Montag 26. Februar 2024
KW 09


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

„An die nächsten Generationen denken“: Verein Dammfrei appelliert an Gemeinderat

Sabrina Lang, 25.11.2019 11:57

WAIZENKIRCHEN. Im November 2015 schloss sich erstmals eine Gruppe zusammen, die dem großen, geplanten Rückhaltebecken in Waizenkirchen kritisch gegenüber stand. Seit Dezember 2017 gibt es schließlich den Verein Dammfrei. Seit diesem Zeitpunkt ist das Thema Hochwasser in Waizenkirchen noch mehr präsent und geprägt von Teils oft sehr emotionalen Diskussionen.

Der neu gewählte Vorstand des Vereins Dammfrei: Rudolf Doppelbauer, Georg Doppler mit Josefa, Johann Haslehner, Astrid Doppler, Obmann Josef Mair, Wolfgang Wagner-Hager und Hannes Haslehner Foto: LangS
Der neu gewählte Vorstand des Vereins Dammfrei: Rudolf Doppelbauer, Georg Doppler mit Josefa, Johann Haslehner, Astrid Doppler, Obmann Josef Mair, Wolfgang Wagner-Hager und Hannes Haslehner Foto: LangS

In der Vergangenheit versuchte man immer wieder für einen raschen, nachhaltigen Hochwasserschutz, als Alternative zum Großbecken vor Waizenkirchen, zu plädieren. In unzähligen Infoabenden, Veranstaltungen, Treffen mit ranghohen Politikern im Bundesministerium wurden die Ideen und Standpunkte kundgetan. Bei der ersten Generalversammlung des Vereins dammfrei im Gasthaus Boubenicek in Spaching, Gemeinde Waizenkirchen, galt es neben der Neuwahl des Vorstandes erneut das Thema Hochwasserschutz zu diskutieren. Dafür wurden Menschen aus Wartberg an der Krems (Bezirk Kirchdorf) eingeladen, die über ihre Sicht der Dinge berichteten.

Wartberger erzählten über ihre Erfahrungen

In Wartberg wurde das größte Hochwasserrückhaltebecken Oberösterreichs mit einer Dammlänge von 1,87 Kilometer und elf Meter Höhe errichtet. Teils sehr emotional berichteten die betroffenen Grundeigentümer über die Vorgehensweise bei der Umsetzung des Beckens zu ihrem Nachteil. Nach Redaktionsschluss fand in Waizenkirchen eine Gemeinderatssitzung statt. Es wurde darüber abgestimmt ob ein großes Rückhaltebecken oder lineare Hochwasserschutzmaßnahmen wie Dämme und Mauern entlang der Aschach umgesetzt werden sollen. Der Verein Dammfrei appelierte bei der Generalversammlung an die Gemeinderäte, sich die Entscheidung gut zu überlegen, längerfristig und an die weiteren Generationen zu denken. Dammfrei setzt sich seit Anbeginn für alternative Hochwasserschutzmaßnahmen ein und will ein großes Rückhaltebecken vor Waizenkirchen verhindern.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


Vitásek präsentiert „Herrn Karl“ in Bad Schallerbach

Vitásek präsentiert „Herrn Karl“ in Bad Schallerbach

BAD SCHALLERBACH. Im Atrium Europasaal Bad Schallerbach präsentiert der Kabarettist und Schauspieler Andreas Vitásek am Dienstag, 5. März, ...

Tips - total regional Katharina Bocksleitner
Vandalismus in Eschenau

Vandalismus in Eschenau

ESCHENAU. Unbekannte Täter haben die Ebereschen am Hengstberger Aussichtsplatz in Eschenau umgesägt. Die Polizei sucht nach den Tätern.

Tips - total regional Katharina Bocksleitner
Golden Days: neues, düsteres Album eines Geboltskirchners

"Golden Days": neues, düsteres Album eines Geboltskirchners

GEBOLTSKIRCHEN/WIEN. Bernhard Eder hat mit „Golden Days“ ein neues, eher düsteres Album herausgebracht. Aufgenommen wurde es in Wien. Das ...

Tips - total regional Gertrude Paltinger, BSc
Natternbacher Chorleiter verabschiedete sich

Natternbacher Chorleiter verabschiedete sich

NATTERNBACH. Nach 48 Jahren gab Franz Frühauf die Leitung des Natternbacher Kirchenchors ab.

Tips - total regional Katharina Bocksleitner
Eigentumswohnungen in Gaspoltshofen fertiggestellt photo_library

Eigentumswohnungen in Gaspoltshofen fertiggestellt

GASPOLTSHOFEN. Die Sternvillen in der Sternstraße in Gaspoltshofen sind fertiggestellt und konnten besichtigt werden.

Tips - total regional Gertrude Paltinger, BSc
Daten belegen Klimaveränderung im Bezirk Grieskirchen

Daten belegen Klimaveränderung im Bezirk Grieskirchen

GRIESKIRCHEN. Weniger Eis- und Frosttage, mehr Hitzetage und Tropennächte: Ein Forschungsprojekt zeigt die Auswirkungen des Klimawandels in ...

Tips - total regional Gertrude Paltinger, BSc
Altes Wissen von Frauen beim Wetterspaziergang mit Hans Gessl

Altes Wissen von Frauen beim Wetterspaziergang mit Hans Gessl

BAD SCHALLERBACH. Der monatliche Wetterspaziergang von „Wetterhans“ Hans Gessl steht im März ganz im Zeichen des Weltfrauentages.

Tips - total regional Gertrude Paltinger, BSc
Fasten-Bauernmarkt in der Furthmühle

Fasten-Bauernmarkt in der Furthmühle

PRAM. Der „Fasten-Bauernmarkt“ in der Furthmühle Pram bietet Gelegenheit, sich speziell in der Fastenzeit auf wertvolle, gesunde Ernährung ...

Tips - total regional Sabrina Kastenauer