Mit einem Erfolgserlebnis ins Trainingslager

Hits: 139
Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 24.01.2021 08:19 Uhr

STEYR. Zweitligist SK BMD Vorwärts Steyr schlägt in einem Freundschaftsspiel den Ligarivalen Juniors OÖ durch Tore von Nicolas Wimmer und Michael Halbartschlager mit 2:0.

Die Bundesliga ist schon wieder im Meisterschaftsbetrieb, die Amateur-Klubs von der Regionalliga abwärts dürfen aufgrund der Verordnungen der Regierung derzeit weder trainieren noch spielen. Deshalb bleiben für Vorwärts nur die Ligakonkurrenten als Testgegner übrig. „Das ist für uns kein Problem, wir sind froh, dass wir spielen können“, sagt Trainer Andreas Milot.

Verteidiger treffen

Nach Niederlagen gegen die Bundesligisten St. Pölten (1:2) und Salzburg (0:6) feierten die Rot-Weißen am Samstag den ersten Sieg in der Vorbereitung. Auf Kunstrasen in Pasching setzten sich die Steyrer gegen den Ligarivalen Juniors OÖ mit 2:0 durch. Nicolas Wimmer traf ebenso mit einem Flachschuss ins lange Eck (31.), wie Michael Halbartschlager (81.). „Leider haben wir auf Kunstrasen gespielt, es war aber ein guter Test. Unsere Mannschaft hat diszipliniert agiert und verdient gewonnen“, so Coach Milot. 

Trainingslager in Vorau 

In der kommenden Woche reist das Vorwärts-Team am Mittwoch zum Trainingslager nach Vorau in die Steiermark. Dort werden Spiele gegen den FAC (29. Jänner) und Lafnitz (31. Jänner) bestritten. „In der bisherigen Vorbereitung haben wir sehr viel im körperlichen Bereich gearbeitet, die Spieler ziehen hier super mit, ohne murren. Im Trainingslager nächste Woche legen wir zwei Schwerpunkte: Pressingverhalten und das Spiel im Ballbesitz, vor allem im letzten Drittel“, sagt Milot. Zum Abschluss der Vorbereitung treffen die Rot-Weißen im Donauparkstadion auf Blau-Weiß Linz (5. Februar). Ligastart ist am 12. Februar in Innsbruck gegen den FC Wacker (20.25 Uhr; live in ORF Sport+).

FC Juniors OÖ - SK BMD Vorwärts Steyr 0:2 (0:1)

 

Juniors OÖ (4-3-3): Turner; Würdinger, S. Wimmer, Konate, Backulja; Burgstaller, Benko, Valencia; Aigner, Griger (59. Sulejmanovic), Altunbas. Trainer: Andreas Wieland.

 

Vorwärts (3-4-1-2): Staudinger; Sahanek (82. Martic), Prada, N. Wimmer; Halbartschlager, Himmelfreundpointner (78. Fischer), P. Bilic (59. Broser), Brandstätter; Martinovic (66. Mustecic); Ablinger, Monsberger (84. Paz). Ersatz: Tober. Trainer: Andreas Milot.

 

Torfolge: 0:1 (31.) N. Wimmer (Himmelfreundpointner), 0:2 (81.) Halbartschlager (Ablinger).

 

Gelbe Karten: Konate (16. Foul), Altunbas (53. Foul).

 

Samstag, 23. Jänner 2021; TZ Pasching, Kunstrasen; keine Zuschauer

SR Florian Eidenberger; Klaus Hintersonnleitner, Mario Diesenberger

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Magistrat Steyr: Frauenanteil in Spitzenpositionen wächst

STEYR. Ein Vielzahl von Führungspositionen wurde in den vergangenen zwölf Monaten aufgrund von Pensionierungen und internen Rochaden beim Magistrat Steyr neu besetzt.

100 Tage auf der Intensivstation

STEYR. Der erste Covid-Patient in Oberösterreich wurde am 8. März 2020 im Phyrn-Eisenwurzen-Klinikum (PEK) in Steyr aufgenommen. Das Spital zieht nach einem Jahr Corona-Pandemie eine Bilanz.

Genau planen, flexibel arbeiten

LAUSSA. Tips stellt in einer Serie die Ortsbäuerinnen aus der Region vor.

Vorwärts kassiert vierte Niederlage in Folge

STEYR. Der SK BMD Vorwärts Steyr kommt in der 2. Liga weiter nicht in Fahrt. Am Freitag mussten sich die Rot-Weißen in Kapfenberg mit 0:2 geschlagen geben.

Zahl der Langzeitarbeitslosen steigt deutlich

REGION STEYR. Ende Februar waren in den 21 Gemeinden der Region Steyr 4.589 Menschen ohne Job – um 495 mehr als im Februar 2020.

Stadt dreht Licht ab

STEYR. Licht aus fürs Klima: Die Stadt nimmt an der „Earth Hour“ teil. Die Aktion zu Beginn der Osterferien macht auf das Artensterben und die Klimakrise aufmerksam.

Wohnbauprojekt Roglwiese wird umgesetzt

STEYR. Die Stadt Steyr hat voriges Jahr ein Grundstück an der Kegelprielstraße mitsamt den sich darauf befindlichen Gebäuden an einen Wohnbauträger veräußert. Nachdem ...

Lettenmayr baut neues Firmengebäude

BAD HALL. Auf 3.200 Quadratmetern entsteht neben dem ASZ Bad Hall ein modernes Gebäude, welches den Anforderungen des wachsenden Unternehmens gerecht wird.