Erfolgreiche Weihnachtsbaum-Aktion: 34.081 Euro für Kinder-Krebs-Hilfe

Hits: 61
Victoria  Preining Tips Redaktion Victoria Preining, 26.01.2022 15:50 Uhr

URFAHR-UMGEBUNG. Insgesamt 34.081 Euro konnte im Rahmen der SPÖ-Weihnachtsbaum-Aktion 2021 gesammelt werden. Der Betrag wurde bereits an die OÖ. Kinder-Krebs-Hilfe übergeben.

„Das ist ein überwältigendes Ergebnis. So viele Menschen sind unserer Einladung gefolgt, Gutes zu tun und für die OÖ. Kinder-Krebs-Hilfe zu spenden. Einen herzlichen Dank an die 1.263 UnterstützerInnen“, zeigt sich der Initiator der Aktion, Bundesrat Dominik Reisinger, erfreut.

Erste Aktion 2020

Zum ersten Mal ins Leben gerufen wurde die „SPÖ-Weihnachtsbaum-Aktion“ im Jahr 2020. Damals beteiligten sich bereits rund 25 Gemeinden beteiligten an der Aktion. In diesem Jahr waren es dann bereits mehr als 50 SPÖ-Ortsparteien in den Bezirken Rohrbach, Urfahr-Umgebung, Braunau, Schärding, Grieskirchen und Eferding. Sie alle stellten einen Weihnachtsbaum mit Spendenkärtchen in ihrer Gemeinde auf.

„34.081 Euro sind einfach überwältigend. Die Hilfsbereitschaft der Menschen ist großartig. Nochmals vielen Dank im Namen der OÖ. Kinder-Krebs-Hilfe. Der Verein leistet täglich Großartiges und unterstützt die kleinen HeldInnen und ihre Familien im Kampf gegen diese heimtückische Krankheit“, betont der Feldkirchner Bürgermeister David Allerstorfer.

Kinder-Krebs-Hilfe: Aktion kann nicht hoch genug geschätzt werden

Und auch bei der OÖ. Kinder-Krebs-Hilfe herrscht große Dankbarkeit: „Im Namen unserer Kinder und deren Familien bedankt sich die OÖ. Kinder-Krebs-Hilfe sehr herzlich für ihre großartige Initiative. Gerade in Zeiten wie diesen, wo viele Menschen hauptsächlich auf ihren eigenen Vorteil bedacht sind und Tugenden wie Nächstenliebe, Selbstlosigkeit und Empathie von vielen nicht mehr gelebt werden, kann man eine Aktion wie diese nicht hoch genug schätzen. Den vielen Spenderinnen und Spendern sei herzlich gedankt. Corona fordert uns alle, vielen Menschen, auch Firmen geht es nicht besonders gut, was wir natürlich auch spüren. Daher ist ihr Beitrag heuer ganz besonders wertvoll. Tausend Dank!“

Kommentar verfassen



Orts-Vize verlässt Amt

EIDENBERG. Der 28-jährige Dominik Danner legt am 1. Juni sein Amt als Vize-Bürgermeister von Eidenberg zurück. Er will sich künftig mehr seiner Familie widmen.

Sicherheit geht vor

FELDKIRCHEN. Verkehrssicherheit wird in Feldkirchen groß geschrieben. Allein in den letzten vier Jahren wurden fast zwei Kilometer Radwege in der Donaugemeinde errichtet.

Eidenberg und Herzogsdorf haben die schönsten Gärten

EIDENBERG/HERZOGSDORF. Bei der „Garten-Gala“ in Ritzlhof wurden kürzlich die schönsten Gärten Oberösterreichs gekürt. Unter den Preisträgern sind auch Gärten von Familien aus Eidenberg und Herzogsdorf. ...

Reitweg-Region Mühlviertler Sterngartl

BAD LEONFELDEN/ALTENBERG. Mehr als 400 Kilometer an Wegen in der Region des Mühlviertler Sterngartls und des Gusentals stehen Pferdebesitzern der Region zur Nutzung als Mitglied des Vereines der Reitweg-Region ...

Autoren schrieben für herzkranke Kinder

LICHTENBERG. Einen Spende von 5.000 Euro überreichte Ella Stein aus Lichtenberg im Zuge des Autorenprojekts „#1bild2geschichten“ an die Leiterin der Herzkinder Österreich Michaela Altendorfer.

Leihomas aus dem Mühlviertel

GALLNEUKIRCHEN/ENGERWITZDORF/UNTERWEITERSDORF. Omadienst, offen für Frauen jeden Alters? Mit dem Zusatz „Nanny & Granny“ zeigt der Omadienst, dass auch gerne Schülerinnen, Studentinnen oder ...

Vorsitz-Wechsel beim ASKÖ Mühlviertel

MÜHLVIERTEL/ENGERWITZDORF. Beim Bezirkstag des ASKÖ Mühlviertel im Gasthaus Mader in Kefermarkt hat Michael Lindner sein Amt als Vorsitzender an Roland Auböck übergeben.

Geiste Tomatensuppe und Rahmschmarrn

BAD LEONFELDEN. Die Schüler der 4HB der Tourismusfachschule Bad Leonfelden zeigten bei ihren praktischen Prüfungen welche Kenntnisse sie in den letzten vier Jahren erworben haben.