Abgestürzt: Arbeiter lebensgefährlich verletzt

Claudia  Brandt Claudia Brandt, Tips Redaktion, 11.02.2019 11:40 Uhr

STRASS. Ein schlimmer Arbeitsunfall ereignete sich kürzlich auf einer Baustelle in Straß im Straßertale.

Ein 24-jähriger Mann führte am 8. Februar gegen 17.50 Uhr im Auftrag einer Firma Arbeiten an einer Obergeschoßdecke eines Hauses durch. Dabei stürzte er aus bisher unbekannter Ursache aus einer Höhe von rund sieben Metern auf den darunter liegenden Betonboden. Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde nach notärztlicher Versorgung mit dem Rettungshubschrauber ins Unfallkrankenhaus Wien-Meidling geflogen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Fleißige Blutspender in Lichtenau geehrt

LICHTENAU. Das Rote Kreuz dankte treuen Spendern bei der jüngsten Blutspendeaktion mit einer Auszeichnung.

Kinder übten sich als Gärtner

FURTH. 26 Kinder des Ferienprogramms der Gesunden Gemeinde Furth waren kürzlich  zu Gast in den Schöllergärten.

Steiner Ruderer laden zum Sommerfest

KREMS-STEIN. Der Steiner Ruder Club lädt am 26. und 27. Juli zu seinem Sommerfest. Rund um das traditionsreiche Bootshaus bieten die Mitglieder ihren Gästen Köstlichkeiten vom Grill, erlesene ...

Turbulente Familienkomödie: Sommertheater am Pulverturm

KREMS. Die Bühne am Hohen Markt präsentiert heuer die Komödie „Da fliegen die Fetzen“ von Walter G. Pfaus. Gespielt wird von 19. Juli bis 4. August beim Pulverturm.

700 neue Abfallkörbe für Krems

KREMS. Die Stadt Krems plant, bis zum Jahr 2020 insgesamt 700 Abfallkörbe auszutauschen. Die ersten neuen Exemplare sind bereits montiert.

Gelungene Uraufführung im Teisenhoferhof

WEISSENKIRCHEN. „Keine Ruh für's Donauweibchen“, das neueste Stück von Susanne Felicitas Wolf, feierte am Dienstagabend im Teisenhoferhof in Weißenkirchen seine Welturaufführung. ...

Gelungener Oldieabend: Tanzen bis in die Nacht

IDOLSBERG. „Oldies but Goldies“ lautete das Motto des Sommerfestes, das heuer erstmals von der Freiwilligen Feuerwehr und der Pfarre Idolsberg gemeinsam ausgerichtet wurde.

2.000 Hobbysportler bei Wachauer Radtagen

MAUTERN. Bei der bereits 21. Auflage der Wachauer Radtage waren wieder knapp 2.000 Hobbyradler unterwegs auf drei abwechslungsreichen Strecken durch das Weltkulturerbe Wachau und das Waldviertel.