Metalsänger aus Bachmanning bei „The Voice of Germany“

Gertrude Paltinger, BSc Tips Redaktion Gertrude Paltinger, BSc, 11.10.2021 11:55 Uhr

BACHMANNING/BERLIN. Als Sänger der Metal-Band „Vertilizar“ hat Oliver Zinhobl schon eine Fangemeinde. Am 14. Oktober ist er Kandidat in der elften Staffel von „The Voice of Germany.

„Das war sehr aufregend und wirklich eine super Erfahrung. So etwas hat man nicht alle Tage“, erzählt der 27-jährige Bachmanninger mit Leidenschaft für Metal und Grunge den Tips. Am Donnerstag, 14. Oktober wird er um 20.15 Uhr auf ProSieben bei der deutschen Casting-Show „The Voice of Germany“ zu sehen sein und um die Gunst der Juroren Sarah Connor, Mark Forster, Nico Santos, Johannes Oerding und Elif singen.

Die Show wurde bereits in Berlin aufgezeichnet. „Sich gegen zigtausende von anderen Wahnsinns-Stimmen bis in die Show durchzukämpfen, ist für mich ein Privileg und ein Höhepunkt meiner 15-jährigen Musikkarriere“, schreibt der Musiker auf Social Media. Wie die „Blind Audition“ ausgegangen ist, sprich, ob sich ein oder mehrere Juroren für ihn umgedreht haben, darf er natürlich vor Ausstrahlung der Sendung noch nicht verraten.

Schon verraten werden darf der Song. Oliver singt „This is the life“ von Amy McDonald, aber in einer alternativen, rockigen Version seiner Band „Vertilizar“. Zinhobl ist seit 2017 Sänger und Gitarrist der Band. Mit rund 27.000 monatlichen Hörern und 1,6 Millionen Streams bei Spotify hat die Band eine anschauliche Fangemeinde.

Im Hauptberuf ist der verheiratete Vater dreier Söhne Disponent bei einem großen Transportunternehmen. Mit „Vertilizar“ tritt er in seiner Freizeit auf. Am 27. November kann man die vier Jungs im Alten Schlachthof in Wels erleben.

Kommentar verfassen



Gerüchte und Aufregung in Weißkirchen: Kein Logistikzentrum in Hetzendorf

WEISSKIRCHEN. Die Gerüchteküche brodelte und eine Bürgerinitiative hatte sich bereits gebildet. Es gab eine Anfrage eines Maklers auf den sogenannten Pfeiffer Gründen im Ortsteil Hetzendorf ein Logistikzentrum ...

Zeche geprellt und betrunken Auto gefahren: Führerschein weg

WELS. Ein 34-Jähriger hat in der Nacht auf Freitag in Wels zuerst in einem Lokal die Zeche geprellt, dann fuhr er mit dem Auto davon. Zufällig ging er aber der Polizei ins Netz: mit über zwei Promille ...

Feuerwehr musste Auto aus dem Mühlbach fischen

MARCHTRENK. Die Feuerwehr Marchtrenk musste Freitagmorgen ein Auto aus dem Mühlbach fischen.

Staatssekretärin auf Kultur-Tour

WELS. Kultur-Staatssekretärin Andrea Mayer (Grüne) war mit Partei-Begleitung in der Messestadt unterwegs. In Gesprächen mit Vertretern von MedienKulturHaus, Alter Schlachthof und Verein Römerweg konnte ...

Unbekannter überfiel Hofer-Filiale in Wels

WELS. Ein Unbekannter hat am Mittwoch gegen 12.40 Uhr eine Hofer-Filiale in Wels-Pernau überfallen.

In den Gegenverkehr gerutscht: zwei Verletzte

EDT/LAMBACH. Zwei Verletzte hat Donnerstagnachmittag ein Verkehrsunfall auf Schneefahrbahn in Edt bei Lambach gefordert.

Anrainer gegen Heimstätte: Eine Zeile mit weniger Grün

WELS. Als Peter Pinzger mit dem Auto zu seiner Wohnadresse abbog, standen Mitarbeiter des Maschinenrings bereit die Motorsäge zu zücken und zwei alte Bäume zu fällen. Er fackelte nicht lange und stellte ...

Leserbrief: „Zelt für den Welser Stadtball eine Schnapsidee“

WELS. Der Stadtball am Samstag, 4. Februar, wirft seine Schatten voraus. Die Arbeiten laufen und das große Zelt der Wirtschaft muss nach dem Umbau auf der Rainerstraße stehen. Im Innenhof ist kein Platz ...