Donnerstag 23. Mai 2024
KW 21


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Verbesserung für Pendler durch Zutrittssystem und mehr Parkplätze am Vöcklabrucker Bahnhof

Emma Salveter, 19.04.2024 12:55

VÖCKLABRUCK. Um die Parkplatz-Situation am Vöcklabrucker Bahnhof zu verbessern, soll ab 2025 ein Zutrittssystem in Kraft treten. Die Anzahl der Parkplätze soll in einem weiteren Schritt auch erweitert werden.

Bürgermeister Peter Schobesberger am Vöcklabrucker Bahnhof (Foto: Stadtgemeinde Vöcklabruck)
Bürgermeister Peter Schobesberger am Vöcklabrucker Bahnhof (Foto: Stadtgemeinde Vöcklabruck)

Die Park and Ride Anlage (P+R) am Bahnhof Vöcklabruck ist seit Jahren ein Thema. Bereits in den frühen Morgenstunden ist diese völlig überlastet. „Wir haben jetzt einen konkreten Zeitplan mit den ÖBB vereinbart, um hier endlich Abhilfe zu schaffen“, so Bürgermeister Peter Schobesberger.

Die vor einem Jahr beschlossene Machbarkeitsstudie zur P+R-Erweiterung wird noch im April 2024 in Auftrag gegeben. Der vorläufige Zwischenstand wird im August mit dem Land OÖ abgestimmt, um die Fahrtrichtung festzulegen. Hier soll beschlossen werden, ob eine Aufstockung des bestehenden Parkplatzes oder die Nutzung zusätzlicher Flächen stattfindet. Nach dem Ergebnis der Machbarkeitsstudie sollen im Jahr 2025 die Planungsarbeiten für die Erweiterung durchgeführt werden. Ziel des Baubeginnes soll laut ÖBB frühestens Anfang 2026 sein.

„Die Situation ist ernst. Es muss definitiv was passieren, da der jetzige Zustand für Pendler:innen eine Zumutung ist. Ich danke den Zuständigen der ÖBB für die Zusage zu einem klaren Zeitplan der Planung und Umsetzung. Weitere Verzögerungen, durch wen auch immer, werde ich nicht auf mir sitzen lassen!“ betont der Vöcklabrucker Bürgermeister.

Zutrittssystem bereits Anfang 2025

Wie bei allen P+R-Anlagen entlang der Westbahn wird auch in Vöcklabruck ein Zutrittssystem errichtet. Dadurch sollen Falschparker ferngehalten werden. „Hinweise über Dauerparker am Bahnhof erhalten wir ständig. Eine Einfahrtskontrolle ist daher zu begrüßen“, freut sich Peter Schobesberger. Die Umsetzung durch die ÖBB ist bereits Anfang 2025 geplant.

Fahrrad- und Motorradstellplätze

Zügig voran gehen soll es auch bei der Schaffung von Motorrad- und Fahrradabstellplätzen. Eine moderne Bike and Ride-Anlage wird am Vorplatz des Bahnhofes entstehen. Diese wird auch mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet sein. Eine Realisierung ist noch im Jahr 2024 beabsichtigt.

„Wir haben mit den ÖBB eine sehr gute Gesprächsbasis. Mir ist wichtig, dass den guten Planungen auch bald die Umsetzung folgt“, schließt Schobesberger ab.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden