Kinderwunsch. Neues Zentrum in Frankenburg

Hits: 2335
Lisa Hackl   Anzeige, 07.08.2018 09:00 Uhr

FRANKENBURG / WELS. Der unerfüllte Kinderwunsch betrifft derzeit ca. 15% aller Paare, wobei hier eine steigende Tendenz feststellbar ist. Das zentrale Problem ist sicherlich das höhere Alter der Frau zum Zeitpunkt des Kinderwunsches.

Gerade die höhere Qualifikation der Frau hat mit der zunehmenden Matura- und Hochschulquote die Verschiebung des Kinderwunsches ins höhere Alter zur Folge. Leider sinkt zuerst die Fertilität der Frauen ab dem 35. Lebensjahr leicht, ab dem 40. Lebensjahr dramatisch.

Univ.Prof. Dr. Tews beschäftigt sich nunmehr seit über 30 Jahren mit diesem Thema, hat die Anfänge der künstlichen Befruchtung miterlebt. Nun betreibt er seit etwa fünf Jahren ein Kinderwunschinstitut in Wels im Kompetenzcenter St. Stephan.

Verkürzte Anfahrtswege

Das Problem der langen Anfahrtswege hat Dr. Tews durch die Einrichtung einer Arbeitsgemeinschaft mit Frau Dr. Plakolm in Frankenburg insofern gelöst, als Patienten aus dem Umraum Braunau, Ried, Attersee deutlich reduzierte Wege und auch Anstrengungen auf sich nehmen müssen. Jetzt ist es nur mehr nötig, zu dem kleinen Eingriff der Eizellentnahme und des Transfers des kleinen Embryos nach Wels zu kommen. Andere Behandlungen, wie die Grundberatung und die Stimulation zum optimalen Verkehr, können in Frankenburg erfolgen.

Exzellente Ausbildung

Dr. Plakolm absolvierte ihre Ausbildung vor etwa zehn Jahren an der Landesfrauenklinik Linz unter Prof. Dr. Tews und kümmerte sich schon damals intensiv um Kinderwunschpatienten, wobei ihr alle Eingriffe einschließlich Punktionen, künstliche Befruchtungen und Embryotransfer übertragen wurden. Univ.Prof. Dr. Tews zeigt sich über ihren Einsatz hocherfreut: „Dr. Plakolm fiel schon in der Ausbildungszeit durch Engagement und Fürsorglichkeit bei der Betreuung der Patienten auf, wobei sie ihre Fähigkeiten während ihrer Oberarzttätigkeit vervollständigte.“

Kontakt:

Kontakt: Dr. Claudia Plakolm

Marktplatz 22

4873 Frankenburg am Hausruck

Tel.: 07683/20632

 

 

Univ.Prof. Gernot Tews

Institutsleiter

Tel. 07242/909090-410

office@kinderwunsch-tews.at

www.ivf24.at

Anzeige

 

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



VKB-Baustelle: Falls Ovilava zum Vorschein kommt, gehen die Funde an die Stadt Wels

WELS. Seit einigen Wochen läuft die Baustelle auf dem VKB-Areal auf Hochtouren. Nun hat die Bank mit dem Stadtmuseum eine Kooperation abgeschlossen. Funde gehen an die Stadt. Darauf verständigten sich ...

Molto Luce baut die Produktion aus

WELS/WEISSKIRCHEN. Der Welser Beleuchtungsspezialist Molto Luce baut seinen Produktionsstandort in Weißkirchen aus. 8,5 Millionen werden in eine neue 1.800 Quadratmeter große Halle mit moderner Pulverbeschichtungs- ...

Kapfenberg oder Vienna ist die Frage

WELS. Die Antwort geben die Spieler der Kapfenberb Bulls und Vienna am Mittwoch, 14, April, ab 19 Uhr. Der Sieger aus diesem Duell ist der Halbfinalgegner der Raiffeisen Flyers.

Sonderpreis für Videos der Thalheimer Pfarre

THALHEIM/WELS. Die „Ansprechbar“, eine „Jukebox der Hoffnung“ oder ein „Hendl Light Dinner“ sind die Siegerprojekte des Spielraum-Preises der Diözese Linz für zeitgemäße Pastoral, die Ende ...

Kein Welser Wochenmarkt am 14. April

WELS. Die Sanierungsarbeiten in und rund um die Markthalle sind im vollen Gange. Deswegen gibt es am 14. April keinen Marktbetrieb. Am Samstag, 17. April, findet wieder der nächste reguläre Markttag ...

Unfallstelle nicht gefunden

STEINHAUS. Feuerwehr, Rettungsdienst, Notarzt und die Polizei wurden Montagnachmittag,12. April 2021, zu einem schweren Verkehrsunfall nach Sattledt alarmiert, gefunden wurde die Unfallstelle nach ...

Übergabe: moderne Schwerlast-Transportsysteme für Panzertruppe

WELS. Die Hessen-Kaserne war Schauplatz einer besonderen Aktion. Es übergab Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (VP) in der Hessen-Kaserne drei Schwerlast-Transportsysteme an die 4. Panzergrenadierbrigade. ...

Basketball: Flyers fixieren den Aufstieg in das Halbfinale der Meisterschaft

WELS. Am Ende war es im vierten Spiel der Best-of-Five Viertelfinalserie eine klare Angelegenheit für die Raiffeisen Flyers. Im Duell mit den Klosterneuburg Dukes setzen sich die Messestädter ...