5. Trials World Cup vom 5. - 7. Juli 2019 bietet eine spektakuläre Show

Robert Riedlbauer, Leserartikel, 21.05.2019 11:31 Uhr

Der Trials-Radsport erfreut sich in Österreich immer größerer Beliebtheit, die Zuschauer bekommen bei dieser spektakulären Sportart voll auf Ihre Kosten. Jetzt werden die weltbesten Athleten in dieser Sportart vom 5. bis. 7. Juli 2019 nach vier Jahren in Vöcklabruck erstmals in Salzburg zu sehen sein: Vor der traumhaften Kulisse am Residenzplatz werden die weltbesten Artisten auf zwei Rädern im Rahmen des 5. Trials World Cup um Weltcuppunkte kämpfen. 

Der Internationale Radsportverband UCI hat die größte Trial-Radsportveranstaltung Österreichs aufgrund der hervorragenden Organisation fix bis 2020 an Veranstalter Walter Mayrhuber und sein Team vergeben, der jetzt Salzburg als Austragungsort gewinnen konnte. Ein toller weltcupwürdiger Parcours wird am Residenzplatz aufgebaut, Salzburg ist einer von weltweit 5 Austragungsorten dieses spektakulären Bewerbs. Informationen sind unter www.trialsworldcup.at erhältlich. Tausende Zuschauer werden die weltbesten Artisten auf 2 Rädern bei freiem Eintritt anfeuern. Die Veranstaltung 2018 in Vöcklabruck war ein großer Erfolg. Österreichs Topsportler Thomas Pechhacker verpasste am letzten Hindernis seinen 1. Weltcupsieg knapp, konnte aber mit einer herausragenden Leistung im November 2018 bei der WM in China sensationell den Weltmeistertitel erobern. Trials statt Jedermann heißt es vom 5. Bis 7. Juli 2019 in Salzburg: Insgesamt 160 Teilnehmer aus 20 Nationen werden in der 20 Zoll-Klasse und 26 Zoll-Klasse um den Weltcupsieg kämpfen und versuchen, verschiedene Parcours ohne abzusteigen innerhalb des geforderten Zeitlimits zu absolvieren. Stärkster heimischer Fahrer ist der Niederösterreicher Thomas Pechhacker, der in der 20 Zoll-Klasse absolute Weltklasse ist. Im vergangenen November konnte der in Grünau/OÖ. lebende Ausnahmekönner in China den Weltmeistertitel erobern und damit seinen 1. ganz großen Erfolg feiern.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Studieren probieren: „KeKademy“ geht dieses Jahr in die zweite Runde

VÖCKLABRUCK. Nach der erfolgreichen Premiere der Sommerakademie „KeKademy“ im Vorjahr wird das OKH – Offenes Kulturhaus von 2. bis 5. September abermals zum Campus für Kinder.

Unbekannte warfen Steine von Brücke auf die A1: deutsches Urlauberauto getroffen

ST. GEORGEN IM ATTERGAU. Drei bislang unbekannte Täter gefährdeten Autofahrer auf der A1 am 16. August um 14.20 Uhr, indem sie Steine von einer Brücke auf die Westautobahn warfen.

Im Heimathaus Schörfling ist ein verschollenes Filmjuwel über früheres Pfahlbaudorf zu sehen

SCHÖRFLING. Lange Zeit galt der Film als verschwunden – nun ist er nach langer Recherche wieder aufgetaucht: Das Heimathaus Schörfling präsentiert stolz einen Ausschnitt aus Sterbende ...

Landjugend pflanzt 1.500 Bäume für die Aufforstung geschädigter Wälder

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Käferbefall, Windwurf und Schneedruck sind Probleme, die die Forstwirtschaft im letzten Jahr und im heurigen Jänner stark beschäftigten. Auch dieses Jahr erwarten ...

Ein 100-Jähriger im Bio.Garten.Eden

UNGENACH/JULBACH. Zu seinem 100. Geburtstag wurde der derzeit wohl älteste gebürtige Julbacher Othmar Panhofer mit einer Reise zurück in seine alte Heimat überrascht.

Das Mittelalter hatte Vöcklabruck fest im Griff – Ritterfest war großer Erfolg

VÖCKLABRUCK. Auch Kaiser Maximilian I, der einen starken Bezug zu Vöcklabruck hatte und zu dessen 500. Todestag das Ritterfest in der Bezirksstadt organisiert worden war, hätte seine ...

Lebensmittelhersteller Spitz macht Schule

ATTNANG-PUCHHEIM. Mit rund 700 Mitarbeitern trägt der Lebensmittelhersteller Spitz maßgeblich zur wirtschaftlichen Sicherheit in Oberösterreich bei. Auch im Bildungsbereich engagiert sich ...

Österreichische Meisterschaften mit Bravour gemeistert

Als Saisonabschluss standen für unsere SVV-Aktiven noch die Ö Nachwuchsmeisterschaften der Nachwuchsklassen von 25. bis 28. Juli in Wels am Programm, während es für die etwas Älteren ...