Treffpunkt für Senioren: Tageszentrum am Bauernhof

Michaela Maurer Michaela Maurer, Tips Redaktion, 17.09.2019 17:12 Uhr

WINDHAAG. Auf dem Bauernhof der Familie Pointner wird eine Tagesbetreuung für Senioren und Menschen mit besonderen Bedürfnissen angeboten.

Mit den Alpakas kuscheln, Kaninchen streicheln, die freche Ziege Lisa beobachten, ein bisschen garteln, gemeinsam das Essen zubereiten oder einfach entspannt mit den anderen Besuchern plaudern und Zeit verbringen – bei der Tagesbetreuung auf dem Alpakapoint Pointner wird an drei Tagen in der Woche ganztägige Betreuung für Senioren angeboten.

„Die Nähe und Wärme der Tiere tut Menschen gut“, sagt Renate Pointner. „Der Kontakt ist so prägend, dass sogar Demenzkranke, die bei uns waren, noch lange von den Alpakas reden.“ Pointner hat als Gesundheits- und Krankenschwester viel Erfahrung mit der Arbeit von pflegebedürftigen Menschen. „Mir war es ein großes Anliegen, eine Tagesbetreuung auf dem Bauernhof zu machen. Die Besucher können hier die Natur und die Tiere genießen.“ Für die Tagesbetreuung wurde der Hof von Gottfried und Renate Pointner umgebaut. Eine Küche, ein gemütlicher Wohnraum, eine Ecke zur Entspannung mit Liege-Sesseln zum Entspannen und ein Krankenbett wurden eingerichtet. Draußen wurde extra ein Sinnesgarten angelegt. Hier können die Senioren die Kräuter und Blumen riechen und selbst beim Anbauen und Pflegen der Pflanzen helfen. Ein kleiner Rundweg im Garten bietet die Möglichkeit zur Bewegung. „Der kurze Weg wurde extra als Runde angelegt, damit auch Menschen mit Demenz wieder gut zurückfinden, wenn sie dem Weg folgen.“

„Mit Hilfe gewohnte Tätigkeiten weiter ausüben“

„Wir gehen jeden Tag mit den Tagesgästen raus an die frische Luft, wenn es das Wetter zulässt. Dabei müssen nicht alle die Tiere berühren, manchen reicht es, die Hasen, Rinder, Ziegen und Alpakas zu beobachten“, erklärt Pointner. Das Tageszentrum bietet jeden Dienstag, Mittwoch und Donnerstag Platz für maximal acht Gäste. Zwei Fachkräfte und eine Hilfskraft kümmern sich um die Senioren. „Wir haben auch sehr viele Praktikanten aus verschiedenen Bundesländern, die unseren Hof kennenlernen wollen und hier Erfahrung in der Altenarbeit sammeln.“ Zu Mittag wird gemeinsam gekocht und gegessen. „Die Tagesgäste können mit unserer Hilfe ihre gewohnten Tätigkeiten wie Kochen und Garteln weiter ausüben.“

Green Care: Soziales und die Landwirtschaft verbinden

„Green Care“ werden therapeutische, pädagogische und soziale Angebote in Zusammenhang mit Landwirtschaft genannt. Die Alpakas auf dem Hof der Familie Pointner sind ausgebildet für die tiergestützte Intervention. Sie werden für die Arbeit mit Menschen trainiert und regelmäßig geprüft und zertifiziert. Das Tageszentrum führt Renate Pointner gemeinsam mit dem Verein Tageszentrum Freistadt. Interessierte können sich nach Anmeldung bei einem Schnuppertag selbst ein Bild vom Tageszentrum machen.

Weitere Infos über die Tagesbetreuung auf www.tageszentrum-freistadt.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Musikalische Glücwünsche von Franz Posch und seinen Innbrügglern

LEOPOLDSCHLAG. Seit 30 Jahren ist Hermann Pammer Wirt in Mardetschlag. Grund genug, das Jubiläum zünftig erklingen zu lassen: Franz Posch und seine Innbrüggler sorgten bei der großen ...

HLW hat neue Jungsommelière

Mehr als ein Dutzend Schüler/innen der HLW Classic absolvierten die Prüfung zur Jungsommelière und halten nun ihr Zertifikat in Händen.

Für aggressiven Nachtschwärmer endete Lokalbesuch im Krankenhaus

UNTERWEITERSDORF. Für einen stark betrunkenen und aggressiven 25-Jährigen aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung endete der Besuch eines Lokals im Krankenhaus.

„Es wird Zeit für die Winterreifen“

BEZIRK FREISTADT. Nicht nur die Winterreifenpflicht mit 1. November, sondern auch die sinkenden Außentemperaturen sprechen für einen baldigen Umstieg auf die Winterreifen.

Elfjähriger als großer Kürbiszüchter

KÖNIGSWIESEN. Die biologische Kürbiszucht ist das größte Hobby von David Kern. Begonnen hat er mit dem Anbau im Alter von sechs Jahren. 

Lehrlingstag mit Ex-Skistars Herbst und Pranger

ST. OSWALD/BAD LEONFELDEN. Beim Lehrlingstag von Holzhaider und Kapl Bau stand die körperliche Fitness im Vordergrund.

Jugendball mit „Cartoon“

BAD ZELL. Die Katholische Jugend Bad Zell lädt am Samstag, 26. Oktober, um 20.30 Uhr, zum Jugendball in die Arena Bad Zell ein. 

Nach Messerattacke in Wullowitz: Zweites Opfer (32) verstorben

BEZIRK FREISTADT. Traurige Nachrichten erreichen die Redaktion: Der 32-jährige Flüchtlingsbetreuer ist vier Tage nach der Messerattacke in Wullowitz heute, am 18. Oktober, verstorben.