Die Kelten besuchen, den Zaubertrank kosten und Stockbrot backen

Hits: 55
Emma Salveter Emma Salveter, Tips Jugendredaktion, 19.10.2021 10:49 Uhr

ST.GEORGEN. Vor 15 Jahren wurde der Themenwanderweg „Kelten.Baum.Weg“ am Koglberg eröffnet. Gefeiert wird das Jubiläum mit zwei Veranstaltungen. Am Sonntag, 24. Oktober, findet der Familienwandertag samt Keltenolympiade für Kindern statt und am Mittwoch, 27. Oktober, lädt der Verein zum Bewohnten Keltenhaus.

Im Rahmen eines Förderprojektes ist der Kelten.Baum.Weg vor 15 Jahren entstanden. Seither kann man sich alleine, im Rahmen von Führungen, beim Keltenzug in den Sommerferien und diversen Veranstaltungen auf die Spuren der Kelten begeben. Neun Erlebnisstationen, ein Abenteuerspielplatz sowie ein von experimentellen Archäologen erbautes Keltenhaus machen die Laténekultur lebendig. Zum 15-jährigen Jubiläum des 2,5 Kilometer langen Themenwandweges lädt der Ortsausschuss Attergau zu zwei Veranstaltungen ein. Am Sonntag, 24. Oktober, findet von 13 bis 17 Uhr der Familienwandertag mit Keltenolympiade statt. In den Herbstferien am Mittwoch, 27. Oktober, lädt das „Bewohnte Keltenhaus“ ab 14 Uhr zu einem Besuch ein. 

An der Keltenolympiade teilnehmen und anschließend Stockbrot backen

Bei der diesjährigen Keltenolympiade dürfen sich die Kinder auf insgesamt vier Abenteuerstationen, verteilt entlang des Wanderweges freuen. Kinder erhalten zu Beginn einen Kelten-Olympiade-Sammelpass inklusive Beschreibung der Stationen. Beim Absolvieren der Aufgaben ist Geschick beim Basteln, Ausdauer beim Hinkelsteinweitwurf und Mut bei der Fahrt mit der Seilbahn am Abenteuerspielplatz gefragt. Nur gemeinsam mit den Erwachsenen kann das Klein und Groß-Quiz gelöst werden und auf keinen Fall fehlen darf das Erinnerungsfoto in keltischer Kleidung. Sind alle Stationen absolviert, winkt ein Geschenk. Danach wird es gemütlich beim Keltenhaus. Am Lagerfeuer wird Stockbrot gebacken, ein Zaubertrank darf probiert werden und Ritschert wird aus der selbstgemachten Brotschüssel gegessen.

Zu Besuch bei einer Keltin

In den Herbstferien, am Mittwoch dem 27. Oktober, findet die letzte Veranstaltung in dieser Saison am Kelten.Baum.Weg statt. Eine echte Keltin erwartet interessierte Gäste von 14 bis 17 Uhr beim herbstlich geschmückten Keltenhaus. Beim Stockbrotbacken am Lagerfeuer erfährt man Wissenswertes über die Lebensweise der Kelten, kann einen Blick in das Keltenhaus werfen und sich als Kelte oder Keltin verkleiden. 

In den Herbstferien hat man noch die letzte Möglichkeit sich in dieser Saison einen Stempel für den AbenteuerWanderPass der Region Attersee-Attergau zu holen, bevor es ab 1. November in die Winterpause geht. Insgesamt neun familienfreundliche Wanderwege in der Region Attersee Attergau laden zum Wandern ein, dazu gehört auch der Kelten.Baum.Weg. Ist der Sammelpass mit vier beziehungsweise neun Stempeln gefüllt, winken in den Informationsbüros Steinbach, Unterach, St. Georgen und Nußdorf Geschenke für Kinder. Sammelpässe können bei den Stempelstationen der teilnehmenden Themenwanderwege entnommen werden.

Beide Veranstaltungen am Kelten.Baum.Weg finden nur bei Schönwetter statt. Parkmöglichkeiten bietet das Parkdeck Rehazentrum „Am Kogl“, Kogl 25, 4880 St. Georgen im Attergau. Der Eintritt ist bei beiden Veranstaltungen frei. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen sowie dem AbenteuerWanderPass unter www.attersee-attergau.at und im Informationsbüro St. Georgen unter der Telefonummer 07666 771980. Alle geltenden Corona Maßnahmen werden eingehalten. Bitte 3G Nachweis mitnehmen.

Kommentar verfassen



„Weiße Weihnachten“ längst überfällig

SEEWALCHEN. Die Zeit ist wieder gekommen, wo häufig die Frage nach „weißen Weihnachten“ gestellt wird. „Bis Weihnachten sind es allerdings noch einige Wochen, sodass eine seriöse Prognose noch ...

Bibliothek liefert per Fahrrad

ATTNANG-PUCHHEIM. Ab sofort bietet die Stadtbibliothek Attnang-Puchheim einen umweltfreundlichen und kostenlosen Lieferservice im Stadtgebiet an.

Ladestationen sind Voraussetzung für den Umstieg auf Elektroautos

VÖCKLABRUCK. E-Autos sind viel klimafreundlicher als normale Autos. Die Ladestationen spielen eine wichtige Rolle, um mehr Menschen zu Elektroautos zu bewegen.

Krippe in kunstvollem Rahmen

ATTNANG-PUCHHEIM. Weihnachten ist überall. Und so hat Krippenbaumeister Josef Mitterlehner das Weihnachtsgeschehen in kunstvollem Rahmen ins Schloss Puchheim verlegt.

Über Menschen mit Bedürfnissen und den Umgang in der Gesellschaft

VÖCKLABRUCK. Seit Jahren ist Birgit Brunsteiner ehrenamtlich bei der Lebenshilfe Oberösterreich tätig, nicht zuletzt wegen ihres Sohnes, der mit dem Down-Syndrom lebt. Nun wurde sie als Vizepräsidentin ...

Ein hartes zweites WM-Jahr für Maximilian Kofler

ATTNANG-PUCHHEIM. Wechselhaft präsentierte sich für Maximilian Kofler seine zweite volle Saison in der Klasse Moto3 in der Motorrad-Weltmeisterschaft. Der junge Attnang-Puchheimer sammelte seine ersten ...

Charity Adventskalender: Jedes Türchen ist auch eine Spende

ATTNANG-PUCHHEIM. Der Vespaverein Rollerkommando SC sammelt durch einen Charity Adventskalender Spenden für eine Familie aus Pilsbach.

Betrunken und mit Sommerreifen: 36-Jährige schlitterte in Gegenverkehr

ATTNAG-PUCHHEIM. Betrunken und mit Sommerreifen schlitterte eine 36-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck Freitagabend auf der Wiener Bundesstraße in Attnang-Puchheim in den Gegenverkehr.  ...