ÖAMTC: In Niederösterreich rückte der Mobilitätsclub im Juni und Juli rund 30.000 Mal aus

Hits: 454
Karin Novak Karin Novak, Tips Redaktion, 14.08.2019 18:55 Uhr

YBBSTAL. Die Monate Juni und Juli 2019 waren von Hitzewellen geprägt. Was viele nicht wissen: Hitze setzt Fahrzeugen, insbesondere der Batterie, genauso zu wie große Kälte. Die Pannen- und Abschleppfahrer des Clubs rückten alleine im Juni und Juli zu rund 86.800 beziehungsweise 84.100 Einsätzen in ganz Österreich aus. Im Schnitt verzeichnet der Club damit 2.800 Einsätze pro Tag in der mobilen Nothilfe. Darunter auch viele in den Bezirken Amstetten und Waidhofen/Ybbs.
 

Alleine in Niederösterreich leisteten die Gelben Engel im vergangenen Monat 14.600 mobile Pannenhilfen und Abschleppungen. Im Juni stehen gar mehr als 15.300 Einsätze zu Buche. Das entspricht in den Sommermonaten durchschnittlich beinahe 500 mobilen Einsätzen pro Tag in Niederösterreich.

Ein Mehr von 25 Prozent im Sommer

Im Vorjahr war der August der einsatzstärkste Monat – mit über 14.500 Einsätzen. Zum Vergleich: In Monaten mit gemäßigten Temperaturen (Anm.: Beispiel April, die einsatzärmsten Monate waren Februar und März) liegt der Durschnitt bei etwa 400 Einsätzen pro Tag – bedeutet ein Plus von fast 25 Prozent im Sommer.

Hochsaison auch im Mostviertel

Auch im Mostviertel herrschte Hochbetrieb (nur Pannenhilfen, ohne Abschleppungen, gerundet): Im Bezirk Amstetten wurden im Juni 660 Einsätze (im Vorjahr 502) und im Juli 616 Einsätze (im Vorjahr 617) verzeichnet. Im Bezirk Waidhofen rückte der ÖAMTC im Juni 219 Mal aus (im Vorjahr 160 Mal) und im Juli 169 Mal (im Vorjahr 183 Mal)

Vermehrt Einsätze wegen Batterien und Klimaanlagen 

Die Haupteinsatzgründe sind defekte Batterien (27 Prozent), Probleme mit Motor und Motormanagement (23 Prozent) sowie Starter und Generator (8 Prozent). Zudem gehen öfter Notrufe wegen kollabierenden Kühlsystemen, irrtümlich verschlossenen Autos oder falschen Tankfüllungen ein. In der Reisezeit kommt es auch zu Hilferufen auf den Transitstrecken – besonders an den Wochenenden. „Auf den Autobahnen kollabieren zahlreiche Fahrzeuge im Stop-and-Go Verkehr“, so Gerhard Samek, Leiter der mobilen Pannenhilfe. „Viele Menschen lassen auch im Stau die Klimaanlage durchgehend laufen, das Licht brennen und das Radio spielen. Für ältere Batterien ist das häufig zu viel“, erklärt Samek. Darüber hinaus sind Pannen im dichten Autobahnverkehr nicht ungefährlich und oftmals eine zusätzliche Herausforderung für Mitglied und Einsatzfahrer. Weitere Zahlen und Fakten finden sich unter www.oeamtc.at.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



SPÖ-Vizebürgermeister Armin Bahr unterstützt den „Pakt für Kinder“

WAIDHOFEN/YBBS. Neue Unterstützung für ihre Initiative zur Verbesserung der Lebens- und Teilhabechancen aller Kinder erhält Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) nun ...

„Unser Ybbstal“: Das digitale Regionsfenster im Ybbstal

YBBSTAL. Seit Anfang Mai ist die Kleinregion Ybbstal mit ihrer eigenen Website online. www.unser-ybbstal.at bietet Gemeindebürgern, Betrieben, Organisationen, Vereinen und vielen mehr gebündelt ...

„karriere clubbing“ geht erst 2021 wieder über die Bühne

WAIDHOFEN/YBBS. Das „karriere clubbing“, die Fachmesse für Lehrberufe im Mostviertel, wird erst 2021 wieder über die Bühne gehen. Das hat der Vorstand des Vereins „Mein Lehrbetrieb“ ...

Arbeiten an der Innenstadtpflasterung bis voraussichtlich 21. August

WAIDHOFEN/YBBS. Die Innenstadt ist das Herzstück Waidhofens, wo Einheimische und Gäste gleichsam flanieren und genießen. Das Straßenpflaster unterstreicht den besonderen Charme ...

Anmeldung für vierten Riverthlon läuft!

WAIDHOFEN/YBBS. Unter Einhaltung aller zum Zeitpunkt geltenden Vorschriften geht der vierte Riverthlon am Sonntag, 23. August 2020, wie gewohnt in und entlang der Ybbs über die Bühne.

[dia’lekte] – mund.art.tage waidhofen/ybbs präsentieren „Nur nix Neiches“ von Kollegium Kalksburg

WAIDHOFEN/YBBS. [dia„lekte] ist eine Veranstaltungsreihe des Vereines Spielplatz Kunst+Kultur, die sich der Dialekt-Kunst verschiedener Disziplinen widmet. Allerdings wird die Veranstaltungsreihe ...

Rotary hat einen neuen Präsidenten

WAIDHOFEN/YBBS. Am 23. Juni 2020 fand die Amtsübergabe beim Rotary Club Waidhofen-Amstetten statt. Max Hager übergab an den neuen Präsidenten Christian Knall, der öffentlicher Notar ...

Ferraculum connected – Schmiedetreffen der anderen Art

YBBSITZ. Alle zwei Jahre lädt das Schmiedezentrum zum Treffen Ferraculum. Die zwölfte Auflage fand teils virtuell, teils reell in Ybbsitz statt.