Steyrer sammelt Musik zur Klimakrise

Hits: 60
Robert Hofer Tips Redaktion Robert Hofer, 05.08.2022 09:48 Uhr

STEYR. Unter dem Label klimasongs.at sammelt Peter Czermak, Musiklehrer aus Steyr, die relevanten österreichischen Songs zum Thema „Musik, Klimakrise und Massenaussterben“.

„Wann haben Sie zum letzten Mal einen Klimasong im Radio gehört? Es gibt eine Menge davon, aber für einen 'We Are The World'-Moment reicht es bislang nicht“, sagt der Zukunftsaktivist Peter Czermak. „Immerhin gibt es in den sozialen Medien eine ganze Reihe von Klimakrisensongs. Gemessen am Ausmaß der globalen Umweltkrise sind es wenige, auffallend wenige und die Beteiligung der Musik-Community ist eher gering“, so der Steyrer Musiker.

Harter Sommer

In Österreich sorgt der Wiener Protestsong-Contest für frischen Wind in der Musikszene. Dort forderte z.B. Sigrid Horn 2019 in ihrem Song „Baun“ in ihrer glasklaren Art, endlich den Weg der Bodenversiegelung und des immer-weiter-Bauens zu verlassen. Auch die FridaysforFuture-Community hat eine Menge aktivierende Songs herausgebracht. Die aktuelle Brand- und Hitzelage dieses Sommers hat beispielsweise der österreichische Liedermacher Martin Auer schon vor Jahren vorweggenommen – er brauchte ja nur auf die Westküste der USA oder nach Australien zu schauen. Auers Lied mündet in die Zeilen: ‚Aber die vom Feuer reich wer’n, / zündeln weiter nur für’s Geld. /Und es kummt a harter Summer, / a harter Summer über d’Welt!‘“.

Verantwortung übernehmen

Die Seite klimasongs.at entstand in Kooperation mit dem Hamburger Musikwissenschaftler und Zukunftsaktivisten Marc Pendzich, der im Webportal musik-und-klimakrise.de auch Klimasongs aus Deutschland und internationale Songs zusammenstellt. Ein weiterer Schwerpunkt dieses Portals ist es, den Stand der Musikindustrie bzw. der Entertainmentbranche auf dem Weg zur Emissionsfreiheit zu dokumentieren. Ein langer Weg. Strohhalme und Einwegbecher wegzulassen ist leicht. Aber wie damit umgehen, dass die Rolling Stones im Wiener Happel-Stadion im Grunde genommen ein Mega-Event sind, zu dem Menschen aus ganz Europa einfliegen? „Das wird künftig so nicht mehr gehen“, meint Peter Czermak, der auch Aktivist der Gruppe Klimafokus Steyr ist. „Wir laufen auf energieknappe Zeiten zu, und das kerosingetränkte Fliegen steht in der Fürsorgeliste nicht wirklich weit oben.“ So hat Czermak das Klimathema Verkehr auch in seinem aktuellen Programm „Radlerlatein – Wenn Radler:innen mehr zu klingeln hätten“ bearbeitet. „Es ist an der Zeit, dass sich Musiker vermehrt dieses – brennenden – Themas annehmen und ihre Verantwortung als Vorbilder und Multiplikatoren stärker wahrnehmen. Die Seite klimasongs.at soll dafür Unterstützung sein.“

Kommentar verfassen



Haratzmüllerstraßenfest 2022

STEYR. In diesem Sommer laden die Gewerbe in der Haratzmüllerstraße wieder zum traditionellen Fest ein.

Konzert-Highlight: Upper Austrian Jazz Orchestra auf der Burg

LOSENSTEIN. Im Vorfeld ihrer England-Tournee im Herbst strahlt eine österreichisch-britische Kooperation am Samstag, 20. August, auf der Ruine.    

Ein Garten der drei Künste

GARSTEN. Maler Michael Maderthaner, Bildhauer und Maler Christian Strutzenberger und Goldschmied Roland Bäuml zeigen wieder Arbeiten im grünen Ambiente.

Stropek holt Motorsport-Legenden nach Spielberg

BEHAMBERG. Seit 2004 veranstalten Wolfgang Stropek und der Verein IG Formel Classic das Rupert Hollaus Rennen in Spielberg. Heuer gehen die „Racing Days“ am 27. und 28. August in Szene.

Botschafter werben für Tourismusstadt Steyr

STEYR. Hoteliers haben bereits über 200 Stammgäste zu „Steyr Botschaftern“ ernannt, sie erhalten jährlich eine Steyr Card und werden laufend mit Neuigkeiten informiert.

Kein Eislaufplatz am Steyrer Stadtplatz

STEYR. Der Curling Club Steyr hat sich entschlossen, im kommenden Winter keinen temporären Eislaufplatz am Stadtplatz zu errichten.

Ennsleite: Probebetrieb am Vogl-Berg hat begonnen

STEYR. Radfahrer und Fußgänger, die entlang der Damberggasse die Kreuzung mit der Vogl-Straße im Stadtteil Ennsleite überqueren, leben gefährlich.

Belagsarbeiten auf der Sierninger Straße

STEYR. In der Sierninger Straße kommt es ab 17. August wegen Asphaltierung zu einer Teilsperre.