Samstag 24. Februar 2024
KW 08


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

WELS/ZADAR. Zur Vorbereitung auf die kommende Radsaison wollte das Profi-Radteam aus der Messestadt ein Trainingslager in Kroatien abhalten. Kurz vor der Ankunft in Zadar kam es zu einem schweren Verkehrsunfall.

Daniel Federspiel verletzte sich bei einem Rennen. Drei seiner Kollegen hatten unverschuldet einen Verkehrsunfall auf dem Weg ins Trainingslager. (Foto: privat)
Daniel Federspiel verletzte sich bei einem Rennen. Drei seiner Kollegen hatten unverschuldet einen Verkehrsunfall auf dem Weg ins Trainingslager. (Foto: privat)

Mit mehreren Fahrzeugen waren die Welser unterwegs. Kurz vor Zadar stoppte ein Fahrzeug vor einer roten Ampel. Kurz danach rammte ein herankommender schwer alkoholisierter kroatischer Lenker eines Lieferwagens den PKW mit voller Wucht, Augenzeugen schätzen die Geschwindigkeit des Lieferwagens auf rund 100 km/h. Die drei Welser Radprofis wurden dabei schwer verletzt und sofort in das Krankenhaus gebracht. Zwei konnten einen Tag später auf die Normalstation verlegt werden, einer liegt noch auf der Intensivstation. Lebensgefahr besteht glücklicherweise keine: „Wir sind völlig geschockt und hoffen, dass sich die Verletzungen als nicht allzu schwer erweisen. Das ist ein schwerer Schlag für unser Team“, erklärt RSW-Geschäftsführer Daniel Repitz nach dem Unfall.

Federspiel bei Rennen verletzt

Der Unfall in Kroatien war nicht der einzige Schock für das Team. Eine Woche zuvor stürzte Daniel Federspiel beim Cyclocross-Rennen in Gunskirchen beim Überqueren eines Hindernisses. Nach einer genauen fachärztlichen Untersuchung in einer Sportklinik wurde ein Riss der Quadrizepssehne diagnostiziert. Bei dieser Verletzung muss das Bein insgesamt zwölf Wochen geschient bleiben, nach rund vier Monaten kann mit Übungen begonnen werden und nach 6 Monaten ist das Bein wieder voll belastbar. Erste Übungen mit einem Physiotherapeuten sind nach zwei Wochen möglich.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


Aus alt mach neu: Kennzeichenschwindel in Wels aufgeflogen

Aus alt mach neu: Kennzeichenschwindel in Wels aufgeflogen

WELS. In Wels hat ein Autofahrer einfach die Kennzeichen von seinem alten, kaputten Auto abmontiert und auf sein neues, importiertes Fahrzeug ...

Tips - total regional Online Redaktion
Welser Antifa: „Wir werden weiter den Finger in die Wunden legen“

Welser Antifa: „Wir werden weiter den Finger in die Wunden legen“

WELS. Für Gegner sind die Aktivisten der „Initiative gegen Faschismus“ (Antifa) ein rotes Tuch. Sie mahnen gegen Rechtsradikalismus und ...

Tips - total regional Gerald Nowak
sabreisen: Die schönsten Ziele der Welt entdecken photo_library

sabreisen: Die schönsten Ziele der Welt entdecken

WELS. Alle reisefreudigen Welser sind herzlich eingeladen, das wunderschön renovierte, neue Büro von sabreisen am Kaiser-Josef-Platz 5 in Wels ...

Tips - total regional Anzeige
Landwirt von Stier verletzt

Landwirt von Stier verletzt

WELS-LAND. Ein 32-jähriger Landwirt wurde bei Stallarbeiten von einem Stier verletzt.

Tips - total regional Online Redaktion
Spendenübergabe nach „Stricken mit Herz“ photo_library

Spendenübergabe nach „Stricken mit Herz“

WELS. Es glühten massiv die Finger bei den vielen Helfern der Aktion „Stricken mit Herz“.

Tips - total regional Gerald Nowak
„Freunde von Yad Vashem“: Kandidatur wird zurückgezogen

„Freunde von Yad Vashem“: Kandidatur wird zurückgezogen

WELS/LINZ. Es gab heftige Kritik nachdem bekannt wurde, dass der Welser FP-Bürgermeister Andreas Rabl als stellvertretender Vorsitzender ...

Tips - total regional Gerald Nowak
Kinderbetreuung: Personalengpass spitzt sich weiter zu

Kinderbetreuung: Personalengpass spitzt sich weiter zu

WELS-LAND. SPÖ-Landtagsabgeordnete Heidi Strauss richtete eine schriftliche Anfrage an die Bildungslandesrätin über die Situation der Kinderbetreuung ...

Tips - total regional Gerald Nowak
Sechs Verletzte bei Auffahrunfall in Edt bei Lambach photo_library

Sechs Verletzte bei Auffahrunfall in Edt bei Lambach

EDT BEI LAMBACH. Sechs Verletzte hat Donnerstagmittag ein Auffahrunfall auf der B144 Gmundener Straße in Edt bei Lambach gefordert.

Tips - total regional Online Redaktion