Pferdeerlebnistag: Kinder erlebten einen Tag mit Islandpferden

Sevim Demir Sevim Demir, Tips Redaktion, 12.09.2019 11:19 Uhr

ULRICHSBERG. Zum Abschluss der Ferien, fand am Islandpferdegestüt der Familie Pröll in Ulrichsberg ein Pferdeerlebnistag statt.

Beim Pferdeerlebnistag lernten die Kinder viel über die Psyche und das Verhalten der Islandpferde. Sie sollten sich in die Tiere hineinversetzen, ihre Sprache verstehen und sprechen. Pferde kommunizieren untereinander vor allem über ihren Körper. „Mein Ziel ist es, den Kindern eine positive, freundschaftliche Beziehung zu den Pferden - voll gegenseitigem Respekt, Vertrauen - zu vermitteln“, erklärt Barbara Fischer, Trainer C für Islandpferde.

Von der Schatzsuche bis zum Reiten ohne Sattel

Am Programm standen eine Schatzsuche, Wahrnehmungsspiele und ein Geschicklichkeitsparcours mit und auf den Islandpferden. „Auf dem Pferd wird vor allem die Koordinationsfähigkeit nachhaltig gefördert. Speziell beim Reiten ohne Sattel werden Körpergefühl und die Balance der Kinder geschult. Sie stärken auf spielerische Weise ihre Rumpfmuskulatur, die die Grundlage für eine gesunde Körperhaltung bildet“, weiß Familie Pröll.

In den Partnerübungen lernen die Kinder einen guten sozialen Umgang in der Gruppe und sich gegenseitig zu helfen. Beim „Ulrichsberger Triathlon“ mussten sie in Teams drei Runden im Dressurviereck absolvieren. Ein Kind durfte eine Runde reiten, das zweite fuhr mit einer Schubkarre und das dritte musste die Runde mit verkehrt angezogenen Gummistiefeln laufen.

1, 2 oder 3

Nach einem gemeinsamen Mittagessen konnten die Kinder beim Brandmalen, sowie bei der Gestaltung von Pferde-Lesezeichen ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Als Nachspeise wurden leckere Hufeisen- und Pferdekekse zubereitet. Ob man wirklich ein Pferdeexperte ist, durfte man bei „1,2 oder 3“ unter Beweis stellen.

Neben dem spielerischen Abenteuer durften die Kinder auch beim Stallausmisten und Füttern helfen. „Im Umgang mit den Pferden lernen sie, Verantwortung für die Tiere zu übernehmen. Die Pflege der Tiere ist Bestandteil des Unterrichts. Putzen, Hufe auskratzen, Satteln und Aufzäumen machten die Kinder mit Begeisterung“, stellte die Reitlehrerin zufrieden fest.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Im Bio.Garten.Eden freut man sich über Besucherrekord: 200.000er Marke ist überschritten

AIGEN-SCHLÄGL. Seit fast 80 Jahren verbindet Hans Kremer und Heinz Panholzer eine besondere Freundschaft, die ihnen schon viele gemeinsame Erlebnisse bescherte. Mit dem gemeinsamen Knacken der ...

Helfenberger Mittelschüler treten bei Lego League an

HELFENBERG. Die Schüler der TIME-Mittelschule Helfenberg gehen im Jänner 2020 an den Start bei der Lego League, einem weltweiten Roboter-Programmier-Wettbewerb.

Schüler marschierten für den Klimaschutz

HASLACH. Als Ökolog-Schule sind Umwelt- und Klimaschutz zentrale Anliegen in der Mittelschule Haslach.

Clownerie in der Kunsthalle

AIGEN-SCHLÄGL. Ein außergewöhnliches Clownerie-Projekt kann am Samstag in der Kunsthalle in Aigen-Schlägl erlebt werden.

Erweitertes Altenheim in Lembach öffnet seine Pforten für Besucher

LEMBACH. Den bevorstehenden Tag der Altenarbeit am 4. Oktober nutzt das Altenheim Lembach, um sich nach der umfassenden Umbauphase den Besuchern zu präsentieren.

Technische Menschenrettung live erleben: Feuerwehr-Teams zwei Tage nonstop in Aktion

ROHRBACH-BERG. Technische Menschenrettung mit verschiedensten Geräten kann man zwei Tage lang bei den THL-Tagen in Rohrbach-Berg erleben.

UJZ Mühlviertel holt Weltmeister ins Team

NIEDERWALDKIRCHEN. Für den Bundesliga-Endspurt verstärkt sich das Union Judozentrum Mühlviertel (UJZ) mit einem frischgekürten Weltmeister.

Hilfe bei Legasthenie im Frauennetzwerk Rohrbach

ROHRBACH-BERG. Vorträge für Eltern, aber auch Lehrer zum Thema Rechtschreibschwierigkeiten und Legasthenie veranstaltet das Frauennetzwerk Rohrbach am Mittwoch, 9. Oktober. Im November ist außerdem ...