Packende Spiele beim Futsal-Landesfinale

Hits: 1096
Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 26.02.2015 08:00 Uhr

Steyr. Mit einem 3:2-Sieg im Penaltyschießen gegen Lokalmatador SMS Steyr sichert sich die Sport-Mittelschule Linz-Kleinmünchen den Schülerliga-Landesmeistertitel in der Halle.

Die acht besten Schülerliga-Teams aus Oberösterreich messen sich beim Landesfinale in der Steyrer Stadthalle am Tabor. Gespielt wird die Variante Futsal, wo es keine Banden sowie einige Extra-Regeln im Vergleich zum gewöhnlichen Hallenfußball gibt.Bereits die Gruppenspiele sind enorm spannendend. Beide Lokalmatadore, das BRG Steyr und der Titelverteidiger, die Sport-Mittelschule Steyr, schaffen jeweils hauchdünn den Einzug ins Halbfinale. Dort zeigt die SMS Steyr gegen Ried/Innkreis eine tolle Leistung und zieht mit einem 2:0-Erfolg ins Endspiel ein. Das BRG Steyr fordert dem Turnierfavoriten Kleinmünchen alles ab, 20 Sekunden vor Schluss gelingt den Linzern aber der Siegestreffer zum 2:1. Im Spiel um Platz drei ist beim BRG Steyr die Luft etwas draußen, die Mannschaft von Trainer Jürgen Rogl muss sich Ried/Innkreis mit 1:3 geschlagen geben.Beim großen Finale zwischen der SMS Kleinmünchen und der SMS Steyr machen die Linzer von Beginn an Druck und gehen auch mit 1:0 in Führung. Einer der wenigen Konter der Steyrer wird durch ein Foul im Strafraum unterbunden. Den fälligen Strafstoß verwandelt der wahrscheinlich beste Spieler des Turniers - Hasan Ceylan - zum 1:1 und rettet sein Team damit ins Penaltyschießen. Dort haben allerdings die Kleinmünchner das bessere Ende für sich und setzen sich mit 3:2 durch. „Am Ende fehlte uns leider auch die Kraft, um noch mehr entgegen zu setzen. Wir waren heute mit nur zwei Wechselspieler hart am Limit, aber Linz war auch die spielerisch beste Mannschaft und hat sich den Sieg verdient“, bilanziert SMS Steyr-Trainer Christian Sterrer.Die SMS Linz-Kleinmüchen vertritt Oberösterreich nun bei den Bundesmeisterschaften in Wien von 10. bis 12. März.
Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Gestrandeter Zirkus weiter in Not

STEYR. Nach wie vor prekär ist die Lage von Zirkus Don Eduardo, der auf dem Reithoffer-Gelände gestrandet ist. Der nochmals verlängerte Lockdown setzt der Artistenfamilie schwer zu.

Garstner schafft Kunstwerke mit der Motorsäge

GARSTEN. Seit Wochen schnitzt Willi Brandstetter aus Stämmen tierische Skulpturen. Die Kunstwerke vor seinem Haus sind zum regelrechten Magneten für Ausflügler geworden.

Steyr-Land hat 2020 die meisten Verkehrstoten

REGION STEYR/OÖ. Zehn Menschen haben auf den Straßen in Steyr und Steyr-Land 2020 ihr Leben verloren.

Steyrer Eislaufplatz: Zutritt ab 21. Jänner nur mehr mit Termin

STEYR. Wie vielerorts hat es auch in der Stadt einen regelrechten Besucheransturm auf den Eislaufplatz gegeben. Coronabedingt kommt es nun zu Anpassungen.

Leserbrief: „Biber keinesfalls erschießen“

STEYR. Der Tips-Artikel „Biber sorgt für massive Baumschäden“ hat bei unseren Lesern einige Reaktionen hervorgerufen.

Glatte Fahrbahn: Zahlreiche Pkw-Bergungen im Ennstal

STEYR-LAND. Die winterlichen Fahrverhältnisse sorgten in Weyer, Maria Neustift und Gaflenz binnen 24 Stunden für mehrere Einsätze der Feuerwehren.

Vorwärts Steyr spendete 6.000 Euro für Kindersoforthilfe

STEYR. 3.260 Euro brachte die Versteigerung von elf getragenen und signierten Dressen der Vorwärts-Fußballer ein. Vizepräsident Michael Obermair stockte den Betrag zugunsten der Kindersoforthilfe ...

Bluttat in Aschach an der Steyr: Ehemann soll Frau erstochen haben

ASCHACH/STEYR. Laut ersten Informationen dürfte es in der Nacht von Samstag auf Sonntag in einem Haus in Aschach an der Steyr zu der Bluttat gekommen sein. Ein 73-jähriger Mann ...