Verkehrssicherheit: Kinder üben mit Mini-Autos Gefahren zu erkennen

Hits: 1228
Andreas Hamedinger Andreas Hamedinger, Tips Redaktion, 11.04.2019 14:55 Uhr

OBERÖSTERREICH. Mit Jumicar lernen Schüler auf spielerische Art die Straßenregeln richtig anzuwenden. 

„Ein solches Konzept, das Spaß und Lernen verbindet, gilt es zu unterstützen“, so Landesrat für Infrastruktur Günther Steinkellner. Das Verkehrssicherheitstraining „Jumicar“ richtet sich an Kinder zwischen dem sechsten und zwölften Lebensjahr. Auf spielerische Weise lernen Schülerin einem Verkehrstraining die Straßenregeln richtig anzuwenden. Im Theorieteil bekommen die Teilnehmer die Regeln im Straßenverkehr verständlich erklärt. Mit einem abschließenden Kurztext wird das Wissen gefestigt. Bei den darauffolgenden Praxisfahrten kommt das erlernte Wissen dann auch zur praktischen Anwendung: Mit echten Mini-Autos wird auf einem Parcours geübt. In der Situation des Autofahrers verstehen die Kinder aus eigener Erfahrung, dass ein gewisser Bremsweg bis zum Stillstand eines Autos erforderlich ist. Das Jumicar-Programm richtet sich dabei insbesondere an Gemeinden und Schulen, wobei das Infrastrukturressort einen Kostenbeitrag zur Finanzierung leistet. Für bis zu 3.400 Kinder wird pro Kind ein Betrag von zwölf Euro gefördert.

Erkennen von Gefahren

Steinkellner: „Autos, die man selbst lenken und fahren kann, wecken natürlich die Begeisterung eines jeden Kindes. Allerdings werden im Zuge dieser Veranstaltung durchaus ernsthafte Verkehrsthemen auf den Weg mitgegeben. Wir wollen Kinder in spielerischen Simulationen an das richtige Verhalten im Straßenverkehr heranführen. Das Erkennen von potentiellen Gefahren sowie das richtige Verhalten zu verstehen sind dabei wichtige Elemente.“

Kommentar verfassen



Neue Kapellmeisterin

ENGERWITZDORF. Nadine Aistleitner aus Engerwitzdorf hat ihre Ausbildung zur Kapellmeisterin an der Landesmusikschule Perg absolviert.

Zwei Mal Gold für Bad Leonfeldner Musikkapellen

BAD LEONFELDEN/HELLMONSÖDT. Unter Einhaltung der geltenden Covid-Bestimmungen konnte vor kurzem die traditionelle Konzertwertung des Bezirks Urfahr-Umgebung in der NMS Hellmonsödt durchgeführt werden. ...

Mountainbiker übersah Stein

STEYREGG. Ein 42-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung fuhr mit seinem Mountainbike im Gemeindegebiet von Steyregg auf einem Forstweg von Obernbergen kommend Richtung Plesching. Aufgrund des zum Teil ...

Auszeichnung für Bad Leonfeldner Schulmuseum

BAD LEONFELDEN. Anfang Oktober bekam das OÖ. Schulmuseum Bad Leonfelden das Österreichische Museumsgütesiegel im Rahmen der 32. Österreichischen Museumstage in Graz verliehen.

Pesenbachtallauf am 6. November

FELDKIRCHEN. Nach der coronabedingten Pause 2020 sind die Vorbereitungen zum 34. Pesenbachtallauf am 6. November bereits voll angelaufen.

Erfolgreicher Pfarrflohmarkt

REICHENAU. Rund 1.200 streng kontrollierte Besucher kamen zum Flohmarkt der Pfarre Reichenau. Das engagierte Team der Pfarre bereitete, nach dem großen Erfolg 2010, diesen großen Pfarrflohmarkt in unzähligen ...

Eine Schachtel voller Freude

URFAHR-UMGEBUNG. Kinderaugen zum Strahlen zu bringen – das hat sich das Team von Weihnachtsfreude zur Aufgabe gemacht.

Ehrenbürgerschaft für Josef Reingruber

HAIBACH. Nach einem einstimmigen Gemeinderatsbeschluss wurde dem ehemaligen Bürgermeister Josef Reingruber mit der Ehrenbürgerschaft die höchste Auszeichnung der Gemeinde Haibach verliehen. ...