Doch keine Kündigung: Bernhard Thain bleibt Musikschuldirektor

Hits: 180
Margareta Pittl Online Redaktion, 14.02.2020 09:42 Uhr

YBBS. Kurz vor den Gemeinderatswahlen gab Bernhard Thain seinen Rückzug als Direktor des Musikschulverbandes Donauklang bekannt. Laut Medienberichten habe er sich im Wahlkampf von der Ybbser SPÖ als Protagonist missbraucht gefühlt. Nun scheinen die Wogen wieder geglättet, denn der Musikschulverband verkündete den Verbleib von Thain.

„Bernhard Thain bleibt Musikschuldirektor des Musikschulverbandes Donauklang“, so der Musikschulverband in einer Aussendung. Bei der Verbandsvorstandssitzung vergangenen Mittwoch (12. Februar) habe Thain seine Kündigung zurückgezogen. Gemeinsam seien Rahmenbedingungen besprochen und ausgearbeitet worden, die man in den kommenden Monaten realisieren wolle. „Alle zu klärenden Punkte wurden besprochen. Im Sinne unserer musizierenden Kinder und Jugendlichen setzen wir uns gemeinsam für die Fortführung des Musikschulverbandes Donauklang mit Direktor Bernhard Thain ein. Er und sein gesamtes Team sind bei den Schülern sehr beliebt und leisten überzeugende Arbeit. Somit freut sich der gesamte Vorstand weiterhin auf qualitätsvolle und nachhaltige Musikerziehung in den Gemeinden Ybbs, Pöchlarn, Krummnussbaum und Golling“, so Verbandsobmann und SP-Bürgermeister Alois Schroll.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Die Priester-EM ist geschlagen: „Vielleicht haben die Fans anderer Länder mehr um den Erfolg gebetet“

BEZIRK MELK/BEZIRK SCHEIBBS. Die österreichische Priesterfußballmannschaft ist das vielleicht stabilste Team der Welt: „Seit Jahren verharrt man bei Europameisterschaften im Mittelfeld“, ...

Draußen in Naturparks unterrichten

SÜDLICHES WALDVIERTEL. In Niederösterreich haben sich 20 Schulen und zwei Kindergärten der Wissensvermittlung rund um die Natur verschrieben. Im Rahmen des jährlichen Vernetzungstreffens ...

Manker Kindergarten: Ausbau kann im Sommer starten

MANK. Die Bauverhandlung für den Ausbau des Manker Kindergartens konnten erfolgreich abgeschlossen werden. Im Sommer will man mit den Arbeiten beginnen.

Zitronensäurewerk-Jungbunzlauer: Projekt laut Gutachtern umweltverträglich

ZELKING/LEIBEN. Das geplante Zitronensäure-Werk der Firma Jungbunzlauer in Bergern wird derzeit einer Umweltverträglichkeitsprüfung (im vereinfachten Verfahren) unterzogen. Nun ist die Gesamt-Bewertung ...

Schweinepest: Abschussrate bei Wildschweinen fast verdoppelt

NÖ. Die niederösterreichischen Jäger haben im abgelaufenen Jahr 29.550 Wildschweine erlegt. Damit wurde der Abschuss im Vergleich zu 2018 um 47 Prozent erhöht. Gründe sind ...

Wegen Autotankens nach 20 Dienstjahren entlassen: AK holt 125.000 Euro

MELK. Die Arbeiterkammer Melk konnte für einen Arbeitnehmer aus dem Bezirk 125.280 Euro erstreiten. Einer von vielen Erfolgen, die die Kammer im abgelaufenen Jahr für ihre Mitglieder feiern konnte. ...

Die wichtigsten Zahlen und Fakten zur Landwirtschaftskammerwahl in Niederösterreich

NÖ. Am 1. März 2020 finden die Landwirtschaftskammerwahlen in Niederösterreich statt. Insgesamt sind 157.458 Personen wahlberechtigt, das sind im Wesentlichen Personen, die eine land- ...

Neues Biomasse-Heizwerk eröffnet

MANK. Am vergangenen Samstag wurde das umgebaute Biomasse-Heizwerk der EVN mit einem Tag der offenen Tür eröffnet.