„Plastikkarten sind etwas für Nostalgiker“

Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 22.05.2017 07:05 Uhr

WALDNEUKIRCHEN. Franz Tretter bietet mit seinem Start-up „hello again“ maßgeschneiderte Kundenbindungs-Apps an. Der Waldneukirchner kann unter anderem auf die Unterstützung von Runtastic-Chef Florian Gschwandtner bauen.

„Wenn unser digitales Hüttenbuch am Schobersteinhaus bei Ternberg plötzlich tausende Einträge und Facebook-Likes erzeugt, zeigt das, welches Potenzial mit intelligenten Angeboten vorhanden ist“, sagt Franz Tretter. Er ist überzeugt, dass das Smartphone klassische Kundenkarten in eine Existenzkrise stürzen wird. „Wir müssen die Smartphones unserer Kunden erobern. Plastikkarten sind etwas für Nostalgiker“, so der Waldneukirchner, der Geschäftsführer des App-Entwicklers „hello again“ mit Firmensitz in Pasching ist.

Gründer von szene1.at

Er und sein Team wollen Firmen dabei unterstützen, Zufallskunden und Laufkundschaft zu wiederkehrenden Stammkunden zu machen. Unternehmen wie claro, Haka-Küche oder Leberkas-Pepi setzen schon auf diese App-Lösungen. Unterstützt wird das Startup von zahlreichen Investoren, darunter Runtastic-Chef Florian Gschwandtner. Für Runtastic war Tretter als Produktmanager im Einsatz, davor war der Absolvent der HTL Steyr jahrelang Geschäftsführer der Eventcommunity szene1.at, die er mitgegründet hatte.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Ein Haus für die Kunst in Bad Hall

BAD HALL. In der von Theophil Hansen erbauten Villa Rabl im Kurpark stehen auf 130 Quadratmetern seit Anfang Juli Arbeits- und Wohnräumlichkeiten für bis zu zwei Kunstschaffende aller Sparten ...

Überschlag - Alkolenker landet im Getreidefeld

WOLFERN. Zwischen Oberlindach und Wickendorf kam ein 32-Jähriger mit seinem Auto in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab - das Auto überschlug sich und landete in einem Getreidefeld.

Nachmittagsbetreuung: „Rückgang hat sich verfestigt“

STEYR. Die Hoffnung, dass sich die hohe Abmeldezahl, die nach Einführung der Kostenpflicht bei der Kindergarten-Nachmittagsbetreuung verzeichnet wurde, mit der Zeit wieder „normalisieren“ würde, ...

Glasfaserausbau als „Jahrhundertchance“ für Weyer

WEYER. Als „größte Chance des Jahrhunderts“ bezeichnete Ortschef Gerhard Klaffner den Breitbandausbau mit Glasfaser beim jüngsten Infoabend in der Bibliothek.

Fest der Begegnung

STEYR. Der Verein „Grüngürtel statt Westspange“ lädt am Samstag, 20. Juli, von 15 bis 23 Uhr zum Sonnenblumenfest auf den Bio-Bauernhof Staffelmayr (Kegelprielstraße 17) ein.

Kanu-Natur-Erlebnis auf der Enns

STEYR. Mit dem Kanu und Steh-Paddel-Board die Enns flussabwärts geht es beim naturkundlichen Ausflug für Kinder und Jugendliche am Donnerstag, 25. Juli, von 12 bis 17 Uhr.

Offensive in der Ausbildung von Pflegekräften

REGION STEYR. Bis zum Jahr 2025 werden allein in Oberösterreich bis zu 1.600 zusätzliche Fachleute in der stationären und mobilen Altenarbeit gebraucht.

Sammeln für den Flohmarkt der Pfarre St. Josef, Steyr Ennsleite

Wir veranstalten wieder einen FLOHMARKTT! Dafür suchen wir wieder Waren aller Art und nehmen diese auch gerne an, wenn sie funtkonstüchtig und sauber sind. Nicht angenommen werden Wohnwände, ...