18-Jährige aus Wels bei tragischem Rodelunfall verunglückt

Hits: 2636
Onlineredaktion Tips Onlineredaktion Tips, Tips Redaktion, 28.02.2021 19:42 Uhr

SCHLADMING. Bei einem tragischen Rodelunglück verlor eine 18-Jährige aus Wels am Sonntagvormittag in Schladming ihr Leben. Das Mädchen war mit ihrem Vater und ihrem 16-jährigen Bruder unterwegs und von der Rodelbahn auf eine Skipiste geraten, wo das Unglück passierte.

Die Familie startete gegen 9.30 Uhr jeder auf einer eigenen Rodel die Talfahrt, wobei sie über einen Verbindungsweg auf die Skipiste der Hochwurzen gerieten. Die Kreuzung sei durch Hinweisschilder zur Rodelbahn und Verbotsschilder (für Rodler) in Richtung Piste gekennzeichnet, wie die Polizei Steiermark in einer Aussendung berichtet.

16-jähriger Bruder verletzt

Auf der etwa 50 Meter breiten, steilen und harten (für Skifahrer griffigen) Piste dürften die Kinder ihre Rodeln so stark beschleunigt haben, dass sie eine bevorstehende langgezogene Linkskurve nicht mehr durchfahren konnten. Der 16-Jährige kam mit der Rodel über den Pistenrand, stürzte und erlitt Verletzungen.

Tragischer Unfall endete tödlich

Etwas nach ihrem Bruder geriet die 18-Jährige mit der Rodel über den rund 35 Zentimeter hohen Pistenrand, landete nach etwa zwölf Metern auf einem Baumstumpf und rutschte im Anschluss noch einige Meter die Böschung hinab. Der nachkommende Vater konnte seine Rodel rechtzeitig abbremsen und eilte seiner Tochter zu Hilfe.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Vier Skifahrer, die den Unfall bemerkt hatten, kamen ebenfalls zu Hilfe und verständigten die Rettungskräfte. Der Notarzt des Rettungshubschraubers konnte nur noch den Tod der 18-jährigen Tochter feststellen. Der 16-jährige Sohn wurde ins Krankenhaus Schladming gebracht; der Vater blieb unverletzt.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Gebührenverordnung: Welser SPÖ und FPÖ im Clinch wegen der Nachmittagsbetreuung

WELS. Der Wahlkampf wirft seine Schatten voraus. In einem sind sich die SPÖ und die FPÖ einig. Der Ausbau der Nachmittagsbetreuung ist wichtig. Doch dann sind die Gemeinsamkeiten vorbei.

Treul möchte Abbaugebiet erweitern, Bürgerinitiative sieht Arten gefährdet

STADL-PAURA/GUNSKIRCHEN. Die Firma Treul sieht in der Erweiterung ihres Schotterabbaugebietes einen Versorgungsauftrag mit regionalen, mineralischen Rohstoffen und will das Areal nach dem Abbau wieder ...

Totalsperre der A9 nach Lkw-Unfall

SATTLEDT. Ein schwerer Verkehrsunfall hat Donnerstagvormittag, 15. April 2021, auf der Pyhrnautobahn bei Sattledt einen Schwer- und einen Leichtverletzten gefordert.

Insgesamt 2.846 Einsätze für die Feuerwehren im Bezirk Wels-Land

WELS-LAND. Von den Einsatzzahlen her war 2020 ein durchschnittliches Jahr. Aber Corona stellte alles auf den Kopf und so kamen für die Feuerwehren auch viele logistische Aufgaben dazu.

Sich typisieren lassen und der kleinen Leonie helfen

MARCHTRENK/HOLZHAUSEN. Die dreijährige Leonie aus Holzhausen ist ein aufgewecktes, fröhliches Mädchen. Aber sie hat es gerade sehr schwer im Leben, vor einigen Monaten wurde Leukämie diagnostiziert. ...

Der Mars im Rampenlicht

WELS. „Wer lebt denn auf dem Mars?“ – diese brennende Frage beantwortet am Donnerstag, 15. April 18.30 Uhr ausführlich der bekannte und sympathische Astrophysiker Gernot Grömer. 

Neue Wirtschaftsbund-Obfrau in Weißkirchen

WEISSKIRCHEN. Mit Anita Binder hat der Wirtschaftsbund (WB) eine neue Obfrau, unter Einhaltung der Corona-Schutzbestimmungen fand die Jahreshauptversammlung statt.

Judo-EM: Auf Medaillen- und Olympia Jagd

WELS/LISSABON. Bei der Judo Europameisterschaft in Lissabon vertreten zwei Multikraft Kämpfer Österreichs Farben. Shamil Borchashvili will unbedingt eine Medaille holen und damit die Olympia Quali so ...