Steyr Automotive bekommt größte PV-Dachanlage Österreichs

Hits: 1333
Robert Hofer Tips Redaktion Robert Hofer, 26.01.2022 12:18 Uhr

STEYR. In Kooperation mit der Energie Burgenland wird auf einer Dachfläche von 100.000 Quadratmetern am Gelände von Steyr Automotive bis Jahresende eine riesige Photovoltaik-Anlage errichtet. Diese wird künftig ein Viertel des Strombedarfs des Industriebetriebs decken können.

„2035 wollen wir an unserem Standort CO2-neutral sein“, sagt Steyr Automotive-Eigentümer Siegfried Wolf. Würde man das nicht schaffen, werde man bei Großaufträgen künftig nicht mehr konkurrenzfähig sein. „Es gibt die Notwendigkeit etwas zu tun und wir wollen bei den Ersten dabei sein“, so Wolf, für den der olympische Gedanke (dabei sein ist alles) viel zu wenig ist. „Wir wollen die Goldmedaille gewinnen.“

Millionenschwere Investition

Als erster Schritt werden heuer auf den Dächern des Industriebetriebes 17.000 Photovoltaik-Paneele montiert. Dabei geht es um eine Dachfläche von rund 100.000 Quadratmetern, die Planungen mit dem Kooperationspartner Energie Burgenland sind praktisch abgeschlossen. Zwischen sechs und sieben Monaten sollen die Bauarbeiten dauern, noch heuer ist die Fertigstellung geplant. Die Sonnenstrom-Anlage wird 7.700 kWp produzieren, das entspricht dem Verbrauch von 2.300 Haushalten. 2.880 Tonnen CO2 können jährlich eingespart werden. Die Kosten betragen mehrere Millionen Euro, eine genauen Betrag will man aus Wettbewerbsgründen nicht nennen. Die bisher größte PV-Dachanlage in Österreich betreibt die AMAG in Ranshofen (6.000 kWp).

Über 20.000 E-Fahrzeuge

„Wir wollen zu einem Vorzeigeunternehmen in der Region, in Österreich und Europa werden“, sagt Florian Mayrhofer, Geschäftsführer von Steyr Automotive. In den nächsten Jahren will man am ehemaligen MAN-Standort mehr als 20.000 elektrischen Lkw und Busse produzieren. Ein Viertel des Strombedarfs im Werk wird künftig von den eigenen Dächern kommen. „Damit machen wir uns unabhängig von internationalen Strompreisentwicklungen“, so Mayrhofer. Die PV-Anlage sei ein erster Schritt zur CO2-Neutralität, weitere Schritte werden geplant. Dabei geht es unter anderem um die Einsparung des Energieverbrauchs, aber vor allem um die Speicherung von grünem Strom. „Das wird der nächste Gamechanger“, ist Stephan Sharma, Geschäftsführer der Energie Burgenland, überzeugt.

Angebot an Mitarbeiter

Derzeit sind 2.150 Mitarbeiter bei Steyr Automotive beschäftigt. Auch sie sollen von der neuen Kooperation mit Energie Burgenland profitieren. Wer auf seinem Eigenheim eine PV-Anlage installieren will, kann sich im Betrieb beraten lassen. Ein All-Inclusive-Preis von 45 Euro im Monat ermöglicht es den Beschäftigten eine PV-Anlage zu mieten, mit der späteren Option diese zu kaufen.

Kommentar verfassen



Lkw scherte aus, Motorradlenker verriss

ADLWANG. Bei einem Überholmanöver kam es zum Sturz eines Bikers.

Tag des Sports am Steyrer Stadtplatz

STEYR. Probesitzen in einem Segelflugzeug, eine Eskimorolle mit einem Kanu versuchen oder einen American Football fangen – beim Steyrer Tag des Sports am Freitag 3. Juni, gibt es von 8 bis 13 Uhr viel ...

Stolz auf die Vorreiterrolle

ASCHACH. Vor 35 Jahren schlossen sich 20 Landwirte zusammen und gründeten die Nahwärme Aschach.

Trainer Rabenhaupt soll Vorwärts Juniors vor dem Abstieg retten

STEYR. Nach sieben Niederlagen in Folge in der Bezirksliga Ost haben die abstiegsbedrohten Vorwärts Juniors einen Wechsel auf der Trainerposition vorgenommen.

Duo Sylvie und Daniela spielt im Hey für Krebshilfe

STEYR. Sängerin Sylvie aus Garsten und Pianistin Daniela aus Enns umrahmen eine Benefizveranstaltung am Samstag, 21. Mai im Hey!

Schwerer Verkehrsunfall in Sierning (Update, 20.5, 6 Uhr)

SIERNING. Nach einem Zusammenstoß von zwei Fahrzeugen auf der B140 mussten am Donnerstag vier Personen ins Krankenhaus gebracht werden, darunter ein Kleinkind.

„Kasermandl“ in Gold

WEYER. Die besten Milchprodukte aus ganz Österreich wurden in Wieselburg prämiert, 13 Mal vergab die Jury ein „Kasermandl“ in Gold.

Kopf ist Nummer eins

REGION STEYR. Die besten Lehrlinge unter den KFZ-Technikern kommen aus der Region Steyr.