ÖAMTC: In Niederösterreich rückte der Mobilitätsclub im Juni und Juli rund 30.000 Mal aus

Hits: 441
Karin Novak Karin Novak, Tips Redaktion, 14.08.2019 18:55 Uhr

YBBSTAL. Die Monate Juni und Juli 2019 waren von Hitzewellen geprägt. Was viele nicht wissen: Hitze setzt Fahrzeugen, insbesondere der Batterie, genauso zu wie große Kälte. Die Pannen- und Abschleppfahrer des Clubs rückten alleine im Juni und Juli zu rund 86.800 beziehungsweise 84.100 Einsätzen in ganz Österreich aus. Im Schnitt verzeichnet der Club damit 2.800 Einsätze pro Tag in der mobilen Nothilfe. Darunter auch viele in den Bezirken Amstetten und Waidhofen/Ybbs.
 

Alleine in Niederösterreich leisteten die Gelben Engel im vergangenen Monat 14.600 mobile Pannenhilfen und Abschleppungen. Im Juni stehen gar mehr als 15.300 Einsätze zu Buche. Das entspricht in den Sommermonaten durchschnittlich beinahe 500 mobilen Einsätzen pro Tag in Niederösterreich.

Ein Mehr von 25 Prozent im Sommer

Im Vorjahr war der August der einsatzstärkste Monat – mit über 14.500 Einsätzen. Zum Vergleich: In Monaten mit gemäßigten Temperaturen (Anm.: Beispiel April, die einsatzärmsten Monate waren Februar und März) liegt der Durschnitt bei etwa 400 Einsätzen pro Tag – bedeutet ein Plus von fast 25 Prozent im Sommer.

Hochsaison auch im Mostviertel

Auch im Mostviertel herrschte Hochbetrieb (nur Pannenhilfen, ohne Abschleppungen, gerundet): Im Bezirk Amstetten wurden im Juni 660 Einsätze (im Vorjahr 502) und im Juli 616 Einsätze (im Vorjahr 617) verzeichnet. Im Bezirk Waidhofen rückte der ÖAMTC im Juni 219 Mal aus (im Vorjahr 160 Mal) und im Juli 169 Mal (im Vorjahr 183 Mal)

Vermehrt Einsätze wegen Batterien und Klimaanlagen 

Die Haupteinsatzgründe sind defekte Batterien (27 Prozent), Probleme mit Motor und Motormanagement (23 Prozent) sowie Starter und Generator (8 Prozent). Zudem gehen öfter Notrufe wegen kollabierenden Kühlsystemen, irrtümlich verschlossenen Autos oder falschen Tankfüllungen ein. In der Reisezeit kommt es auch zu Hilferufen auf den Transitstrecken – besonders an den Wochenenden. „Auf den Autobahnen kollabieren zahlreiche Fahrzeuge im Stop-and-Go Verkehr“, so Gerhard Samek, Leiter der mobilen Pannenhilfe. „Viele Menschen lassen auch im Stau die Klimaanlage durchgehend laufen, das Licht brennen und das Radio spielen. Für ältere Batterien ist das häufig zu viel“, erklärt Samek. Darüber hinaus sind Pannen im dichten Autobahnverkehr nicht ungefährlich und oftmals eine zusätzliche Herausforderung für Mitglied und Einsatzfahrer. Weitere Zahlen und Fakten finden sich unter www.oeamtc.at.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Bilderbücher anschauen für ziemlich Ausgewachsene

WAIDHOFEN/YBBS. Am Samstag, 7. Dezember, lädt Andrea Kromoser Bilderbuchfans und alle an besonderen Illustrationen Interessierten von 9.30 bis 12 Uhr in den Sturmfrei Werk- und Denkraum.

Zeitzeugenbericht der zweiten Generation an der Wirtschafts- und Musikmittelschule

WAIDHOFEN/YBBS. Die Schüler der 4. Klassen der WMMS Waidhofen erhielten die Möglichkeit, den Erinnerungen von Ingrid Portenschlager und Esther Dürnberger vom Verein „Lila Winkel“ ...

Hereingeflattert in Niederösterreichs Gärten

NÖ. Die Ergebnisse der Schmetterlingszählung „Zeig“ her deinen Schmetterlingsgarten„ 2019 sind da! Niederösterreich ist mit 72 dokumentierten Arten bei der Tagfalter-Inventur ...

Martinsfest im Gleißer Hort

SONNTAGBERG. Mit dem Vorsatz „Ein bisschen so wie Martin ...“ feierten die Hortkinder vom Bildungszentrum Gleiß ihr Martinsfest. Zunächst verzierten alle Hortkinder fleißig ...

Winteröffnungszeiten Museum

WAIDHOFEN/YBBS. Waidhofen als Eingang in die Ybbstaler Alpen bietet neben dem Einkaufserlebnis in der historischen Innenstadt auch Kultur und Genuss für Groß und Klein. Ein Erlebnis der ...

Patenschaft Sportverein mit Schule

WAIDHOFEN/YBBS. Im vergangenen Schuljahr starteten der 1. Jahrgang SportHAK unter Klassenvorstand Hörndler mit der Sportunion Waidhofen/Ybbs eine Patenschaft mit dem Ziel, gemeinsam Themen ...

Großartiger zweiter Platz für Waidhofen bei NÖ-Challenge

WAIDHOFEN/YBBS. Drei Monate lang, von Juli bis September 2019, wurde im Zuge der „NÖ-Challenge“ gelaufen, gewandert und mit dem Rad oder Inlineskates gefahren. In diesem Zeitraum suchte das SPORT.LAND.Niederösterreich ...

„Bäume pflanzen, Zeichen setzen“ – zehn Bäumchen von JVP gepflanzt

WAIDHOFEN/YBBS. Seit geraumer Zeit ist der Klimaschutz ein Thema, das die Medienlandschaft Österreichs dominiert. Grund dafür ist nicht zuletzt das Engagement der Jugendlichen und jungen ...