Bei Stiwa wird der 1.000. Lehrling gefeiert

Hits: 199
Wolfgang Macherhammer Wolfgang Macherhammer, Tips Redaktion, 21.11.2020 08:40 Uhr

ATTNANG-P. Im Jahr 1979 ermöglichte Firmengründer Walter Sticht zwei Jugendlichen eine Lehre bei Stiwa. Damit fiel der Startschuss für die Lehrausbildung bei der Stiwa Group, die im Herbst 2020 bereits den 1.000 Lehrling der Firmengeschichte begrüßen durfte und damit zu den größten Industrieausbildern in ganz Oberösterreich zählt. 

„Top ausgebildete, junge Fachkräfte sind eine der wichtigsten Säulen unseres Erfolgs. Die Lehrlingsausbildung hat bei uns daher seit Anbeginn einen extrem hohen Stellenwert. Umso mehr freut es mich, dass wir seit mehr als 40 Jahren als attraktiver Arbeitgeber in der Region den nächsten Generationen eine Top-Ausbildung in einem dynamischen, hochtechnologischen Umfeld anbieten können, von der nicht nur die Jugendlichen, sondern der gesamte oberösterreichische Wirtschaftsraum profitiert. Die Lehrlingsausbildung bei Stiwa ist eine Erfolgsgeschichte“, so Stiwa Holding-Geschäftsführer Peter Sticht.

Stiwa begrüßt den 1.000 Lehrling der Unternehmensgeschichte

Im Herbst 2020 haben wieder 38 Lehrlinge ihre High-Tech-Lehre im firmeneigenen Stiwa-Ausbildungszentrum in Attnang-Puchheim begonnen, sechs weitere am chinesischen Stiwa-Standort in Nantong. Damit haben seit dem Jahr 1979 bereits mehr als 1.000 junge Menschen eine Lehre bei Stiwa begonnen.

Stiwa-Lehrausbildung in Zahlen

Welche große Bedeutung die Lehrlingsausbildung bei Stiwa ist, zeigen die Zahlen: Aktuell befinden sich mehr als 200 Jugendliche bei Stiwa in 9 Lehrberufen in Ausbildung – von Mechatronik über Applikationsentwicklung-Coding über Konstruktion bis zur Industriekaufmannsausbildung. Knapp 500 ehemalige Lehrlinge sind nach wie vor im Unternehmen beschäftigt, die hohe Bindung zeigt sich auch an der Verweildauer: Nach ihrem Abschluss bleiben die jungen Fachkräfte durchschnittlich mehr als 14 Jahre im Unternehmen.

Karriere mit Lehre

Ein Meilenstein in der Lehrlingsausbildung ist die Etablierung des firmeneigenen Ausbildungszentrums in Attnang-Puchheim, das über einen High-Tech-Maschinenpark verfügt und in dem Jugendliche seit dem Jahr 2013 von über 30 Ausbildern geschult werden. „Wir bilden unsere Lehrlinge aber nicht nur nach modernsten, industriellen Standards aus, sondern legen viel Wert auf die Vermittlung sozialer Kompetenzen. Als Familienunternehmen sind uns eine langfristige Zusammenarbeit und ein respektvoller Umgang sehr wichtig“, informiert Stiwa-Ausbildungsleiter Thomas Bartl. Zudem profitieren Stiwa-Lehrlinge von flexiblen Arbeitszeiten und zahlreichen Sozialleistungen. Gute Leistungen werden mit Prämien gefördert.

Beste Karrierechancen – bis zum 20. Jänner 2021 bewerben!

Bei einem international erfolgreichen Industrieunternehmen wie Stiwa mit mehr als 2.200 Mitarbeitern auf drei Kontinenten sind die Entwicklungsmöglichkeiten für die späteren Fachkräfte groß. Sticht unterstreicht dabei nochmals, dass den Jugendlichen nach ihrer Ausbildung bei Stiwa alle Türen offen stehen: „Für nahezu die Hälfte aller Führungskräfte bei Stiwa war die Lehre der Türöffner für ihren späteren Karriereweg. Ich lade daher alle Jugendlichen ein, ihre Karriere mit einer Lehre bei Stiwa zu starten“. Die Bewerbungsfrist für den nächsten Jahrgang läuft noch bis zum 20. Jänner 2021.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Trotz Corona-Pandemie: Zahl der Raser, Alkoholisierten und Drogenlenker hat sich erhöht

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Trotz Corona-Pandemie und mittlerweile zwei Lockdowns hat sich die Zahl der Raser, Alkoholisierten und Drogenlenker erhöht.

SPÖ: Regierung schafft Hacklerregelung ab und kürzt im Schnellverfahren alle neuen Pensionen

REGAU. „Die Regierung hat ihre Pensionskürzungen im Schnellverfahren durchgepeitscht“, sagt die SPÖ. „ÖVP und Grüne übermittelten überfallsartig eine Gesetzesänderung, ...

Lebenshilfe OÖ sucht dringend Zivildiener

VÖCKLABRUCK. Zivildiener sind bei der Lebenshilfe OÖ eine wichtige Unterstützung bei der Betreuung von Menschen mit Beeinträchtigung. Der nächste Turnus startet im Februar ...

2,72 Promille: Alkolenker aus dem Verkehr gezogen

ATTERSEE. Mit fast drei Promille im Blut entschied sich ein 61-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck am Freitagnachmittag gegen 16.20 Uhr für eine Autofahrt auf der L540 im Ortsbereich Palmsdorf ...

Junge Linke: “Jeder Frau ein sicheres Zuhause!”

VÖCKLABRUCK. Am Mittwoch, 25. November, war der Tag gegen Gewalt an Frauen. Aktuell werden 90 Prozent aller Gewalttaten an Frauen in der Familie begangen. Während des ersten Lockdowns ...

Gründerherz: Geschäftsgründung trotz Corona

VÖCKLABRUCK. Mit der Initiative „Gründerherz.at“ setzt Vöcklabruck ein starkes Zeichen gegen Geschäftsleerstände und für eine Belebung der Innenstadt.

Pkw-Lenker kollidierte mit Gegenverkehr

REGAU. In Schlangenlinien fuhr angeblich ein 52-jähriger Autolenker mit seinem Pkw auf der B 145 Richtung Vöcklabruck. Er kollidierte schließlich mit dem Gegenverkehr und wurde bei den ...

Bürgermeisterwahl: Sonja Pickhardt-Kröpfel tritt von den Grünen an

VÖCKLABRUCK. Am 10. Dezember wählt der Gemeinderat einen neuen Bürgermeister aus den Reihen der Gemeinderäte.