Freitag 14. Juni 2024
KW 24


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

WEYER. Über 1.000 Zuschauer kamen am Pfingstwochenende zum Auftakt des OÖ-Motocross-Cups in die Käfer-Arena nach Weyer.

Auftakt zum OÖ Motocross Cup in Weyer (Foto: OÖ Motocross Cup)
photo_library Auftakt zum OÖ Motocross Cup in Weyer (Foto: OÖ Motocross Cup)

Erstmals wurde der OÖ-Motocross-Cup an zwei Tagen durchgeführt. Dazu wurden am Samstag vom MSV Weyer auch die Läufe der Twinshock, Classic, Evo und Youngtimer veranstaltet. Für die Fans gab es damit mehr als 20 Motocross-Rennläufe zu sehen: „Wir können auf einen sehr schönen Saisonauftakt zurückblicken, der Verein MSV Weyer hat sich sehr bemüht und viele Fahrer sind gekommen. Es wurde spannender Motocross-Rennsport geboten, jetzt hoffen wir, dass auch in Behamberg viele Fahrer beim OÖ Motocross Cup starten werden“, sagt OK-Chef Karl Schmidinger.

Sein Sohn Andreas Schmidinger lieferte sich in der MX2-Landesmeisterschaft ein spannendes Duell mit Maximilian Hartl. Der 38-jährige Lokalmatador setzte sich in der letzten Kurve durch und wurde Tagessieger in der MX2-Klasse: „Das ist ein ganz besonderer Tag, ich freue mich sehr über diesen Erfolg. Die Fans waren eine große Unterstützung, das hat man überall gespürt, einfach großartig“, sagt der Weyrer Andreas Schmidinger, der bereits mehrfacher Motocross-Landesmeister ist.

Alle Ergebnisse unter: www.ooe-motocrosscup.at

 


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden