Lederhosenklub übernimmt Pflege für Naturschutzgebiet Stadlerwiese

Hits: 46
 (Foto: Loschka)
(Foto: Loschka)
Victoria  Preining Victoria Preining, Tips Redaktion, 24.07.2021 08:00 Uhr

OTTENSCHLAG IM MÜHLKREIS. Nach einigen Jahren Pause wird das Naturschutzgebiet Stadlerwiese wieder vom Lederhosenklub Ottenschlag bewirtschaftet. Das vielfältige Naturschutzgebiet gitl vor allem im Sumpfbereich als sehr aufwändig und kann großteils nur händisch bearbeitet werden.

Dass solche Sumpf- und Feuchtwiesen gerade jetzt von großer Bedeutung sind, werde gerade jetzt wieder vielen Menschen bewusst, heißt es von dem Klub. Denn Feuchtgebiete leisten einen entscheidenden Beitrag zur Vielfalt der bedrohten Tier- und Pflanzenarten. Moore und Feuchtwiesen prägen den Landschaftswasserhalt, dienen dem zentralen Hochwasserschutz und haben einen beachtlichen Einfluss auf das Klima und können zudem touristisch genützt werden.

Bis zu 30 Tonnen Co2 weniger im Jahr

Auch was die Co2-Reduktion betrifft, spielen Moorflächen eine wichtige Rolle: Laut einer Studie des WWF können pro Hektar Moorfläche bis zu dreißig Tonnen Co2 pro Jahr eingespart werden. „In den sechziger Jahren wurden im Mühlviertel - auch in Ottenschlag - intakte Moore einer tiefgreifenden Entwässerung für die landwirtschaftliche Nutzung zugeführt. Wie wir wissen fehlen nun diese Co2-Speicher und es ist die dringende Aufgabe der Politik, den geschädigten Mooren ihre Funktionen im Naturhaushalt wieder zurückzugeben“, so Lederhosengründungsmitglied Alfred Lichtenauer.

Das geerntete Heu aus dem Naturschutzgebiet wird von dem Klub rund um Obmann Harald Lengauer übrigens an die Tierschutzstelle Freistadt gespendet, um auch hier unterstützend zu wirken.

30-Jahres-Jubiläum

Die Aktivitäten vom Lederhosenklub gehen aber noch weiter: denn am 1. August wird beim Landgasthaus Bergerwirt in Ottenschlag das 30-jährige Jubiläum gefeiert. Dabei soll ein umfangreiches Programm geboten werden. Ach hier gilt die 3G-Regel.

Kommentar verfassen



Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall in Steyregg

STEYREGG. Zwei Personen wurden am Samstagvormittag bei einem Verkehrsunfall auf der B3 in Steyregg verletzt.

Melanie Wöss kandidiert für den Landtag

LICHTENBERG/OÖ. Die Lichtenberger Vizebürgermeisterin und Bezirksobfrau der ÖVP-Frauen, Melanie Wöss, kandidert auf Platz neun der Wahlkreisliste Mühlviertel.

Vortrag: „Wetterprognosen selbst gemacht“

LICHTENBERG. Egal ob es um einen Ausflug, eine Veranstaltung oder um den Urlaub geht: der Blick auf den Wetterberichtist obligatorisch - und verursacht oft aufgrund der häufig wechselnden Prognosen oft ...

Ein Treffpunkt für die Jugend

FELDKIRCHEN. Bürgermeister David Allerstorfer eröffnete das neue Jugendzentrum in Feldkirchen.

„Ein Schaf fürs Leben“

ENGERWITZDORF. Am 25. September (Beginn 15 Uhr) ist im Kulturhaus ImSchöffl das Theater des Kindes mit „Ein Schaf fürs Leben“ zu Gast

„Trittsicher und mobil“

ENGERWITZDORF. Im Rahmen der Gesunden Gemeinde Engerwitzdorf und in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesundheitskasse und dem Institut Jansenberger bietet die Gemeinde wieder eine zielgerichtete ...

Spatenstich für zweiten Bergkräuter-Produktionsstandort

BAD LEONFELDEN. Vergangenen Montag fand in Bad Leonfelden am Inkoba-Standort der Spatenstich für den zweiten Produktionsbetrieb der Österreichischen Bergkräutergenossenschaft statt.

„Das Leben ist oft viel zu kurz“ - Radfahren für einen guten Zweck

FELDKIRCHEN AN DER DONAU. In Gedenken an den verstorbenen WKOÖ- Direktor Hermann Pühringer fuhr die „Windschattentruppe“ aus Feldkirchen zwölf Stunden lang einen Rundkurs von sechs ...