Dienstag 21. Mai 2024
KW 21


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Saisonale Energiespeicherung wird in Gampern vorangetrieben

Emma Salveter, 11.04.2024 10:21

GAMPERN. Die Gemeinde Gampern setzt in Zusammenarbeit mit der RAG Austria AG und dem Energieinstitut an der JKU Linz ein wegweisendes Energieprojekt um. 

In Gampern wird ein wegweisendes Energieprojekt umgesetzt. (Foto: Gemeinde Gampern)
In Gampern wird ein wegweisendes Energieprojekt umgesetzt. (Foto: Gemeinde Gampern)

Unter dem Namen „SeasonalStorage4EG - Saisonale Energiespeicher für Energiegemeinschaften „ wird die saisonale Speicherung von Energie vorangetrieben, um nachhaltig erzeugten Strom aus Photovoltaikanlagen auch in Zeiten geringerer Sonneneinstrahlung, mithilfe von erneuerbaren Gasen, nutzbar zu machen. Dieses Projekt der saisonalen Energiespeicherung im H2-Speicher in Rubensdorf, in der Gemeinde Gampern soll als Modell für weitere Initiativen dienen.

Die Idee hinter dem Projekt: die Energie, die in den produktionsstarken Sommermonaten gewonnen wird, soll mithilfe saisonaler Speicherung auch in den verbrauchsintensiven Wintermonaten zur Verfügung stehen. Dabei spielen Energiegemeinschaften eine Schlüsselrolle. Diese ermöglichen nicht nur die gemeinschaftliche Erzeugung und Nutzung erneuerbarer Energien, sondern auch die Speicherung für die langfristige Versorgungssicherheit. Durch intensive Zusammenarbeit der Projektpartner sollen die Vorteile saisonaler Speicherung für solche Gemeinschaften aufgezeigt werden. Dabei wird nicht nur auf die technische Umsetzbarkeit, sondern auch auf den rechtlichen und regulatorischen Rahmen sowie auf mögliche Barrieren eingegangen.

Der Workshop im April präsentierte klare Motive und Nutzenerwartungen. Es sollen konkrete Empfehlungen bezüglich des rechtlichen Rahmens und zur Integration saisonaler Energiespeicher in Energiegemeinschaften angestrebt werden, welche nicht nur die Energiewende unterstützen, sondern auch Anreize schaffen, damit weitere Gemeinden dem Beispiel Gamperns folgen können. Das Projekt wird gefördert aus Mitteln des BMK im Zuge der FFG-Förderschiene Energie.Frei.Raum.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden