Kelten-Yoga gegen den Corona-Blues

Hits: 239
Victoria  Preining Tips Redaktion Victoria Preining, 28.01.2022 08:45 Uhr

URFAHR-UMGEBUNG. Neo-Bad Leonfeldnerin und TEM-Wyda-Trainerin Magy Bernhard bietet im Gebiet rund um den Sternstein Workshops, Kurse und Einzelstunden rund um die keltische Körper- und Bewegunslehre Wyda an.

Dass der Wald auf die Menschen eine wohltuende, gesundheitsfördernde Wirkung hat, ist mittlerweile allseits bekannt. Möchte man die ganzheitlichen positiven Einflüsse noch verstärken, so gibt es im Bezirk die Möglichkeit, eine alte Körper- und Bewegungslehre kennenzulernen, die auf die Kelten zurückgeht: Wyda.

Sternstein bietet Raum

Magy Bernhard ist TEM-Wyda-Trainerin und bietet als solche in diesem Bereich verschiedene Workshops, Kurse und Einzelstunden im Bezirk an. Als Ort wählte sie dazu das Gebiet rund um den Sternstein. Dieses eigne sich hervorragend, um Körper, Seele und Psyche wieder in Harmonie zu bringen und zu stärken. Wyda selbst besteht konkret meist aus einfachen Übungen, die am besten in der Natur ausgeführt werden. Gerade jetzt, wo viele mit den belastenden Auswirkungen von Corona zu kämpfen haben, eigne sich laut der Expertin „Kelten-Yoga“ für einen gesundheitsfördernden Ausgleich. Nachdem die Natur der alten Kelten universell beseelt gewesen sei, wurde besonders den Bäumen eine Vorzugsstellung eingeräumt – im spirituellen und gegenständlichen Alltag. „Versuchen wir aus diesem alten Schatz zu lernen und genießen wir die strahlende Winterlandschaft, spüren unsere Kräfte in uns und werden uns wieder bewusst, wie wunderbar einfach es ist, mit Hilfe der Natur uns selbst zu spüren“, so die Neo-Leonfeldnerin.

Positive Auswirkungen

Wyda fördere körperliche und psychische Stabilität. Außerdem werde jeder Praktizierende so dabei unterstützt, konzentrierter und zielgerichteter zu agieren, Blockaden zu lösen und fördere eine positive Gesamtausrichtung.

Kommentar verfassen



Minischnecke „Pupilla“ in Engerwitzdorf entdeckt

ENGERWITZDORF. Beim Insektencheck in Engerwitzdorf entdeckte der Biologe Johannes Volkmer einige ökologisch wertvolle Puppenschnecken im Millimetermaß, die vermutlich mit den kalkhaltigen Baumaterialien ...

Flohmarkt in Kirchschlag

KIRCHSCHLAG. Der Musikverein Kirchschlag lädt am Samstag, den 10. September und am Sonntag, den 11. September zum Flohmarkt in den Bauhofgaragen der Gemeinde ein.

Puchenau: gemeinsam in die Arbeit

PUCHENAU. Kernfunktion der DOMINO OÖ App ist eine kollektive Mitfahrplattform für gemeinsame Fahrten zum Arbeitsplatz und wieder retour. Die Gemeinde Puchenau ist Teil dieses Pilotbetriebes.

Reichenthal: Lesen im Freibad

REICHENTHAL. Heuer gab es im Reichenthaler Freibad erstmals eine Strandbibliothek.

Kreativ auf Stoff - Kindersommer in Hellmonsödt

HELLMONSÖDT. Kreativ auf Stoff war das Motto beim Hellmonsödter Kindersommer. Auf den gelben T-Shirts durften sie ihre Kreativität ausleben und es sind tolle Werke entstanden.

Sommerliebe in der Salatschüssel

URFAHR-UMGEBUNG. Unkompliziert, schnell, mit frischen Zutaten: So lieben viele die sommerlich leichte Salatküche

Tagesbetreuung Feldkirchen – Bürgermeister arbeitete mit

FELDKIRCHEN. Bürgermeister David Allerstorfer macht sich regelmäßig ein Bild von den Tätigkeiten der öffentlichen Einrichtungen der Gemeinde. Diesmal half der Feldkirchner Ortschef gemeinsam mit ...

Innovative Sommerbetreuung in Oberneukirchen

OBERNEUKIRCHEN. Eine Ferienbetreuung für Kinder von drei bis zehn Jahren wurde in der Gemeinde Oberneukirchen-Waxenberg-Traberg auf Initiative der Marktgemeinde mit engagierten Eltern ins Leben gerufen. ...