Ein Maibaum für den Hunderter

Hits: 421
August Gasselsberger, , 02.05.2019 10:13 Uhr

Grosses Fest in Ungenach

Man muss Feste feiern wie sie fallen, und das Fest dass die Gemeinde Ungenach feierte war kein Geringes. Ein Maibaum zum bevorstehenden 100 jährigen Geburtstag von Ehrenbürger und langjährigen Gemeindearzt OMR Dr. Othmar Panhofer.

Der ganze Ort und die halbe Gemeinde war auf den Beinen, um ihren Jubilar gebührend zu feiern und ihrem ehemaligen Gemeindearzt die Ehre zu erweisen.

Der lange Festzug bewegte sich von Oberleim hinab zum Ortsplatz von Ungenach. Voran die Musikkapelle Ungenach, der Stelzamerchor Ungenach, die Feuerwehr, Sportverein, der Maibaum der mit seinen knapp 30 m fast nicht um die enge Kurve ging, die Kutsche mit dem Jubilar und den Ehrengästen und die halbe Bevölkerung von Ungenach hinten dran.Am Ortsplatz wurde dann der Maibaum, gespendet von Hr. Stockinger aus Reichering, mit vereinten Kräften aller Gruppierungen, Sportverein, Feuerwehr, Gemeinde und Pfarrgemeinderat aufgestellt. Auf das Kommando von Seniorenobmann Milacher ging es horuck für horuck in die Senkrechte empor. Nur kurz unterbrochen beim 15 Uhr Glockengeläut und zum Stemmen des nie ausgehenden Doppelliters von den Möslinger Wirtsleuten.

Bürgermeister Ing. Johann Hippmair lies den Lebenslauf des Jubilars Revue passieren und nagelte die Maibaumtafel höchst persönlich an den Maibaum mit dem Hinweis an die bereits lauernden Buben, dass sich ein Diebstahl heute nicht mehr auszahlt.

Zur Gratulation und Ehrenansprache niemand geringerer als Altlandeshauptmann Dr.Josef Pühringer, der hier neben einiger Anekdoten auch erzählte, dass es bereits an die 200 betagter Menschen über 100 in Oberöstereich gibt.Bezirkshauptmann Dr. Martin Gschwandtner und Pfarrer KonR. Mag. Josef Kramar und viele andere gratulierten ebenfalls dem 100 Jährigen Jubilar und Dr. Bernhard Panhofer lud nach alter Sitte alle Beteiligten und Zuschauer zu Würstl und Getränken im nahen Pfarrheim ein.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Abenteuer Island

ATTNANG-PUCHHEIM. Nicht weit vom nördlichen Polarkreis entfernt, liegt die letzte große Wildnis Europas, eine Insel aus Feuer und Eis und von ungezähmter Schönheit: Island.

72-Jähriger bei Forstunfall schwer verletzt

ST. GEORGEN. Ein 72-Jähriger wurde bei einem Forstunfall schwer verletzt.

Sockenstrickerinnen unterstützen Ferienaufenthalte

REGAU. Mit selbstgestrickten Socken unterstützen Sabine Hutterer und ihre Mutter Rosa Schiendorfer seit mehr als zehn Jahren die Lebenshilfe-Werkstätte Regau. Die diesjährige Spende ...

Innovation zum Anfassen: FACC Air Taxi-Ausstellung in der VARENA

VÖCKLABRUCK. Von Mittwoch, 15. Jänner, bis Samstag, 1. Februar, kann in der VARENA in die Zukunft der Mobilität eingetaucht werden. Im Rahmen der FACC Air Taxi-Ausstellung können ...

Arbeiter geriet in Stromkreis

AURACH. Verletzungen zog sich ein 20-jähriger Arbeiter zu, der bei der Verlegung von Leerverrohrungen in den Stromkreis geriet.

St.-Josefs-Bühne Timelkam spielt heuer das Stück „The Sound of Music“ mit der Trapp-Familie

TIMELKAM. In der insgesamt 40. Produktion der St.-Josefs-Bühne (SJB) Timelkam, „The Sound of Music“, spielen neben den „alten Hasen“ der SJB Timelkam auch sieben Kinder eine besondere ...

Großzügige Spende

MONDSEE. Max Schorn spendete für die Tips-Glücksstern-Aktion zugunsten der kleinen Paulina.

Medaillenexplosion zum Jahresbeginn

Besser geht„s fast nicht mehr - zum Jahresstart gelang den SVV-Schwimmern eine phänomenale Leistung. Mit gesamt 77 Medaillen sicherten sie sich am 11./12.01. beim 6. Int. SCVB Meeting in Braunau ...