„Abenteuer Menschlichkeit“ – 2020 sind noch 11 von 28 Plätzen frei

„Abenteuer Menschlichkeit“ – 2020 sind noch 11 von 28 Plätzen frei

Karin Novak Karin Novak, Tips Redaktion, 11.07.2019 15:58 Uhr

WAIDHOFEN/YBBS. Das Rote Kreuz Waidhofen/Ybbs ruft dringend jene jungen Menschen auf, die auf der Suche nach einer Zivildienststelle sind. „Der April ist üblicherweise der am schwierigsten zu besetzende Termin“, erklärt Josef Streißelberger, Sachbearbeiter für Zivildienst vom Roten Kreuz Waidhofen.

„Mit einer Entscheidung für den Zivildienst erwerben junge Männer soziale Kompetenzen und übernehmen Verantwortung. Wer im Rettungsdienst tätig ist, kann zudem auch eine Berufsausbildung absolvieren“, erklärt Streißelberger. Abgesehen davon bleiben viele ehemalige Zivildienstleistende nach dieser Zeit dem Roten Kreuz als ehrenamtliche Mitarbeiter erhalten. Grund dafür ist, weil sich hier zwei wichtige Faktoren zusammenfinden: Es werden viele Freundschaften geknüpft und weiter gepflegt und man verbringt seine Freizeit mit einer sinnvollen Tätigkeit – im Einsatz für Menschen in Not.

Neun lehrreiche Monate

Der Zivildienst bringt junge Männer und Menschen, die Hilfe brauchen, zusammen. Die neun Monate sind für die meisten eine lehrreiche Erfahrung, die viele in ihrem weiteren Leben für weiteres soziales Engagement nutzen. „Zivildienst zu leisten, ist ein wichtiger Beitrag zur Solidarität in der Gesellschaft und eine Form zivilgesellschaftlichen Engagements. Zivildienstleistende lernen neue Lebenswelten kennen und helfen Menschen, die auf Hilfe angewiesen sind – eine sinnvolle und sinnstiftende Tätigkeit“, so Niederösterreichs Rotkreuz-Präsident General Josef Schmoll, BA.

Freiwilliges Sozialjahr

Das Gleiche gilt übrigens auch für die Teilnehmer des Freiwilligen Sozialjahres. Das Rote Kreuz hat in den vergangenen Jahren diese Möglichkeit stark ausgebaut, um jungen Menschen hier eine Möglichkeit zu eröffnen, sich sozial zu engagieren. Das Interesse ist groß – und auch hier bleibt dem Roten Kreuz ein Großteil als Freiwillige nach Abschluss des Freiwilligen Sozialjahres erhalten. In ganz Niederösterreich bleiben zudem rund 70 Prozent der Zivildienstleistenden nach Abschluss dieser Tätigkeit als Freiwillige in der Organisation. Diese Verbundenheit der (ehemaligen) Zivildienstleistenden ist ein Beweis dafür, dass sie ihren Einsatz gerne leisten und ihn als sinnvoll erachten.

Kontakt aufnehmen

Wer sich für den Zivildienst beim Roten Kreuz Waidhofen/Ybbs interessiert, kann sich jederzeit unter 059144/76019 oder josef.streisselberger@n.roteskreuz.at sowie auf unserer Homepage unter www.roteskreuz.at/waidhofen-ybbs näher informieren.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Sommerfest im Jugendzentrum & „Bagger on Tour“

Sommerfest im Jugendzentrum & „Bagger on Tour“

WAIDHOFEN/YBBS. Das Sommerfest im Jugendzentrum Bagger am 6. Juli stand im Zeichen der Verabschiedungen des Jugendzentrum-Leiters Matthias Farfeleder und des freiwilligen Mitarbeiters Maxime Lansoy ... weiterlesen »

Ennstal-Classic macht Halt in Waidhofen

Ennstal-Classic macht Halt in Waidhofen

WAIDHOFEN/YBBS. Am 26. Juli können wieder besondere Oldtimermodelle bewundert werden, wenn die 234 Starter der Ennstal-Classic zur Passierkontrolle mitten in der Stadt Waidhofen Halt machen. Man darf ... weiterlesen »

TMK St. Leonhard lädt zum 1. Sommernachtskonzert

TMK St. Leonhard lädt zum 1. Sommernachtskonzert

WAIDHOFEN/YBBS. Am Freitag, 26. Juli 2019, eröffnet die Trachtenmusikkapelle St. Leonhard/Wald um 20 Uhr das dreitägige Leonharder Summer-Voixfest der Landjugend/Katholischen Jugend. Die Musikanten ... weiterlesen »

Online-Archiv der Wochenzeitung Bote von der Ybbs

Online-Archiv der Wochenzeitung Bote von der Ybbs

WAIDHOFEN/YBBS. Ab sofort stehen die Wochenausgaben des Boten von der Ybbs aus den Jahren 1887 bis 1949 unter www.bote.waidhofen.at kostenlos zum Download zur Verfügung. So wird allen Interessierten ... weiterlesen »

Neues Gipfelkreuz am Höhenstein

Neues Gipfelkreuz am Höhenstein

WAIDHOFEN/YBBS. Die Höhenstein-Runde im Bergsteigerdorf Lunz am See ist um ein Gipfelkreuz reicher. Neben dem bereits bestehenden Kreuz am Egger Berg (1.134 m) haben nun  äußerst ... weiterlesen »

Seit Februar wurden in Amstetten  und Waidhofen 625 Anträge gestellt

Seit Februar wurden in Amstetten und Waidhofen 625 Anträge gestellt

YBBSTAL. Niederösterreichs Studenten können sich wieder ihre Semesterticketförderung sichern. Eine Beantragung für das Sommersemester 2019 ist noch bis 31. August möglich. ... weiterlesen »

„Die Hochzeit des Figaro“ inszeniert als #reifeprüfung von Bernreitner

„Die Hochzeit des Figaro“ inszeniert als #reifeprüfung von Bernreitner

WAIDHOFEN/YBBS. Bereits zum achten Mal inszeniert OPER RUND UM (für die Vorjahres-Produktion kürzlich auch für den Österreichischen Musiktheaterpreis nominiert!) an ungewöhnlichen ... weiterlesen »

Forderung des 4. Klimaprotests: Stoppt die Bodenversiegelung!

Forderung des 4. Klimaprotests: Stoppt die Bodenversiegelung!

WAIDHOFEN/YBBS. Bodenlos ist brotlos. Bodenlos ist arbeitslos. Bodenlos ist heimatlos! Die Bodenversiegelung und die Zerstörung der Artenvielfalt standen beim 4. Waidhofner Klimaprotest im Mittelpunkt. ... weiterlesen »


Wir trauern