Flüchtlingspolitik: Zwettler Gemeinderat fordert Humanität

Hits: 113
(Foto: Rainer Lenzenweger)
Victoria  Preining Victoria Preining, Tips Redaktion, 13.04.2021 12:33 Uhr

ZWETTL AN DER RODL. In einem weiteren Anlauf wurde nunmehr auch in Zwettl an der Rodl mit den Stimmen der Grünen, der SPÖ und der ÖVP eine Resolution verabschiedet, die sich in Punkte Flüchtlingspolitik an die Bundesregierung wendet.

Bei der am 12. April im Gemeinderat beschlossenen Resolution wird festgehalten, dass Humanität kein Spielball der Politik sein dürfe. Die österreichische Bundesregierung solle daher die Aufnahme von Asylwerbern wieder zulassen, über deren Verbleib soll eine zusätzliche Härtefallkommission mitentscheiden. Dem Kindeswohl müsse dabei entsprechend der Verfassungsgesetze und der Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen höchste Priorität eingeräumt werden. Neben der Zustimmung der Grünen, der SPÖ und der ÖVP stimmte lediglich die FPÖ gegen die Resolution.

Kommentar verfassen



„Gewalt gegen Frauen darf nicht zum österreichischen Alltag gehören“

URFAHR-UMGEBUNG. Frauen sind leider noch immer überdurchschnittlich von Gewalt betroffen. Daher fordert die SPÖ ein Frauenhaus für den Bezirk.

Mehrere Generationenbäume gepflanzt

BAD LEONFELDEN. Im Rahmen des von Landeshauptmann Thomas Stelzer initiierten Klima- und Umweltschutzprojekts „Mein Baum für Oberösterreich“ wurden im Schülerinternat des OÖ Studentenwerks in Bad ...

Burgfestspiele 2021 finden nicht statt

REICHENAU. Der Vorstand der Burgfestspiele Reichenau hat sich bezüglich der Burgfestspiele im Sommer 2021 für eine Absage entschieden.

Walding: Carsharing läutet neues Mobilitätszeitalter ein

WALDING. In nächster Zeit wird ein neuer VW- ID3 jenen Freude bereiten, die sich ressourcenschonend ein Auto teilen möchten.

16 neue Radservicestationen für die Region

URFAHR-UMGEBUNG. Im Rahmen einer Kooperation zwischen der Region Sterngartl-Gusental und dem Tourismusverband Mühlviertler Hochland konnten zwischen dem vergangenen Herbst und diesem Frühjahr insgesamt ...

Puchenau: Bürgermeister Schimböck hört auf

PUCHENAU. In der Gemeinde geht eine Ära zu Ende. Bürgermeister Gerald Schimböck hört auf.

Neuer Termin für den Lichtenberger Kofferraumflohmarkt

LICHTENBERG. Statt am 8. Mai wird der diesjährige Kofferraumflohmarkt in der Gemeinde Lichtenberg heuer am 26. Juni veranstaltet.

Historischer Kinderwagen als Taufgeschenk

FELDKIRCHEN. Die Familien Kastner und Hummer feierten die Taufe ihres jüngsten Nachwuchses in der Pfarrkirche Feldkirchen. Als besonders Geschenk überreichte der Urgroßvater Gustav Kastner, Oberbrandrat ...