Suche nach unbekanntem Trio: Frau in Schuhgeschäft attackiert

Hits: 447
Mag. Ingrid Oberndorfer Tips Redaktion Mag. Ingrid Oberndorfer, 22.12.2021 09:59 Uhr

WELS. Weil eine Frau in einem Geschäft zu Boden geschlagen wurde, wurden Polizisten am Montag, 21. Dezember 2021 gegen 14 Uhr zu einem Einkaufszentrum in Wels gerufen. 

Zuvor war die 17-jährige Welserin von einer unbekannten Frau und ihren Begleitern attackiert worden. Sie gab gegenüber den Polizisten an, dass sie sich im Geschäft gerade Schuhe angesehen hätte, als sie plötzliche eine junge Frau angesprochen habe, ob dies nicht schneller ginge. Nachdem die Jugendliche sich entschuldigt hatte, entgegnete ihr die Unbekannte, dass sie nicht so arrogant sein solle. Außerdem begann diese die 17-Jährige zu schubsen, bewarf sie mit einem Schuh und zog sie an den Haaren. Weil sie sich wehrte, kamen der Unbekannten ihr beiden männlichen Begleiter – augenscheinlich Freund und Vater – zur Hilfe und schlugen ebenfalls auf das Opfer ein. Der 19-jährige Freund der 17-Jährigen bemerkte dies und versuchte dazwischen zu gehen. Dabei wurde auch er geschlagen und getreten und dadurch unbestimmten Grades verletzt. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Unbekannten verlief erfolglos.

Täterbeschreibung

Erste Person: Frau, 15 bis 16 Jahre alt, etwa 1,60 Meter groß, vermutlich türkischer Abstammung, lange beinahe hüftlange Haare

Zweite Person: vermutlich der Vater des Mädchens, 45 bis 50 Jahre alt, 1,70 bis1,80 Meter groß, vermutlich türkischer Abstammung, dunkle Haare, dunkle Kleidung. Der Unbekannte wurde durch den Freund des Opfers im Bereich der Nase und der rechten Augenbraue verletzt und hatte beim Verlassen der Örtlichkeit eine blutende Nase und eine leichte Beule über dem rechten Auge.

Dritte Person: vermutlich der Freund des Mädchens, vermutlich türkischer Abstammung, ansonsten keine nähere Beschreibung bekannt

Hinweise bitte an die Polizei

Die 17-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades im Bereich des Kopfes und der Wirbelsäule und wurde ins Klinikum Wels eingeliefert. Die Ermittlungen laufen. Zeugen werden gebeten, sachdienliche Hinweise der Polizeiinspektion Wels – Dragonerstraße unter der Telefonnummer 059133 4191 bekannt zu geben.

Kommentar verfassen



Gemeinsame Andacht der Goldhaubenfrauen des Bezirkes

LAMBACH/WELS-LAND/Wels. Zum ersten Mal haben die Goldhaubenfrauen des Bezirkes eine gemeinsame Maiandacht gefeiert. Abordnungen der einzelnen Ortsgruppen feierten bei herrlicher Abendstimmung im Konvent-Garten ...

Nach Beziehungsstreit: Polizei setzte Pfefferspray gegen Beschuldigten ein

WELS. Die Polizei in Wels musste Freitagmittag in Wels mit dem Pfefferspray gegen einen aggressiven 26-Jährigen vorgehen.

Polizisten fanden abgängige, demente Seniorenheimbewohnerin wieder

WELS-LAND. Polizisten haben am Freitagabend eine abgängige, demente Seniorenheimbewohnerin wiedergefunden.

Eine ganze Woche im Zeichen des freiwilligen Engagements

WELS/OÖ. Freiwilliges Engagement vernetzen, sichtbar machen und gestalten: Bei Forum.Engagiert mit kostenlosen Vorträgen, Workshops, Talks und Netzwerkangeboten steht auch Wels ab Montag, 30. Mai eine ...

Schüler trainieren Wiederbelebung und gewinnen Preis

WELS. Das Projekt „Schüler retten Leben“, macht Wiederbelebung zum Unterrichtsfach. Aktueller Rekordhalter im Üben der Wiederbelebung ist das Gymnasium der Franziskanerinnen.

Das Voixfest ist für alle da

WELS. Mit dem Voixfest wird am Samstag, 28. Mai, ab 15 Uhr im Alten Schl8hof zum Abschluss der Veranstaltungsreihe „Respekt & Toleranz“ nochmals ein klares Zeichen des Miteinanders gesetzt.

Auto fing Feuer

SCHLEISSHEIM. Ein PKW hat am späten Donnerstagabend, 26. Mai 2022, kurz nach dem Abstellen vor einem Mehrparteienwohnhaus in Schleißheim zu brennen begonnen.

Neuer Verein „Taareg“ will eine ganze Region touristisch etablieren

WELS-LAND. Gemeinsam will man die Region rund um Lambach und Stadl-Paura besser touristisch nutzen und neu positionieren. Dafür wurde der Verein „TAAREG“ gegründet. Obmann ist Thomas Brindl.