhr

STEYR/GARSTEN. Von 5. bis 6. Dezember finden die freiwilligen Antigen-Tests für Pädagogen und Mitarbeiter der Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen statt. Für den Bezirk Steyr-Stadt im Steyrer Stadtsaal, für Steyr-Land im Mehrzwecksaal in Garsten.

Das Bundesheer, das bei dieser Testaktion federführend ist, besichtigte und überprüfte am vergangenen Wochenende die von den Bezirksverwaltungsbehörden gemeldeten Standorte auf ihre Eignung.

Keine Massenansammlungen

In den kommenden Tagen erhalten die Pädagogen und Mitarbeiter von Kinderbildungs- und Betreuungseinrichtungen einen Link zu einer digitalen Terminbuchungsplattform. Auf dieser Plattform können sie einen Testtermin in ihrem Wohnbezirk buchen. Das soll die Abwicklungs- und Wartezeiten vor Ort so gering wie möglich gehalten und Massenansammlungen vermeiden.

Verwechslungen ausschließen

Am Teststandort selbst werden die Personaldaten anhand eines gültigen Lichtbildausweises und der Sozialversicherungsnummer überprüft. Diese Daten werden vor Ort mit der eindeutigen Nummer eines Testkits verbunden, um sicherzustellen, dass es zu keiner Verwechslung von Testergebnissen kommen kann. Nach der Probenentnahme erfolgt eine zeitnahe Information über das Ergebnis durch einen Link, der per SMS oder E-Mail versendet wird.

Gewissheit haben

Bildungs- und Gesundheitsreferentin Christine Haberlander dankt dem oö. Bundesheer für die Durchführung, dem Roten Kreuz, den Bezirksverwaltungsbehörden und den betreffenden Gemeinden für die Unterstützung der Testungen.

„Mit den Antigen-Testungen wird eine gute Basis für eine möglichst sichere Rückkehr in den Präsenzunterricht an den Schulen geschaffen. Ich lade die Lehrer sowie die Elementarpädagogen ein, das Angebot in Anspruch zu nehmen. Es bringt kurz vor der geplanten Wiederöffnung der Schulen und Bildungs- und Betreuungseinrichtungen eine zeitnahe Gewissheit über ihren Gesundheitszustand. Nur wenn möglichst viele teilnehmen, können wir Infektionsketten unterbrechen und weitere Ausbreitungen verhindern“, betont Haberlander.

Mit gutem Beispiel vorangehen

„Die letzten Monate der Covid-19-Krise haben gezeigt, wie die Gesellschaft und Wirtschaft von einem funktionierenden Bildungssystem abhängen - getragen von engagierten, aber auch Covid-19-bewussten Pädagogen. Daher ist es für mich nur logisch und richtig, dass die Massentestung im Bildungsbereich beginnt. Die Testung ist als Angebot zu verstehen. Daher kommen Sie bitte alle, gehen Sie mit persönlichem gutem Beispiel für die Schüler und Bevölkerung voran“, so oö. Militärkommandant Dieter Muhr.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Revital Shop sammelt für Vierbeiner

BAD HALL/STEYR. Im ReVital Shop des Diakoniewerks in Bad Hall dreht sich alles um Nachhaltigkeit. Jetzt wurde außerdem das Steyrer Tierheim mit einer Aktion unterstützt.

ÖAMTC Steyr: 2020 über 44.000 Mal geholfen

STEYR. Die Pannenhelfer des ÖAMTC Steyr waren 2020 trotz der Corona-Krise uneingeschränkt einsatzbereit. 44.235 Mal halfen die Gelben Engel weiter.

Null Wahrheitsgehalt

SIERNING. Eine Schauergeschichte aus dem Alten- und Pflegeheim Sierning mit einer angeblichen Drohung von Landeshauptmann Thomas Stelzer erreichte via Facebook rasch viele Menschen.

„Ich habe einen der schönsten und wichtigsten Berufe der Welt“

REGION STEYR. 129.178 Bauern und Grundeigentümer aus Oberösterreich wählen am 24. Jänner bei der Landwirtschaftskammerwahl ihre Vollversammlung. Auf der Liste des Bauernbundes befinden ...

ImPuls Schule Steyr

STEYR. So leben wir die Schulgemeinschaft in Zeiten von Distance-Learning.

Steyr startet mit Impfungen der über 80-Jährigen

STEYR. Ab Donnerstag wird in den drei Steyrer Alten- und Pflegeheimen mit den Impfungen gegen das Coronavirus begonnen. Alle anderen über 80-Jährigen sind eine Woche später an der Reihe. ...

Forsteralm startete verspätet in die Wintersaison

GAFLENZ. Alle verfügbaren Tickets am Vormittag und Nachmittag wurden am Sonntag auf der Forsteralm verkauft. Lediglich ein technisches Gebrechen trübte die Laune der Skigäste.

Krankenhaus-Seelsorge in Corona-Zeiten: „Situationen des Abschieds gehen uns besonders nahe“

STEYR. Corona bedeutet für die Spitäler ein Arbeiten unter großer Anspannung. Für die Patienten und ihre Familien ist insbesondere der eingeschränkte Besuch alles andere als einfach. ...