NMS Ybbsitz gewinnt 50.000 Euro bei Megabildung

Hits: 696
Freude in Ybbsitz über den Preis und den in Aussicht gestellten Start des „Pop-up & Repair-Stores“ (v. l.): Lehrerin Laura Peham, Projektleiterin Elisabeth Schasching, Adrian Hofmarcher, Klara Leichtfried, Eileen Reichartzeder, Johanna Reingruber, Rebecca Ritzinger, Alexandra Seisenbacher, Sophie Wagner, Barbara Heim und Direktor Leo Lugmayr Foto: Mittelschule Ybbsitz
Karin Novak Karin Novak, Tips Redaktion, 08.06.2021 10:03 Uhr

YBBSITZ. Mit dem Konzept eines „Pop-up & Repair-Stores“ überzeugte die Mittelschule Ybbsitz die Jury der Megabildung. Schule, Lehrer und Schüler können es noch kaum fassen: Sie dürfen sich über einen Gewinn von 50.000 Euro Projektgeld freuen. 

Mit dem Projekt „Pop-up & Repair-Store“ schafften sie es in den Kreis der acht Preisträger der von der Mega-Bildungsstiftung ausgelobten „Mega-Bildungsmillion“. 137 Schulen, Universitäten, Fachhochschulen und Bildungsvereine hatte sich mit Projekten um die Preise beworben. Die Ausschreibung zielte auf die Vermittlung von Wirtschaftskompetenz für den Alltag ab. Als inhaltliche Schwerpunkte ist es gefordert, wirtschaftliche Zusammenhänge, Finanzbildung und Entrepreneurship erlebbar zu machen.

Store im ehemaligen Bahnhofsgebäude

Die Ybbsitzer konnten mit ihrem Projekt bei einem Hearing in Wien überzeugen. Mit dem Verein AGYL („Alt und glücklich in Ybbsitz leben“), der Gemeinde, der Ybbsitzer Wirtschaft und dem Verein Zentrumsbelebung im Boot will die Mittelschule Ybbsitz ab Herbst das ehemalige Bahnhofsgebäude in einen „Pop-up & Repair-Store“ umgestalten und mit Aktivitäten beleben. Das nach Stilllegung der Stichbahnstrecke aufgelassene Gebäude gehört der Gemeinde, ist denkmalgeschützt und bietet viele Möglichkeiten für die Ideen der Schüler„, sagt ÖVP-Bürgermeister Gerhard Lueger, der sich über die Initiative der Schule freut und darin einen Impuls für die Belebung des Zentrums sieht. Das Preisgeld von 50.000 Euro soll in Infrastruktur, Werkzeuge und Einrichtung investiert werden“, sagen Projektleiterin Elisabeth Schasching und Direktor Leo Lugmayr. „Wichtig ist uns dabei, dass die Jugendlichen wirtschaftlich zu denken lernen“, so die Projekteinreicher.

Kooperation mit HAK Waidhofen

Die Initiative wurde im Rahmen des Unterrichts in Form einer Übungsfirma entwickelt, die Schüler des Ybbsitzer Profils „kaufmännisch und kreativ – k.u.k.“ in Kooperation mit der Waidhofner Handelsakademie entwickelt hatten. „Die Idee stammt von den Kindern“, sagt Schasching. Ziel ist es, dass in den „Pop-up & Repair-Store“ gemeinsam mit ehrenamtlichen Helfern und Senioren abgenützte Artikel wieder instand gesetzt, Sportartikel und Fahrräder runderneuert, Alltagsgegenstände repariert und damit nachhaltiges und klimafreundliches Verhalten gelernt wird.

Nicht aus dem Schulbuch

In der Jury-Begründung heißt es dazu: „In einem 'Pop-Up Hub' wird Altes neu, Kaputtes funktionsfähig und Wertstoffe zu Wertvollem gemacht. Gemeinsam mit Schülern wurden Ideen entwickelt, die in keinem Schulbuch stehen. Jugendliche erleben in sozial ausgerichteten Schulprojekten hautnah und direkt, dass sie in der Gesellschaft etwas bewirken können. Das Projekt wirkt in einem breiten Netzwerk der Mittelschule Ybbsitz, benachbarten Schulen, lokalen Vereinen und örtlichen Betrieben des Mostviertels.“

Schule für Innovation bekannt

Für ihre innovative Unterrichtsstruktur ist die Schule bekannt. Zuletzt hatte die Mittelschule Ybbsitz den Österreichischen „IMST-Award“ (2019) sowie bereits dreimal (2014, 2015 und 2019) den mit bis zu 12.000 Euro dotierten „Education Award EDUARD“ gewonnen, der von der Wiener Tageszeitung „Die Presse“, Verbund und Erste Bank ausgelobt wird. Bereits im Jahr 2020 förderte die MEGA Bildungsstiftung, die aus der B&C Privatstiftung (im Jahr 2000 gegründet von Bank Austria und Creditanstalt) finanziert wird, innovative Bildungsprojekte mit über einer Million Euro. Nach dem Themenschwerpunkt „Chancenfairness“ im letzten Jahr stellt die Stiftung nun eine weitere Million Euro zur Verfügung. Diesmal um Bildungsinnovationen im Bereich Wirtschaftskompetenz für den Alltag österreichweit zu unterstützen.

Acht Preisträger aus ganz Österreich

Unter den acht Preisträgern von Megabildung rangieren neben der NMS Ybbsitz auch das Projekt „Yelp“ der FH Salzburg, das „Changemaker Programm“ des Gründerzentrums der WU Wien oder die Initiative „Teach for Austria“, die engagierte Hochschulabsolventen an herausfordernde Schulen bringt. In der hochrangigen Jury waren neben der Sektionschefin im Bildungsministerium und ehemaligen Unterrichtsministerin Iris Rauskala auch Dietmar Müller, Finanzvorstand der international tätigen Berndorf AG, der Leiter der wirtschaftsliberalen Denkfabrik Agenda Austria Franz Schellhorn, die Geschäftsführerin der Volkshilfe Wien, Tanja Wehsely, sowie Michael Meyer, Professor für Non-Profit-Management an der Wirtschaftsuniversität (WU) Wien vertreten.

200.000 Euro winken am 9. Juli

Der Projektwettbewerb ist indes noch nicht abgeschlossen: In einer von ORF 3 am 9. Juli im Hauptabendprogramm live ausgestrahlten Projetpräsentation entscheiden Jury und Online-Voting, wer aus den acht Siegerprojekten den Hauptpreis von 200.000 Euro erringen wird.

 

Kommentar verfassen



Zehn Gemeinden entwickeln gemeinsam das Ybbstal weiter

YBBSTAL. Zehn Gemeinden aus der Kleinregion Ybbstal haben sich zusammengeschlossen, um unter der Bezeichnung „Agentur Standort Ybbstal“, insgesamt elf Entwicklungsprojekte umzusetzen. Ziel ist ...

Oldtimer in der Innenstadt: Ennstal-Classic macht Halt in Waidhofen

WAIDHOFEN/YBBS. Die Ennstal-Classic gilt als eine der beliebtesten Oldtimer-Rallyes und ist mittlerweile zum Kultevent geworden. Morgen, am 23. Juli 2021, können wieder ganz besondere Oldtimermodelle ...

Wein trifft Eisen – Genuss trifft Gemütlichkeit

YBBSITZ. Gastfreundschaft, köstliche Weine, gut gelaunte Genießer, starke Boliden sowie Tradition und Schmiedehandwerk stehen beim Weinfest am Samstag, 17. Juli 2021, am Ybbsitzer Marktplatz ...

Unter freiem Himmel – Singen mit Aussicht auf der Gschnaidter Höhe

WAIDHOFEN/YBBS. Am Freitag, 16. Juli, wird ab 19 Uhr gemeinsam mit Singleiter Hermann Maderthaner jun. und den 7/8-Sängern auf der Gschnaidter Höhe in Windhag angestimmt.   

Mostviertel: Das vollkommene Viertel

MOSTVIERTEL. Das Mostviertel ist mehr als nur Birnbaumblüte, Schmiedehämmer und Vierkanter. Das raue Land zwischen Ybbs und Wienerwald ist vor allem ein guter Boden für starke Charaktere. ...

Musik liegt in der Luft des Konviktgartens

WAIDHOFEN/YBBS.  Nach einem gelungenen Auftakt der legendären Konviktgartenkonzerte vergangenen Sonntag durch die TMK Konradsheim werden morgen, 11. Juli 2021, die Musiker der TMK Windhag ihre ...

UBV startet Kampagne „#FragdenWirt“ und „#Schaudrauf“

WAIDHOFEN/YBBS. Anfang der Woche (4. Juli) startete der Unabhängige Bauernverband, kurz UBV, eine bundesweite Öffentlichkeitskampagne, an der sich auch der Kammerbezirk Waidhofen beteiligt. ...

Donnerstags unter den Arkaden

WAIDHOFEN/YBBS. In diesem Sommer wird es endlich wieder musikalisch im idyllischen Schlosshof, wenn morgen (8. Juli 2021) die Veranstaltungsreihe „Donnerstags unter den Arkaden“ ihren Auftakt ...