Psychotherapiegruppen für Jugendliche: „Zusammen ist man weniger allein mit Problemen“

Hits: 107
Studien belegen, dass Jugendliche auf die Corona-Situation besonders häufig mit emotionalen und psychosomatischen Beschwerden reagieren. Und viele berichten über pandemiebedingten sozialen Rückzug, Isolation und den Verlust von Alltagsstrukturen. (Foto: Anastasia Gepp/Pixabay)
Studien belegen, dass Jugendliche auf die Corona-Situation besonders häufig mit emotionalen und psychosomatischen Beschwerden reagieren. Und viele berichten über pandemiebedingten sozialen Rückzug, Isolation und den Verlust von Alltagsstrukturen. (Foto: Anastasia Gepp/Pixabay)
Gerald Nowak Gerald Nowak, Tips Redaktion, 04.08.2021 12:21 Uhr

WELS. „Mit der Corona-Connection bieten wir positive analoge Beziehungserfahrungen an, unterstützen die Entwicklung dadurch und können neue, zuletzt verloren gegangene Bindungen etablieren“, erzählt Proges-Geschäftsführerin Doris Polzer über das neue Angebot Psychotherapiegruppen für Jugendliche ab 12 Jahren auch in Wels zu etablieren.

 

Die beiden jugendpsychotherapeutischen Basisgruppen, die „Corona-Connection“, setzen sich aus jeweils acht bis zehn Jugendlichen ab 12 Jahren und zwei Psychotherapeuten zusammen. Gemäß dem Motto „Zusammen ist man weniger allein mit Problemen“ ermöglichen sie alle 14 Tage vor allem Entlastung. Auch existentielle Fragen rund um Identität, Zukunft, Gesellschaft, Beziehungen und altersadäquate Ablösungsprozesse können in den Gruppen gemeinsam bearbeitet werden. Bei Bedarf und auf Wunsch können die Jugendlichen zusätzlich Stützgespräche in Anspruch nehmen und für die später beginnende Einzelpsychotherapie angemeldet bleiben.

Für zusätzliche Angebote sensibilisieren

Um die Jugendlichen und ihre Familien für das zusätzliche Angebot zu sensibilisieren, informiert Proges gezielt auch über niedergelassene Kinder- und Jugendpsychiater sowie in den persönlichen Clearinggesprächen im Rahmen der Clearingstelle für Psychotherapie OÖ. darüber. Info: www.proges.at

Kommentar verfassen



Photovoltaik-Anlage und Radpark eröffnet

NEUKIRCHEN BEI LAMBACH. Beim Einstieg in den zukünftigen Haager Lies-Radweg und nahe dem Bahnhof sind ein Fahrtechnik-Radpark und eine Photovoltaikanlage entstanden.

Attraktion: Großes Römerfest mitten im Welser Zentrum

WELS. Das Stadtmuseum Wels und der Verein Römerweg Ovilava laden zum großen Römerfest in und um das Stadtmuseum Minoriten ein. Im Mittelpunkt stehen das Militärlager und die Kampfvorführungen der ...

Kleinkraftwerk an der Alm eröffnet

FISCHLHAM. Eröffnet wurde das neue Kleinwasserkraftwerk in der Ortschaft Hafeld. In eineinhalb Jahren Bauzeit wurde das Drei-Millionen-Euro-Projekt der Kraftwerk Hafeld GmbH an der Alm umgesetzt.

Bewegungsfreiheit“ heißt das Motto der Welser Abonnementkonzerte

WELS. Es ist wieder ein interessantes und facettenreiches Programm, das Helmut Schmidinger für die Abonnementkonzerte zusammengestellt hat. Das Motto Bewegungsfreiheit zeigt, dass zwischen den Genres ...

TGW investiert 200 Millionen Euro in den Standort Oberösterreich

MARCHTRENK. Das Projekt ist angelegt auf fünf Jahre. In Oberösterreich entstehen Büroarbeitsplätze für 800 Mitarbeiter sowie eine Produktionshalle inklusive hochautomatisiertem Lager mit einer Gesamtfläche ...

Panzerbataillon 14: Neue Tarnuniformen

WELS. Die Soldaten des Panzerbataillon 14 haben neue Tarnuniformen bekommen. Bei der Übergabe betonte Militärkommandant Brigadier Dieter Muhr die Bedeutung des Standortes Wels und der Panzertruppe für ...

Lauf für den guten Zweck

PENNEWANG. Über 100 erwachsene Läufer, über 40 Walker und über 60 Kinder waren bei der vierten Auflage des penneRun am Start.

Tischtennis: Aufstieg nach hartem Kampf

WELS. Das Ziel vor dem Champions League Turnier in eigener Halle war für die SPG Felbermayr Wels Truppe klar. Der zweite Platz musste her. Und die Spieler hielten sich auch an die Vorgabe.