Bergsteiger hielt sich bei Absturz an Wurzel fest

Hits: 72
Symbolfoto: Weihbold
Martina Ebner Martina Ebner, Tips Redaktion, 16.06.2021 16:49 Uhr

ST. LORENZ. Ein 48-jähriger Salzburger, der mit einer Ehefrau eine Bergtour auf die Drachenwand unternommen hatte, musste mittels Tau geborgen und ins Tal geflogen werden. 

Der Salzburger war gemeinsam mit seiner 46-jährigen Ehefrau wandern. Ausgangspunkt der Tour war der Parkplatz nächst dem Gasthof Drachenwand. Dass der Tour entsprechend ausgerüstete Ehepaar begab sich über den Normalweg, den sogenannten „Hirschsteig“, in den Aufstieg.

Gleichgewicht verloren

Der Ehemann ging voran und seine Frau folgte ihm. Auf einer Seehöhe von 750 Meter setzte der 48-Jährige am Weg einen Schritt zur Seite, um entgegenkommenden Wanderern das Vorbeigehen zu erleichtern. Dabei rutschte ihm ein Fuß am trockenen Untergrund über den Wegrand hinaus und der Bergsteiger verlor das Gleichgewicht. Dabei stürzte er über sehr steiles, Fels-durchsetztes Waldgelände in Richtung des „Saugraben“ ab. Nach etwa 15 bis 20 Meter konnte sich der Mann gerade noch an einer Wurzel neben einem Baum festhalten und so einen weiteren Absturz verhindern.

Einsatzkräfte alarmiert

Durch den Absturz, bei dem er sich verletzte, konnte er selbstständig nicht mehr absteigen. Seine Frau, die den Vorfall vom Weg aus beobachten musste, setzte sofort den Alpinnotruf ab und dadurch die Rettungskette in Gang. Die Einsatzkräfte der Bergrettung und Alpinpolizei, die sich sofort zur Unfallstelle begaben, konnten gemeinsam mit der Besatzung des Notarzthubschraubers „Christophorus 6“ den Verunglückten mit einem 40 Meter langen Tau retten und in das Tal fliegen. Seine Begleiterin begab sich mit den Bergrettern zu Fuß in das Tal. Von dort aus konnten die beiden die Heimreise gemeinsam antreten.

Kommentar verfassen



Erlebnisse eines Weltenwanderers

VÖCKLABRUCK. Die Leader-Region Vöckla-Ager konnte Weltenwanderer Gregor Sieböck für zwei Veranstaltungen gewinnen.

Tennisclub Kammer holt drei Meistertitel

SCHÖRFLING. Die durch Corona etwas nach hinten verschobene Mannschaftsmeisterschaft des OÖ Tennisverbands endete mit etwas Verspätung. Für den TC Kammer war sie mehr als erfolgreich. ...

Motorradlenker bei Unfall schwer verletzt

RÜSTORF. Schwer verletzt wurde am Freitagabend ein 26-jähriger Motorradlenker, der auf der B135 im Gemeindegebiet von Rüstorf bei einem riskanten Überholmanöver verunfallte.  ...

Neue Lebenshilfe-Werkstätte mit Jausenstation

VÖCKLABRUCK. In der Ferdinand-Öttl-Straße entsteht eine neue Werkstätte der Lebenshilfe Oberösterreich. Ab Anfang nächsten Jahres werden in ehemaligen Räumlichkeiten ...

Grüne Gemeindegruppe kandidiert in Attersee

ATTERSEE. Jetzt ist es fix: in Attersee am Attersee wird bei der Gemeinderatswahl am 26. September eine Grüne Gemeindegruppe kandidieren. Ein entsprechender Wahlvorschlag wurde diese Woche eingereicht, ...

Sommerkino im Arkadenhof

VÖCKLABRUCK. Ab 2. August wird das Open Air Kino in Vöcklabruck fortgesetzt – wie gewohnt im reizvollen Arkadenhof des Stadtcafés Vöcklabruck.

17-jährige Mopedlenkerin kollidierte mit Motorrad

ATTERSEE. Bei dem Versuch, ihr Moped auf der B151 in Attersee zu wenden, kollidierte eine 17-Jährige am Freitag gegen 17.40 Uhr mit einem Oldtimer-Motorrad. Beide Lenker wurden verletzt.

Schwerer Unfall auf B143

VÖCKLABRUCK. Mit seinem Fahrzeug überschlagen hat sich am Freitag ein 35-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck, der auf der  Hausruckstraße in Vöcklabruck von der Fahrbahn ...